Suchergebnis

Fußball

Finaltag: Südbadischer Verband im Schwarzwald-Stadion

Das Pokal-Endspiel des Südbadischen Fußballverbands (SBFV) wird im Freiburger Schwarzwald-Stadion ausgetragen. Wie der SBFV am Donnerstag mitteilte, werden am 22. August (14.45 Uhr) 400 Zuchauer im Bundesliga-Stadion des SC Freiburg zugelassen. Die Tickets gehen nicht in den freien Verkauf, sondern sollen von den beiden Finalisten im Vereinsumfeld verteilt werden.

„Das Schwarzwald-Stadion bietet uns ideale Voraussetzungen, um das Endspiel unter den aktuellen Vorgaben der Corona-Verordnung durchzuführen“, sagte SBFV-Vizepräsident ...

Absolventinnen des Berufskollegs Wirtschaft der Fritz-Erler-Schule, die jüngst ihr Abschlusszeugnis überreicht bekommen hat.

Strahlende Gesicher an der Fritz-Erler-Schule

An der Fritz-Erler-Schule Tuttlingen sind an den Berufskollegs und an der zweijährigen Berufsfachschule die Abschlussschüler verabschiedet worden. Statt einer großen Feier wurden im Klassenverbund im kleinen Kreis die Abschlusszeugnisse überreicht. Schulleiter Rainer Leuthner betonte hierbei die Leistung der Schüler und bat diese, das Jahr 2020 trotz der Corona-Pandemie als ein positives Jahr mit persönlichen Erfolgserlebnissen in Erinnerung zu behalten.

 Zeno Bianchini stammt aus Verona, lebt seit zehn Jahren als Organist in Stockach und spielte zum ersten Mal auf der Gabler-Orge

Zwischen Barock, Rokoko und Wiener Klassik

Trotz sintflutartiger Regenfälle, überschwemmter Straßen und Gewitterwolkenbruch kurz vor Beginn, fanden am Sonntagnachmittag doch zahlreiche Konzertgäste den Weg nach Weingarten, obwohl fast alle völlig durchnässt ankamen. Und erfreulich viele jüngere Leute waren dabei.

Der Organist des zweiten Konzerts der Internationalen Orgelkonzerte in Weingarten, Zeno Bianchini (*1971), stammt aus Verona und trägt einen sehr alten Vornamen, nämlich den des Bischofs Zenon aus dem 3.

Die Kaufmännische Berufsschule vergab fünf Auszeichnungen für die besten Absolventen bei einem Schnitt von jeweils 1,1. (von lin

Zahlreiche Preise und Belobigungen für die kaufmännischen Berufsschüler

In der letzten Schulwoche haben 451 Absolventen der Fritz-Erler-Schule ihre Zeugnisse bekommen. Die Zahl der Preisträger und der Belobigungen zeigt, dass die Krise von den Absolventen zumindest schulisch erfolgreich bewältigt wurde. Die Infektionsschutzmaßnahmen ließen leider keine übliche feierliche Verabschiedung zu, wodurch sich das Jahresmotto „Wir sind mit Abstand die Besten!“ in den Abschlussklassen etablierte. Im Klassenverbund wurden im kleinen feierlichen Kreis die Abschlusszeugnisse überreicht.

Wegen Corona-Gefahr: Pokal-Halbfinale in Stockach abgesetzt

Das für Samstag geplante Verbandspokal-Halbfinale zwischen dem VfR Stockach und dem 1. FC Rielasingen-Arlen ist abgesetzt worden. Das gab der Südbadische Fußballverband am Freitag bekannt. Nachdem im direkten Umfeld eines VfR-Spielers eine Corona-Infektion aufgetreten sei, habe die Stadt Stockach als zuständige Infektionsbehörde die Austragung der Partie zwischen dem Landes- und dem Oberligisten untersagt, heißt es in der Mitteilung.

Der betroffene Spieler befinde sich bereits in Quarantäne und werde an diesem Freitag getestet, das ...

