Suchergebnis

Krankenwagen

Rettungswagen fährt über rote Ampel und prallt mit einem Auto zusammen – wer hat Schuld?

Der Unfall passierte an einem Freitagnachmittag Anfang September: Ein Rettungswagen war im Einsatz, fuhr mit Blaulicht und Martinshorn auf die Kreuzung Stockacher Straße/Möhringer Straße/Obere Hauptstraße zu. Die Ampel war rot, der Rettungswagen fuhr weiter – und prallte auf der Kreuzung mit einem Auto zusammen. Zwei Beteiligte wurden leicht verletzt, der Sachschaden war enorm. Bleibt die Frage: Wer hat in so einem Fall eigentlich Schuld?

Wollte Autofahrer noch schnell über die Kreuzung?

 Das Gebäude von Kaufland an der Stockacher Straße ist in die Jahre gekommen.

Kaufland hält an Sanierung alter Filiale fest

Wie geht es mit der Kaufland-Filiale an der Stockacher Straße weiter? Auf Nachfrage unserer Zeitung teilt das Unternehmen jetzt mit: Die Sanierung ist nach wie vor geplant. Zu den Plänen an der Rudolf-Diesel-Straße hält es sich aber nach wie vor bedeckt.

Hintergrund ist die Schließung von Real an der Rudolf-Diesel-Straße. Nach Informationen der Stadtverwaltung hat Kaufland den Standort übernommen und will dort neu bauen. Gleichzeitig gab es Befürchtungen, was nun mit der Kaufland-Filiale an der Stockacher Straße passieren würde.

Wird im nächsten Jahr abgerissen: Der Real-Markt in der Rudolf-Diesel-Straße. Obwohl die Pläne offenbar schon länger feststehen,

Aus Real wird Kaufland: OB Beck ärgert, wie Konzern mit Mitarbeitern und der Stadt umspringt

TUTTLINGEN – Die geplante Schließung des Realmarktes an der Rudolf-Diesel-Straße sorgt im Rathaus nach wie vor für Ärger über den Schwarz-Konzern (Kaufland) und über Real. „So gehen die mit uns um“, sagte OB Michael Beck hörbar angefressen, als er von seinen Gesprächen mit den Unternehmen im Technischen Ausschuss berichtete. Nicht nur, dass jetzt zahlreiche Arbeitsplätze kurzfristig verloren gehen, die Stadt befürchtet auch, dass ihre Planungen an der Stockacher Straße über den Haufen geworfen werden.

Beispiel für eine DHL-Packstation

Weitere Packstation in Tuttlingen eröffnet

DHL hat in Tuttlingen eine neue Packstation eröffnet: In einer modularen Station auf dem Gelände der Esso-Tankstelle an der Neuhauser Straße 80 stehen Kunden weitere 101 Fächer zur Verfügung.

An Packstationen können sich Empfänger Pakete und Päckchen hinterlegen lassen sowie zudem bereits online frankierte Sendungen abschicken. Zwei weitere DHL-Packstationen gibt es in Tuttlingen bislang bei Lidl an der Stockacher Straße sowie eine weitere an der Nendinger Allee.

Blaulicht

34-Jähriger angeschossen und schwer verletzt

Ein Streit zwischen Rockern und anderen Beteiligten ist am Sonntagmorgen in Tuttlingen eskaliert. Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft mitteilen, wurde dabei ein 34-Jähriger angeschossen und schwer verletzt. Der Tatverdächtige ist flüchtig.

Offenbar ging eine Auseinandersetzung der Schussabgabe voraus. Mehrere, „der Rockerszene zuzuordnende Personen“ seien gegen 5 Uhr auf der Stockacher Straße aneinandergeraten, heißt es in der Pressemitteilung.

