Suchergebnis

Thomas Strobl

Strobl will CDU-Landeschef bleiben - aber Rückzug als Bundesvize

Gut eine Woche vor dem CDU-Landesparteitag hat Innenminister Thomas Strobl seine erneute Kandidatur für den Parteivorsitz angekündigt. Der 61-Jährige bestätigte der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart, dass er am Freitagabend in Präsidium und Vorstand erklärt habe, sich wieder zu bewerben.

Beim CDU-Bundesparteitag im Januar wolle er aber nicht mehr für den stellvertretenden Bundesvorsitz kandidieren, den er seit zehn Jahren inne hat.

 Christine Baur-Fewson, Direktorin der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest (von links), Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Sta

Sechsspurige A8 bei Hohenstadt eröffnet

Nach neun Jahren Bauzeit wurde am Dienstag die auf sechs Spuren erweiterte Autobahn 8 zwischen Hohenstadt und Ulm-West feierlich eröffnet. Doch dieses Mal gab es eine Eröffnung ohne ein Band und viele Scheren, denn die Autobahn war sechs Wochen früher fertig als geplant und so konnten die Festgäste nur von einer Brücke herab auf den fließenden Verkehr schauen.

Als ranghöchste Politiker kamen aus dem Bundesverkehrsministerium der parlamentarische Staatssekretär Steffen Bilger (CDU) und der baden-württembergische Verkehrsminister ...

Eröffnung der Erweiterung auf der A8

Sechsspuriger Ausbau der Autobahn 8 bei Ulm eröffnet

Auf der Autobahn 8 ist am Dienstag der auf sechs Spuren erweiterte Abschnitt zwischen Hohenstadt und Ulm-Nord feierlich eröffnet worden. Damit gingen neun Jahre Bauzeit für den 23 Kilometer langen Abschnitt zu Ende, wie eine Sprecherin der Autobahn GmbH mitteilte.

Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) gab den Autobahnabschnitt zusammen mit dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium, Steffen Bilger, bei einer Feier auf einer Autobahnbrücke bei Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) offiziell für den Verkehr frei.

Thomas Strobl gestikuliert

Südwest-CDU: Strobl mit Rücktrittsforderung konfrontiert

Drei Wochen vor dem CDU-Landesparteitag muss der Vorsitzende Thomas Strobl um seine Wiederwahl bangen. Bei zwei Bezirksparteitagen am Wochenende hagelte es angesichts der Abwahl im Bund und der Pleite bei der Landtagswahl heftige Kritik an der Führung der Partei. In Südbaden forderte eine Gruppe von Delegierten per Antrag den Rückzug Strobls, der auch Vize-Chef der Bundes-CDU ist.

Es kam jedoch bei dem Treffen in Donaueschingen nicht zum Showdown, weil der Antrag an den Bezirksvorstand verwiesen wurde.

Schwab bleibt Vorsitzender der südbadischen CDU

Während der baden-württembergische Agrarminister und langjährige Bezirksvorsitzende der CDU Nordbaden, Peter Hauk, sein Parteiamt abgibt, bleibt in Südbaden alles beim Alten. Der langjährige Europaabgeordnete Andreas Schwab ist am Samstag in Donaueschingen als Bezirksvorsitzender der CDU Südbaden im Amt bestätigt worden. Der 48-Jährige wurde beim Bezirksparteitag mit 80,5 Prozent der Stimmen wiedergewählt, wie die Partei mitteilte.

Er sitzt seit 2004 für Südbaden im Europaparlament und ist seit 2017 Bezirksvorsitzender.

Peter Hauk

Hauk und Hoffmeister-Kraut werben für Strobls Wiederwahl

Knapp dreieinhalb Wochen vor dem Parteitag der Südwest-CDU haben zwei Unions-Minister für eine Wiederwahl des Landesvorsitzenden Thomas Strobl geworben. Nach Agrarminister Peter Hauk sprach sich auch Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut für den 61 Jahre alten Vize-Regierungschef aus. «In Zeiten großer Dynamik und auch Unsicherheit ist es wichtig, für politische Kontinuität im Land und Stabilität in der Regierungskoalition zu sorgen. Dafür steht unser Landesvorsitzender und stellvertretender Ministerpräsident Thomas Strobl», teilte ...

Hubertus Heil (r), Jens Spahn (l) und Steffen Bilger

Sehnsucht nach Jamaika bei der Südwest-CDU

Die Südwest-CDU pocht nach dem desaströsen Ergebnis bei der Bundestagswahl auf ein Bündnis mit FDP und Grünen. «Jamaika ist eine Option, die wir definitiv ausloten müssen», sagte Generalsekretärin Isabell Huber am Montagabend vor Gremiensitzungen des Landesverbands in einem Hotel in Gerlingen im Kreis Ludwigsburg. In Präsidium und Vorstand wurden bis in den späten Abend die Konsequenzen aus der Wahlschlappe im Bund besprochen. «Das Wahlergebnis macht uns überhaupt nicht zufrieden, das nehmen wir ernst», sagte CDU-Landeschef Thomas Strobl am ...

Steffen Bilger (r.) und Ronja Kemmer (3. v. r.) besichtigten das Gelände der Firma Stöhr Logistik zusammen mit (v. l.)Stephanie

Diese „Baustellen“ bremsen die Brummis von Stöhr

Wohin führt die Reise für die Spedititions- und Logistikbranche? Diese Frage erörterten die CDU-Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer und ihr Fraktionskollege, der Verkehrsexperte Steffen Bilger, zusammen mit Vertretern der Stöhr Logistik GmbH bei einem Firmenbesuch in Rottenacker. Dabei zeigte das Unternehmen einige „Baustellen“ auf.

Das 59 Jahre alte Familienunternehmen beschäftigt am Hauptstandort in Rottenacker und an der Niederlassung in Ingoldingen derzeit insgesamt 360 Mitarbeiter, davon 200 Fahrer, verfügt über einen Fuhrpark ...

 Roland Arnold, Geschäftsführer von Schaeffler Paravan Technologie demonstriert dem parlamentarischen Staatssekretär im Bundesve

Forschungen zu Wasserstoff wären auf dem Campus denkbar

Eine Expertengruppe aus verschiedenen Bundesministerien könnte sich schon bald mit den Möglichkeiten beschäftigen, die das Gelände der ehemaligen Oberschwabenkaserne als Tests- und Forschungsfeld rund um neue Formen der Mobilität bieten könnte. Zumindest hat Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministers, bei einem Besuch in Hohentengen zugesagt, entsprechende Stellen gemeinsam mit seinem Amtskollegen im Wirtschaftsministerium Thomas Bareiß über das von der Firma Paravan angestoßene Projekt zu informieren und zu ...

 Beim vierspurigen Ausbau der B29 wird in Tunnel die lang erhoffte Tunnellösung zum Zuge kommen.

B29: Böbingen bekommt einen Tunnel

Beim vierspurigen Ausbau der B29 wird in Böbingen ein Tunnel gebaut werden. Das haben Landrat Joachim Bläse und Böbingens Bürgermeister Jürgen Stempfle am Dienstag aus dem Bundesverkehrsministerium erfahren.

Seit mehreren Monaten warten der Ostalbkreis und die Gemeinde Böbingen auf eine Entscheidung des Ministeriums, ob die Tunnelvariante beim Ausbau der B29 bei Böbingen zum Zuge kommen wird. Bläse hatte sich sowohl bei Staatssekretär Steffen Bilger als auch bei Landesverkehrsminister Winfried Hermann für diese Lösung stark gemacht.