Helmut Müller

„Ich spende, weil es notwendig ist“

Insgesamt 125 Mal hat Helmut Müller (64) Blut gespendet. Dafür ist er jetzt ausgezeichnet worden. Unser Mitarbeiter Walter Sautter hat mit Helmut Müller gesprochen.

Wann haben Sie mit Blutspenden begonnen?

Ich war damals um die 19 und bei der Bundeswehr in Ulm. Ein Freund hat mich dort mal mitgenommen.

Und da haben Sie quasi „Blut geleckt“ und weitergemacht?

Wenn man in Notsituationen Hilfe für sich als selbstverständlich voraussetzt, kann man erwarten, dass man selber Blut spendet.

Chefin und Teamplayerin: Auf das obligatorische Foto will Beatrice Moll nur zusammen mit ihren Kollegen Rudolf Mezger, Peter Rac

Beatrice Moll ist die erste Polizeipostenchefin in der Region

Fast hätten fünf Zentimeter die Karriere und das Leben von Beatrice Moll auf ganz andere Bahnen geleitet und sie hätte als technische Zeichnerin gearbeitet. Denn genau fünf Zentimeter fehlten der gebürtigen Sächsin bis zur geforderten Mindestgröße von 1,65 Meter für die Einstellung in ihren Traumberuf Polizistin. Glücklicherweise hat die Polizei Baden-Württemberg diesen Wert Anfang der 90er-Jahre auf 1,60 Meter herabgesetzt und Molls Einstieg in die Polizeiarbeit stand nichts mehr im Wege.

SLG-Initiator Wolfgang Beutinger und Hans Knöpfler aus Wangen

Kreistag stimmt für SLG-Kennzeichen

Im zweiten Anlauf hat’s geklappt: Der Sigmaringer Kreistag hat in seiner Sitzung am Montag in der Sandbühlhalle in Bingen der Wiedereinführung der Altkennzeichen SLG (Saulgau), STO (Stockach) und ÜB (Überlingen) zugestimmt.

Vermutlich ab dem Jahresende kann im Raum Saulgau/Mengen das Altkennzeichen bestellt werden. In Ortschaften wie Göggingen, Gutenstein oder Engelswies kann künftig das Altkennzeichen STO beantragt werden, im Raum Pfullendorf das Kennzeichen ÜB.

 Zuversichtlich ist Wolfgang Beutinger, dass er künftig mit einem SLG-Kennzeichen fahren kann. Er gehört zu den Aktiven der Grup

Kreis Sigmaringen entscheidet über Altkennzeichen

Die Entscheidung über die Wiedereinführung der Altkennzeichen naht. Am Montag, 27. Juli, entscheidet der Kreistag Sigmaringen in seiner Sitzung in Bingen darüber, ob im Kreis Sigmaringen Autokennzeichen der mit der Kreisreform aufgelösten Kreise wieder erlaubt sein sollen. Dann könnten Autofahrer ihre Fahrzeuge auch mit den Autokennzeichen SLG, ÜB oder STO ausstatten. Vor allem für „SLG“ setzen sich Bürger in der Region Bad Saulgau ein. Im Kreistag ist eine Wiedereinführung aber umstritten.

Vollwertiger Abschluss für den „Corona-Jahrgang“

Vollwertiger Abschluss für den „Corona-Jahrgang“

In diesem Jahr gab es eine ungewöhnliche Feier zur Verabschiedung der insgesamt 39 Schüler, die ihre Abschlussprüfung zur Staatlich geprüften Technikerin oder zum Staatlich geprüften Techniker an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Tuttlingen erfolgreich bestanden haben.

Fast hätte es gar keine Feier gegeben, schreibt die Schule in einer Pressemitteilung, aber im Zuge der ersten Lockerungen und unter den aktuellen Abstands- und Hygieneregeln konnte die Zeugnisübergabe in einem feierlichen Rahmen stattfinden.