Suchergebnis

 Großer Jubel bei den Vogter Handballern.

Vogter Handballer ringen Hard nieder

Die Vogter Handballer haben das Spitzenspiel in der Bezirksklasse Bodensee für sich entschieden. Gegen den HC Hard II hieß es nach großem Kampf 24:21 für die Vogter. Etwas weniger knapp war der Sieg der Vogter Frauen gegen die TSG Ehingen (26:20). Ebenfalls erfolgreich waren die Weingartener Männer gegen den SC Vöhringen II.

Frauen, Bezirksliga: HCL Vogt - TSG Ehingen 26:20 (16:9). – Die Vogter Handballfrauen haben das Duell der Aufsteiger gewonnen und die Abstiegsränge verlassen.

Obmann Josef Rapp (l.) mit den geehrten Schiedsrichtern.

Schiedsrichter ehren verdiente Kameraden

Viele Wochenenden sind die Fußball-Schiedsrichter bei Spielen im Einsatz. Doch einmal im Jahr wird Geselligkeit groß geschrieben. Sie haben sich zusammen mit ihren Partnerinnen/Partnern am Freitagabend im Hotel „Adler“ zum Kameradschaftsabend zusammengefunden.

„Diese Kameradschftsabende sind sehr wichtig, doch sie werden nicht bei allen Schiedsrichter-Gruppen in jedem Jahr abgehalten“, sagte Reiner Bergmann vom Verbandsschiedsrichter-Ausschuss des WFV, der von Josef Rapp extra begrüßt wurde.

 Dieses Trio steht nun an der Spitze der Gemeinde Schwendi: Bürgermeister Wolfgang Späth (links) mit seinen neu gewählten Stellv

Miller und Lauber sind die neuen Stellvertreter

Die ehrenamtlichen Stellvertreter von Schwendis Bürgermeister Wolfgang Späth sind gewählt. Bei der Ratssitzung am Montag wählten die Gemeinderäte in geheimer Wahl Stephan Miller (Freie Wähler) zum ersten Bürgermeister-Stellvertreter. Der zweite Stellvertreter stand erst nach zwei Wahlgängen fest. Markus Lauber (CDU) konnte sich hier gegen Christian Wölfle (Unabhängiges Bündnis – ökologisch und sozial) durchsetzen.

Nur ein Wahlvorschlag Stimmberechtigt waren bei der Sitzung am Montag 16 Personen: 15 Gemeinderäte (Hans Niederwieser ...

 Der SV Ringschnait (hier mit Florian Katain im Kopfballduell mit Simon Dilger, rechts) setzte sich mit 3:0 gegen den SV Baustet

SF Schwendi verteidigen die Tabellenführung

Tabellenführer Schwendi hat ein knapper, aber verdienter 1:0-Sieg bei Schlusslicht SV Eberhardzell zur Verteidigung der Tabellenführung genügt. Auf den zweiten Platz vorgerückt ist der SV Ringschnait nach einem klaren 3:0 gegen den bisherigen Zweiten SV Baustetten. Der SV Reinstetten siegte beim SV Dettingen deutlich mit 5:1. Aufsteiger SGM Warthausen/Birkenhard feierte beim 4:0 gegen Steinhausen seinen zweiten Saisonsieg.

SV Ringschnait – SV Baustetten 3:0 (1:0).

 Bei der ASJ Orsenhausen freuen sich über das gute Abschneiden beim ASB-Landesjugend-Wettbewerb: (von links) Felix Wilhelm, Juge

Vorbildlich erste Hilfe geleistet

Die Nachwuchssamariter aus Orsenhausen sind bei der Ersten Hilfe die besten im Land. Beim Landeswettbewerb der Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) Baden-Württemberg siegte ein Team der ASJ Orsenhausen in der Kategorie Schüler, ein weiteres Team wurde Zweiter. Damit ist die ASJ Orsenhausen für den Bundesjugendwettbewerb im nächsten Jahr qualifiziert.

