Suchergebnis

Wenn Cheerleader und Geräteturnerinnen vom SVK in Aktion sind, dann geht’s rund in Kehlens Halle, mit Claudia Podiegrad, Sandra

Sport macht einfach richtig Spaß

Da haben sie nicht schlecht gestaunt, die Geräteturnerinnen und Cheerleader vom SV Kehlen, als Sandra Steinhauser vom Kinderkleider-Flohmarkt-Team mit 1100 Euro angekommen ist. Mit dem Erlös vom Flohmarkt im September, den die Turner bestens zu nutzen wissen. Eine Tumbling-Matte wird angeschafft, die ihnen das Üben von Flick Flack oder Salto und Co. effizienter macht und sicherer.

„Denn das Turnen auf der Matte verleiht mehr Absprungkraft und schont die Gelenke“, wissen die erfahrenen Trainerinnen Silke Födisch und Claudia Podiegrad.

Jubilarehrung bei Ahlstrom-Munksjö

Jubilarehrung bei Ahlstrom-Munksjö

Im Rahmen einer Feierstunde hat das Unternehmen Ahlstrom-Munksjö langjährige Mitarbeiter geehrt.

In seiner Begrüßung hob Werksleiter Uwe Albermeier die 430 Jahre an Erfahrung der anwesenden Jubilare hervor. Für die Weiterentwicklung des Unternehmens sei dieses langjährige Engagement der Jubilare von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Erst die Verbindung von Technik und Erfahrung habe Ahlstrom-Munksjö zu einem erfolgreichen Unternehmen werden lassen, betonte Albermeier.

 Kinder der Kindertagesstätte St. Martinus singen und musizieren vor dem Erolzheimer Rathaus.

Erolzheim feiert 40 Jahre Nikolausmarkt

Erolzheim hat am vergangenen Samstag mit vorweihnachtlicher Stimmung das 40-jährige Bestehen seines Nikolausmarktes gefeiert. Bei strahlendem Sonnenschein und kühlen Temperaturen wurden die Stände um den Rathausplatz zahlreich besucht. Organisiert wird der Markt von der Gemeinde Erolzheim. Die örtlichen Vereine waren vor 40 Jahren schon am Aufbau beteiligt und sorgten auch jetzt mit ihren Ständen für die kulinarische Verpflegung der Besucher.

Neben den Ständen von Vereinen und Einrichtungen aus dem Ort gab es auch 30 gewerbliche ...

 Glänzten als Solisten: Trompeter Steven Fink (links) und Saxophonist Max Wetzel.

„Musik ohne Publikum ist nicht schön“

Eine Musikkapelle ohne Dirigent ist eine traurige Angelegenheit. So konnten die Musiker aus Maria-Thann den Ehrendirigenten des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes und Juroren bei Wertungsspielen, Elmar Vögel, für sich gewinnen, um das traditionelle Jahreskonzert einzuüben. Und offensichtlich hatten die Kapellenmitglieder den richtigen Riecher.

Am Samstagabend lud der Verein zu seinem Jahreskonzert in die Festhalle in Maria-Thann ein. Dem Publikum im vollbesetzten Saal wurde ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm ...

Die Kolpingsfamilie ehrte mehrere Jubilare.

Kolpingfamilie feiert Gedenktag

Die Kolpingsfamilie Spaichingen hat am Samstag den Kolpinggedenktag gefeiert. Ehrungen langjähriger Mitglieder standen dabei im Mittelpunkt.

Zu Beginn der Feier stand ein Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul mit Pfarrer und Präses Robert Aubele und mitgestaltet von der Kolpingsfamilie. Anschließend begrüßte Kolpingvorsitzender Michael Wientges im adventlich dekorierten und voll besetzten Saal des Edith-Stein-Hauses die Kolpingsbrüder und -schwestern und konnte hochkarätige Ehrungen vornehmen: Drei Mitglieder sind ...

 Für ihren wichtigen Dienst bei älteren Menschen wurden Pflegerinnen aus Osteuropa vom Nikolaus im Klostercafé beschenkt.

