Suchergebnis

Während der Tuttlinger Emanuel Pudimat (links) das Herrenturnier bei den Tuttlinger Tennis-Stadtmeisterschaften gewann, erwischt

Pudimat gewinnt Tuttlinger Stadt-Titel

Herbstlich kühle Temperaturen und am zweiten Turniertag stetiger Nieselregen: Das Wetter hat es mit dem TC RW Tuttlingen am Wochenende nicht gut gemeint. Dennoch zog der Ausrichter nach den 12. Tennis-Stadtmeisterschaften ein zufriedenes Fazit.

„Für das Wetter hatten wir erstaunlich viele Zuschauer. Das hat uns schon überrascht. Und es war ein sportlich fairer Wettbewerb“, fasste Michael Krause, Pressereferent des TC RW, das zweitägige Turnier zusammen, dessen Spiele bei der mäßigen Witterung „gerade noch so“ über die Bühne gehen ...

Dagmar Storz vom TC RW Tuttlingen gehört bei den offenen Stadtmeisterschaften zu den Favoriten. Sie startet im Wettbewerb der Le

Im Tuttlinger Tennis schlägt es zwölf

Neongelb, fusselig und mehr als 6,5 Zentimeter hoch: So sieht am Wochenende die Sportwelt für einige Menschen aus dem Landkreis Tuttlingen aus. Von Samstag bis Sonntag steht beim TC RW Tuttlingen der Tennisball im Mittelpunkt. Zum zwölften Mal wird die offene Stadtmeisterschaft ausgespielt. 53 aktive Spieler und 21 Tennis-Senioren haben angemeldet.

Michael Krause, Pressereferent beim TC RW, erwartet viele spannende Spiele, auch wenn die Spielstärke in den einzelnen Wettbewerben scheinbar unterschiedlich ist.

Siegerin beim „Großen Preis von Killingen“

Dass das vermeintlich schwächere Geschlecht den Männern zumindest beim Autofahren nicht ganz das Wasser reichen kann, hält sich in manchen Köpfen hartnäckig – Anna Maria Kuhlmann vom PSV Hofgut Bodelshofen widerlegte diese Behauptung mit einer unfallfreien Ehrenrunde, die sie nach ihrem Sieg im Großen Preis von Killingen mit ihrem neuen, schneeweißen VW up drehen konnte. Erritten hatte sie sich ihr neues Fahrzeug als Preis für den ersten Platz in der letzten Prüfung des Sonntags bei den Horse classics in Killingen, einer Springprüfung der ...

Sabrina Link vom Gastgeber RVG Biberach überzeugte mit Platz zwei auf Fräulein Felicitas im A*-Springen auf der Anlage am St.-Ge

Stefanie Paul gewinnt M**-Springen

Stefanie Paul vom RFV Altusried hat sich beim Höhepunkt des Springturniers der Reitervereinigung (RVG) Biberach durchgesetzt. Sie sicherte sich den Sieg in der Springprüfung der Klasse M** mit Siegerrunde. An drei Tagen standen auf der Anlage am St.-Georgs-Weg insgesamt zehn Prüfungen auf dem Programm.

Bei bestem und heißem Sommerwetter begann das Turnier am ersten Tag mit einer Stilspringprüfung der Klasse A* mit 39 Starts, ausgetragen in zwei Abteilungen.


Er zählt mit zu den Favoriten beim Tettnanger Reitturnier in Gut Moos, Constantin Sorg, der Sieger und 2015 und 2017 auf seinem

500 000 Liter Wasser für das Tettnanger Reitturnier

Es ist mit das größte, bekannteste und am prominentesten besetze Reittunier Oberschwabens: Von Freitag bis Sonntag veranstaltet der RFV Tettnang sein 51. Springreitturnier. Drei Tage lang geben sich Reiterinnen und Reiter aus Deutschland dem benachbarten Österreich und der Schweiz im Naturstadion Gut Moos ein Stelldichein, die in 13 unterschiedlichen Leistungsklassen wieder ihre Besten ermitteln. Höhepunkt: Das S*-Springen mit Stechen am Sonntag (13:30 Uhr), welches mit einem hochklassigen Teilnehmerfeld aufwartet.