 Vorsicht Radarfalle: Der mobile Blitzer des Landkreises Sigmaringen ist seit ein paar Tagen im Einsatz. Vorerst in Sigmaringend

Blitzer wartet an sechs Standorten auf Raser

Seit Monaten wartet der Landkreis Sigmaringen auf den mobilen Blitzer, den er schon vor einem Jahr bestellt hat: Nun ist das Gerät in der Form eines Anhängers mit Kennzeichen ME (Mettmann) ausgeliefert worden und wird direkt eingesetzt: an der Hauptstraße gegenüber des Bahnhofs in Sigmaringendorf.

Der Sigmaringendorfer Kreisrat Hermann Brodmann (Grüne) stellt schon eine gewisse Beruhigung fest. Seit ein paar Tagen wird an der kerzengeraden Bundesstraße 32, die in den Ort hineinführt, geblitzt.

Derzeit läuft die Ausschreibung. Die Stadt Tuttlingen will möglichst schnell Sirenen als Frühwarnsystem anschaffen. Die sollen w

Tuttlingen baut Defizite im Katastrophenschutz ab - und Sirenen auf

Ahrweiler, Kamen, Euskirchen: Die Überschwemmungen der vergangenen Tage haben in Deutschland fast 200 Todesopfer gefordert. Oft kam der Tod in der Nacht, die Menschen wurden in ihren Betten von den Fluten überrascht oder beim Versuch, ihr Hab und Gut aus den Häusern zu retten. Man fragt sich: Kann so etwas auch in Tuttlingen passieren? Und was tut die Stadt dagegen?

„Risiken kann man leider nie komplett ausschließen“, sagt Stadtsprecher Arno Specht.

 Edeka und V-Markt, die bereits andere Filialen von Real gekauft haben, sind am Tuttlinger Standort nicht interessiert.

Wie steht es um die Zukunft des Realmarkts? Zwei Lebensmittelmärkte lehnen Kauf ab

Wie geht es mit dem Real-Supermarkt in Tuttlingen weiter? An eine Schließung denkt das Unternehmen eigentlich nicht. Vielmehr soll der Standort an einen Wettbewerber verkauft werden. Ein möglicher Kandidat wäre Kaufland. Das Unternehmen hält sich bedeckt, will zugleich seinen Standort an der Stockacher Straße stärken.

Insgesamt 276 Real-Warenhäuser hat Investor SCP-Group im März vergangenen Jahres von der Metro AG erworben. Der Kaufpreis: 300 Millionen Euro.

 Die Stuttgarter Straße und die Untere Vorstadt gehört zu den Straßen, an denen die Lärmbelastung besonders hoch ist.

Wir haben gemessen: Das sind die größten Lärm-Quellen in Tuttlingen

Das Ohr kann man nicht abschalten. Es nimmt ständig Geräusche war. Aber anders als in Urzeiten, als das Gehör den Neandertaler vor dem sich anschleichenden Säbelzahntiger warnte, wird die Sinneswahrnehmung selbst immer mehr zu einer gesundheitlichen Belastung. Auch in Tuttlingen.

Lärm macht krank. Andauernd erhöhte Laustärke setzt den Körper unter Stress. Dieser reagiert unter anderem mit einer Erhöhung des Blutdrucks und der Herzfrequenz.

 Ob Lastwagen oder Autos: Seit der Wehstetter Kreisverkehr und die beiden zugehörigen Bundesstraßen wegen Sanierungsarbeiten ges

Großbaustelle Wehstetter Kreisel: Der Umleitungsverkehr belastet mehrere Gemeinden

Lastwagen, Transporter, Autos mit und ohne Anhänger: Seit gut vier Wochen rollen deutlich mehr Fahrzeuge durch die Gemeinde Neuhausen ob Eck als üblich. Grund dafür sind die Sanierungsarbeiten am Wehstetter Kreisverkehr und den abzweigenden Bundesstraßen. Diese Sperrung macht sich auch in Emmingen-Liptingen bemerkbar. Für beide Gemeinden gibt es gute Neuigkeiten.

Die Blechmassen, die sonst auf der B 311 an Neuhausen und auf der B 14 am Ortsteil Liptingen vorbei fahren, werden seit dem 6.