Suchergebnis

 Beim Markt der Möglichkeiten kamen die Besucher des Fachtags Inklusion zum Thema „Übergang Schule – Beruf“ mit den Vertretern d

Fachtag Inklusion bietet viele Tipps für den „Übergang Schule – Beruf“

Im Landkreis Biberach gibt es seit zehn Jahren Netzwerkkonferenzen. Dabei arbeiten Vertreter der verschiedenen Institutionen zusammen, um Jugendliche und junge Erwachsene mit einer Behinderung entsprechend ihrer Fähigkeiten und Interessen zu fördern. Aus dieser Netzwerkkonferenz entstand die Idee zu einem Fachtag. Rund 100 Menschen informierten sich dabei über Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen mit einer Behinderung beim Start in den Beruf.

Plastikrecycling

Neues Verpackungsgesetz: 2000 Unternehmen drohen Bußgelder

Ein halbes Jahr nach Inkrafttreten des Verpackungsgesetzes drohen rund 2000 Unternehmen Bußgelder, weil sie sich nicht wie vorgeschrieben am Recycling-System beteiligen.

Die zur Kontrolle eingerichtete Zentrale Stelle teilte mit, dass die Ordnungswidrigkeiten an die Länder übergeben worden seien, „damit der Vollzug in diesen Fällen in die Wege geleitet werden kann“.

Die Zentrale Stelle organisiert als Behörde seit 1. Januar das Verpackungsregister für Unternehmen, die Verpackungen in den Verkehr bringen.

 Ausgezeichnet: Der Bau von Adrian Hochstrasser in der Ulmer Karpfengasse überzeugte die Jury als innovativ und dennoch passend

Ulmer Bauwerke ausgezeichnet

Es liegt nicht nur am Ulmer Münster: In der Architektenkammer ist man sich einig, dass in Ulm oft schöner gebaut wird, als anderswo: „Ulm ist schon sehr weit“, sagte Thomas Herrman, der Vorsitzende der Jury des Auszeichnungsverfahrens „Beispielhaftes Bauen“ bei der Vorstellung der Preisträger im Landratsamt. „Hier wird gezeigt, dass die städtebauliche Qualität mittelalterlicher Städte auch mit modernen Bauten erreicht und aufgewertet werden kann.“ 16 Ulmer Bauten aus dem Jahren 2013 bis 2019 wurden mit der begehrten Plakette geehrt.

 Der Hinweis auf das Hospiz Ursula steht bereits an der Eingangstafel zum Gebäude.

Leutkircher Hospiz eröffnet mit einem Tag der offenen Tür

Das Leutkircher Hospiz Ursula wird am Samstag mit einem Tag der offenen Tür offiziell eröffnet. Die ersten Gäste werden voraussichtlich Anfang Juli in das ehemalige Krankenhaus-Gebäude einziehen.

Alle Bürgerinnen und Bürger aus Leutkirch und Umgebung lädt die St.-Elisabeth-Stiftung, gegründet 1999 von den Franziskanerinnen von Reute, am kommenden Samstag, 29. Juni, von 11 bis 16 Uhr zum Tag der offenen Tür ins Hospiz Ursula ein. Führungen durch die Räumlichkeiten sowie ein buntes Programm und verschiedene Verpflegungsangebote warten ...

Sommer in Berlin

Was hilft am besten bei Hitze?

Es ist Sommer. Da scheint die Sonne, die Temperaturen steigen - wie in (fast) jedem Jahr. Und mit den sommerlichen Hitzewellen kommen zuverlässig wieder dieselben Fragen auf: Was bringt Abkühlung? Wie kann man sich schützen? Ein Faktencheck:

AUSSAGE: Mittags ist es am heißesten.

BEWERTUNG: Falsch.

FAKTEN: Die Sonne steht um die Mittagszeit zwar am höchsten und gibt die stärkste Strahlung ab. Die Lufttemperatur erreicht ihr Maximum aber erst mit einigen Stunden Verzögerung.

Ventilator

Faktencheck: Was hilft am besten bei Hitze?

Es ist Sommer. Da scheint die Sonne, die Temperaturen steigen - wie in (fast) jedem Jahr. Und mit den sommerlichen Hitzewellen kommen zuverlässig wieder dieselben Fragen auf: Was bringt Abkühlung? Wie kann man sich schützen? Ein Faktencheck:

AUSSAGE: Mittags ist es am heißesten.

BEWERTUNG: Falsch.

FAKTEN: Die Sonne steht um die Mittagszeit zwar am höchsten und gibt die stärkste Strahlung ab. Die Lufttemperatur erreicht ihr Maximum aber erst mit einigen Stunden Verzögerung.

 Ansgar Zoller, Vorsitzender der Freunde der Bergkapelle, bedankt sich bei der Einweihung des Martinusweges bei den freiwilligen

Vom Soldaten zum Bischof

Wie er mit dem armen Bettler am Stadttor seinen Mantel geteilt hat – das verbinden wohl die meisten mit dem Heiligen Martin von Tours. In Erolzheim wird nun dazu eingeladen, mehr über seinen Weg vom barmherzigen Soldaten zum Bischof von Tours zu erfahren. Am idyllischen Frohberg führen neun Martinusweg-Stelen hoch zur Bergkapelle. Der Martinusweg ist am vergangenen Sonntag eingeweiht worden. Zu diesem besonderen Ereignis hatten Dekan Sigmund Schänzle, Pfarrer Walkler Caxilé und Ansgar Zoller, Vorsitzender der Freunde der Bergkapelle, ...

Großbrand: Feuerwehr rettet 120 Tiere aus Stall

Keine verletzten Bewohner, mehrere abgebrannte Gebäude, etwa 40 tote Tiere, ein Millionenschaden: Das ist die derzeit bekannte Bilanz des Großbrandes eines landwirtschaftlichen Anwesens in Meckenbeuren-Sassen am Samstagabend. Sechs Feuerwehrleute mussten vor Ort medizinisch versorgt werden, weil sie Kreislaufprobleme bekommen oder eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten hatten.

Gegen 18.15 Uhr ging der Alarm für einen Kleinbrand ein. Am Anfang brannte laut Polizei nur ein als Maschinen- und Lagerhalle genutzter Gebäudekomplex.

 Alle Passagiere sitzen bereit: Es kann losgehen auf dem Hof der Heggbacher Werkstätten.

Fröhliche Ausfahrt im Seitenwagen

Große Freude hat am Sonntagvormittag auf dem Hof der Heggbacher Werkstätten für Menschen mit Behinderungen in Laupheim geherrscht: Einmal mehr waren Bewohner eingeladen, die oberschwäbische Landschaft in luftiger Fahrt zu erleben. Hubert Rommel hat dazu wieder eine Ausfahrt mit Motorrädern organisiert – es war die 18. bereits. Und der Kreis der Teilnehmer weitet sich immer mehr aus.

Die Vorfreude war den Schützlingen der Heggbacher Einrichtungen der St.

Bier-Coup

Ostritzer kaufen den Neonazis das Bier weg

Fußball-Fest, prominente Unterstützung und ein Bier-Coup: Ostritz hat mit Zivilcourage ein deutliches Zeichen gegen das rechtsextreme „Schild und Schwert Festival“ in der ostsächsischen Stadt gesetzt.

Man könne sehr froh sein, dass deutlich weniger Neonazis und Rechtsextremisten gekommen seien als erwartet worden waren, sagte Michael Schlitt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal (IBZ), am Sonntag im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.