Viel Freude hatten die Schüler beim Besuch der Feuerwehr.

Lauteracher Feuerwehr besucht die Grundschule

Eine spannende und lehrreiche Überraschung haben die Erst- und Zweitklässler der Grundschule Lauterach in ihrer letzten Schulwoche erlebt. Sie bekamen Besuch von der örtlichen Feuerwehr mit Kommandant Siegfried König sowie dem stellvertretenden Bürgermeister Lutz Mammel.

Es wurden die verschiedenen Aufgabenfelder der Feuerwehr besprochen. Den Fragen der Schülern hat der Kommandant Rede und Antwort gestanden. Sehr lehrreich waren die kindgerechten Erläuterungen, wie man sich in den verschiedenen Situationen bei einem Brand oder ...


Kreisgymnasium Riedlingen.

Preise und Belobungen am Kreisgymnasium Riedlingen

Folgende Schülerinnen und Schüler haben zum Ende des Schuljahres 2018 Preise und Belobigungen am Kreisgymnasium Riedlingen erhalten:

Klasse 5A: Preise: Barth Lea, Bendel Leonhard, Renn Hans, Schoppenhauer Franka, Spleiß Paulina, Steinhart Marlene. Belobungen: Armbruster Lena, Baur David, Dorner Katharina, Filippidis Ioannis, Traub Emma.

Klasse 5B: Preise: Baumeister Paula, Bochtler Lara, Dura Lena, Münst Helena, Oberdorfer Lara.


Die Spaichinger Gymnasiasten bekamen viele Auszeichnungen.

Schüler erhalten Lohn für gute Leistungen

Das Gymnasium Spaichingen ist „stolz auf eine große Zahl von ausgezeichneten Schülerleistungen im vergangenen Schuljahr“, so eine Pressemitteilung. Jeder dritte Schüler erhielt eine Auszeichnung, wobei von insgesamt 522 Schülern der Klassenstufen 5 bis 10 81 Schüler und Schülerinnen einen Preis und 86 eine Belobigung erhielten. Alle Preisträger dürfen sich über einen zusätzlichen Buchgutschein freuen. Diese Preise hat die Firma Marquardt in Rietheim, ein Bildungspartner der Schule , gespendet.


Beim Schulfest der Lembergschule Gosheim erhielten sieben Schülerinnen und Schüler einen Preis: Julian Hobig, Markus Binder, Ch

Sieben Schüler erhalten Ehrenpreise

Bei der Schlussfeier der Lembergschule ist es familiär zugegangen – ganz ohne geschliffene Reden und überschwängliche Auslobungen von Bestnoten.

In der Lembergschule spricht man sich für die individuelle Förderung der anvertrauten Menschen aus. So war auch die Schlussfeier kein spektakuläres, sondern eher ein familiäres Fest, das Kinder, Eltern und Lehrkräfte einander näher brachte. Schulleiterin Maria Luise Eberle ließ bei ihrem Willkommensgruß durchblicken, „wie es bei uns läuft, wie wir lernen“, und schwärmte von der „tollen ...

76 Realschülerinnen und Realschüler haben ihre Prüfung an der Neresheimer Härtsfeldschule bestanden.

Den Abschluss in der Tasche

Mit den letzten mündlichen Prüfungen sind die Abschlussprüfungen an der Härtsfeldschule Neresheim zu Ende gegangen. 76 Realschülerinnen und Realschüler haben ihre Prüfung bestanden, der Gesamtnotendurchschnitt lag bei 2,4.

Die beste Realschulprüfung legte Jennifer Kulik mit der Traumergebnis von 1,0 ab. Gleichzeitig bestanden 48 Werkrealschülerinnen und Werkrealschüler ihre Hauptschulabschlussprüfung nach der neunten Klasse. Der Notendurchschnitt lag hier bei 2,9.