Der Erste-Hilfe-Landeswettbewerb der ASB-Nachwuchskräfte fand in diesem Jahr in Ludwigsburg statt.

 Max Bacher vom gastgebenden ASV Nendingen zwang seinen Kontrahenten von der KG Baienfurt auf beide Schultern.

257 Nachwuchsringer beim Nendinger Jugend-Donau-Cup

Der ASV Nendingen hat sich am Samstag in der Tuttlinger Mühlauhalle glänzend präsentiert. Der Verein richtete zum elften Mal den internationalen Jugend-Donau-Cup im Freistilringen aus. Mit 257 Sportlern aus 32 Vereinen gab es einen neuen Teilnehmerrekord. „Im vergangenen Jahr waren es 197“, freute sich Claus Döbbrick, Jugendleiter und Jugendtrainer des ASV, über die große Resonanz.

Der dominierende Verein war einmal mehr der VfK Eiche Radolfzell, der schon seit einigen Jahren in Deutschland für seine gute Jugendarbeit bekannt ist.

 Der neue Gemeinderat nach seiner konstituierenden Sitzung in Wain.

Wirre Wainer Ausschusswahlen

Durchaus harmonisch und zuversichtlich begann die erste Sitzung des Gemeinderats in Wain am Donnerstagabend: Die neuen Ratsmitglieder der drei Fraktionen „Aktiv für Wain“, „Für Wainer Bürger“ und „Pro Wain“ wurden vereidigt und nahmen ihre Arbeit auf. Zugleich lobte Bürgermeister Stephan Mantz, der auch Vorsitzender des Gremiums ist, die konstruktiv-erfolgreiche Arbeit der ehrenamtlichen Kommunalpolitiker in der vergangenen Wahlperiode. Das galt insbesondere für diejenigen, die in dieser Woche aus dem Gemeinderat ausgeschieden und gewürdigt ...

Kommunal- und Europawahlen 2019.

Das sind die Endergebnisse der Kommunalwahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm

Nach der Europawahl am Sonntagabend laufen derzeit nach und nach die vorläufigen Endergebnis aus den Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis ein. Auch das Ergebnis des Kreistages liegt seit Montagnachmittag vor. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Ulm steht noch aus. 

Fortlaufend alle bisherigen Ergebnisse und Ereignisse rund um die Europa- und Kommunalwahlen. Hier finden Sie auch zahlreiche Namen der neuen Gemeinderatsmitglieder im Alb-Donau-Kreis.

Eberhardzell: Das ist der neue Gemeinderat

Im neuen Eberhardzeller Gemeinderat müssen die Unabhängigen Wähler (UW) einen Sitz abgeben, die Freien Bürger (FB) gewinnen einen. Beide Wahlvorschläge sind künftig mit je neun Räten vertreten.

Hier die Übersicht, die Namen der Gewählten sind gefettet.

Unabhängige Wähler Eberhardzell

Denzel, Anna 1292

Lämmle, Manfred 2935

Mast, Stephan 1314

Mohr, Thomas 633

Schad, Hubert 2023

Schmid, Hanspeter 1292

Wagner, Ulrike ...

In den Sitzungssaal im Eberhardzeller Rathaus werden einige neue Räte einziehen.

Eberhardzell: So setzt sich der neue Gemeinderat zusammen

Im neuen Eberhardzeller Gemeinderat müssen die Unabhängigen Wähler (UW) einen Sitz abgeben, die Freien Bürger (FB) gewinnen einen. Beide Wahlvorschläge sind künftig mit je neun Räten vertreten. „Obwohl die UW fast 2000 Stimmen mehr hat“, hadert Manfred Lämmle ein bisschen. 1778 sind es genau, aber die Verhältniswahl und die Umrechnungsmodalitäten sorgen für diese Verteilung. „Während der Legislatur spielt die Listenzugehörigkeit keine Rolle, da wird sachbezogen entschieden“, sagt Lämmle zwar.