„Sie brauchen ein großes Herz für Ihre nicht einfache Arbeit“

Zu den Pflegerinnen aus Osteuropa ist am Donnerstagnachmittag der Nikolaus ins Klostercafé Martin gekommen. Eingeladen hatte die Kirchengemeinde St. Martin zusammen mit dem deutsch-polnischen Freundeskreis. Die Organisatoren wollen den Frauen aus Polen, Rumänien und der Ukraine, die in Weingarten und Umgebung ältere Menschen pflegen, so ihre Wertschätzung für diesen wichtigen gesellschaftlichen Dienst zeigen. „Neben Dank und Anerkennung wollen wir die Pflegerinnen einmal aus ihrer Arbeitssituation herausholen, und sie mit Einheimischen und ...

 Die Geehrten (stehend v. l.): Walter Engeser, Bernd Steigmiller, Josef Kienle, Carina Kienle, Werner Bochtler, Roswitha Reisch,

Steinhauser starten mit Musik in den Advent

Traditionell hat der Musikverein Steinhausen an der Rottum am Abend des ersten Advents sein Jahreskonzert gegeben.

Der Abend begann temperamentvoll mit der spanischen Ouvertüre „Alcazar“, bevor mit „Dawn of a New Day“ von James Swearingen der Beginn eines neuen Tages stimmungsvoll umgesetzt wurde. In „Elisabeth“ wurden viele Melodien des bekannten Musicals über die österreichische Kaiserin Elisabeth aufgegriffen. Dass dieses Musical eher düster als romantisch ist, bekamen die Zuhörer dabei deutlich zu spüren.

Trotz Niederlage zufrieden mit der Leistung (von links): Hermann Steinhauser, Martin Häfele, Sebastian Ahner, Holger Flock, Andr

Der Spitzenreiter ist zu stark für die Häfler Tischtennisspieler

Im Spitzenspiel Tischtennis-Bezirksklasse Bodensee hat der VfB Friedrichshafen gegen Spitzenreiter SV Fronhofen knapp mit 7:9 verloren.

Bereits nach den Doppeln lag der VfB mit 1:2 zurück, wobei Andreas Sponar und Holger Flock hier den Punkt sicherten. Im vorderen Paarkreuz zeigte Hermann Steinhauser gegen Tobias Luigart eine starke Leistung und im Anschluss sorgten Wolf Dieter Baier und Flock mit hauchdünnen Siegen im Entscheidungssatz kurzfristig sogar für eine 4:3-Zwischenführung für den VfB.

 Drei Säulen der MK Eggmannsried (von links): Franz Steinhauser, Josef Langenwalder und Alfred Grimm mit Vorstand Florian Straub

Gemeinschaftskonzert stimmt auf die Adventszeit ein

Mit einem festlichen Gemeinschaftskonzert haben am Samstagabend die Musikkapelle Eggmannsried und der Musikverein 1906 Mühlhausen die zahlreichen Zuhörer in der Turn- und Festhalle auf die Adventszeit eingestimmt.

Beide „Grenzkapellen“ sind durch nahe Nachbarschaft und persönliche Kontakte seit langer Zeit eng verbunden, was sich auch in mehreren gemeinsamen Konzerten ausdrückt, so Florian Straub vom Vorsitzenden-Trio der Eggmannsrieder Musikanten.

Landkreis rettet legendäre Apfelsorte mit einem Klon-Baum

Landkreis rettet legendäre Apfelsorte mit einem Klon-Baum

In Oberschwaben ist diese Apfelsorte der Renner: Jakob-Fischer. Sie wurde vor über hundert Jahren von einem Bauern aus dem Steinhauser Teilort Rottum entdeckt und wurde so berühmt, dass der Urbaum, von dem alle heutigen Exemplare abstammen zum Naturdenkmal des Landkreises Biberach ernannt wurde. Doch der 116 Jahre alte Baum kränkelt. Deswegen musste Ersatz her. Um die ursprüngliche Form der Apfelsorte zu bewahren, wurde der Baum geklont. Jetzt ist das Klonbäumchen neben dem Urbaum eingepflanzt worden.