Suchergebnis

Fast 40 Bambinis durften als erste die Runde in Hüttlingens Ortsmitte „unter ihre Füße nehmen“.

Teilnehmerzahl bei Muffigelläufen verdoppelt

Was eine Namensänderung bewirken kann: In den vergangenen 15 Muffigelläufen war man beim TSV Hüttlingen glücklich gewesen, wenn man die 200 Personen-Marke ankratzen konnte. In diesem Jahr wurde aufgesplittet. Da durften die Bambinis und Schüler ihre Runden in der Ortsmitte drehen, während Aktive und Senioren hinaus in die Natur durften. Da gab es den zehn Kilometer langen „Lauf am Kocherknie“, der übrigens auch erstmals zum „Ostalblaufcup“ gezählt wurde, konnte man den 6,5 Kilometer langen „Lauf am Limes“ wählen oder gar den gleich langen ...

 Der aktuelle Stand im Baugebiet „Wohnen an der Brenz“ auf dem ehemaligen AWG-Areal in Giengen.

Kreisbaugesellschaft Heidenheim baut 63 neue Wohnungen

2018 war für die Kreisbaugesellschaft Heidenheim das Jahr der Baustarts: Im gesamten Landkreis begann das Unternehmen aus Giengen mit dem Bau von 63 neuen Mietwohnungen in sieben Gebäuden. Dafür nahm die Kreisbau über 12,7 Millionen Euro in die Hand, die in drei Neubauprojekte in Steinheim am Albuch, Nattheim und Hermaringen flossen. Daneben schloss die Kreisbaugesellschaft den dritten Bauabschnitt im Quartier „Wohnen an der Brenz“ auf dem ehemaligen AWG-Areal in Giengen ab.

Ein Gruppenbild mit den Gewinner-Azubis, dem Geschäftsführer und des Personalleiters

Weishaupt-Azubis beweisen Unternehmersinn

Ein Team von Auszubildenden der Schwendier Max Weishaupt GmbH hat den Sieg bei der Bundesendrunde 2019 des Unternehmensplanspiels „playbizz“ errungen. Die fünf Auszubildenden erwiesen sich nicht nur in der Vor- und Landesendrunde als gewiefte „Manager“. Auch beim zweitägigen Bundesfinale in Bleibach bei Freiburg gelang es ihnen mit ihren Entscheidungen, ein fiktives Unternehmen gewinnorientiert am Markt zu leiten und weiterzuentwickeln.

Der „playbizz“-Planspielwettbewerb wird von den Bildungswerken der Wirtschaft in Deutschland ...

Ein Polizeiblaulicht mit roter Unfall Schrift

Autofahrer stirbt bei Unfall im Kreis Ludwigsburg

Bei einem Verkehrsunfall im Kreis Ludwigsburg ist am Mittwoch ein Mann ums Leben gekommen. Vier Menschen wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der 72 Jahre alte Autofahrer sei bei Steinheim an der Murr in eine Landstraße eingebogen und mit einem anderen Wagen kollidiert, der auf der Strecke unterwegs war. Bei dem Zusammenprall habe der Senior so schwere Verletzungen erlitten, dass er noch am Unfallort starb, hieß es weiterhin.

Die Insassen des anderen Wagens - zwei Männer und zwei kleine Kinder - wurden verletzt in eine Klinik ...

Detlef Müller

Mit Taschenlampe auf den Spuren jüdischer Geschichte

Auf Detlef Müller wartet eine eiskalte Nacht. Schon am frühen Abend pfeift ein beißender Nordostwind über den weitläufigen jüdischen Friedhof in Baiersdorf.

1278 Grabsteine zeugen von der einstigen Größe der jüdischen Gemeinde der mittelfränkischen Kleinstadt nördlich von Erlangen. Müller kennt fast jede Gedenktafel. Denn er hat fast alle penibel dokumentiert - viele bei nächtlicher Dunkelheit.

Denn vor allem ältere, stark verwitterte Grabsteine geben die Geheimnisse ihrer hebräischen Inschriften und Symbole oft erst ...

Tatort

Missbrauchsfall Lügde: Dritte Anklage in 162 Fällen

Im Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs in Lügde in Nordrhein-Westfalen hat das zuständige Landgericht Detmold nun auch zum dritten Angeklagten Details zu den Vorwürfen veröffentlicht.

Die Anklagebehörde wirft demnach einem 34 Jahre alten Mann aus Steinheim insgesamt 162 Fälle des sexuellen und schweren sexuellen Missbrauchs von Kinder vor. Nach Angaben des Landgerichts Detmold umfasst die 45 Seiten lange Anklageschrift Taten im Zeitraum von 1999 bis zum 11.

Medizinischer Notfall führt zu Unfall in Steinheim

Ein medizinischer Notfall eines Autofahrers hat in Steinheim an der Murr (Kreis Ludwigsburg) offenbar zu einem Unfall geführt. Der 67 Jahre alte Fahrer starb kurz darauf. Nach Angaben der Polizei war der Mann an einer roten Ampel auf den stehenden Wagen eines 51-Jährigen aufgefahren.

Ein Verkehrsteilnehmer erkannte die Situation und zog den schon bewusstlosen 67-Jährigen aus dem Fahrzeug, um mit Wiederbelebungsmaßnahmen zu beginnen. Der Rettungsdienst führte die Reanimation fort.

Landgericht liegt dritte Anklage im Fall Lügde vor

Im Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde hat das Landgericht Detmold auch die dritte Anklageschrift erhalten. Das teilte ein Sprecher mit. Das Gericht werde dem 34-jährigen Beschuldigten die Anklage zuleiten und um Stellungnahme bitten. Nach den Erkenntnissen der Ermittler soll der Mann aus Steinheim bei Höxter ebenfalls Kinder auf dem Campingplatz in Nordrhein-Westfalen missbraucht und dabei gefilmt haben. Dem 56-jährigen Hauptverdächtigen wirft die Staatsanwaltschaft 293 Fälle vor.

 Paul Aumann beim Bad Waldseer Lauffieber.

Mehrere Podestplätze für TVD-Triathleten

Mehrere Podestplätze haben Sportler der Triathlonabteilung des TV Dettingen bei verschiedenen Wettkämpfen erreicht.

Beim 17. Bad Waldseer Lauffieber war der TVD mit zahlreichen Nachwuchssportlern bei den Kinder- und Schülerläufen über 700 beziehungsweise 1400 Meter vertreten. Sophia und Paul Aumann holten sich dabei jeweils Rang drei in ihrer Altersklasse.

Beim elften Ipf-Ries-Halbmarathon von Bopfingen nach Nördlingen vertrat Heiko Heinisch die Farben der Dettinger und belegte den 81.

Die erfolgreichen Judoka des TSB Ravensburg.

TSB Ravensburg II beendet die Saison als Dritter

Die zweite Herrenmannschaft des TSB Ravensburg hat die Judo-Württemberg-Liga auf Rang drei beendet. Meister wurde der VfL Sindelfingen III vor dem JV Nürtingen. Die TSB-Kämpferinnen kämpften in der Württemberg-Liga erfolgreich um den Klassenerhalt.

Ein 5:2-Sieg gegen die TSG Backnang II reichte den Ravensburger Judoka mit 8:4 Punkten für den dritten Platz in der Abschlusstabelle der Württemberg-Liga. Die 3:4-Niederlage gegen den SV Fellbach II und das 2:5 gegen den Meister VfL Sindelfingen III verhinderten eine noch bessere ...