Suchergebnis

Die in Konfliktbegleitung ausgebildeten Schüler bekommen Urkunden für ihr Engagement.

Ziel: Weniger Streit auf dem Pausenhof

In diesem Schuljahr starten an der Grund- sowie an der Werkrealschule der Ludwig-Dürr-Schule zwei Schülerteams als Konfliktbegleiter. Seit November nehmen sich immer in der zweiten Pause die Konfliktbegleiter den Streitigkeiten ihrer Mitschüler an und bieten ihnen Hilfe beim Lösen der Konflikte an. Dies geschieht in Räumlichkeiten der Schule, die in der Pause für diesen Zweck zur Verfügung stehen.

Die Schüler wurden im Rahmen der Projektwoche im Juli des letzten Schuljahres von einem Team aus den Schulsozialarbeiterinnen Anja Faißt ...

 Die eifrigsten Blutspender haben in der vordersten Reihe Platz genommen. Von rechts: Maria Kohnle (75 Spenden), Paul Hönle (125

Ehrung für 1335 Blutspenden in Unterschneidheim

Die Gemeinde Unterschneidheim, der Malteser Hilfsdienst (MHD) Unterschneidheim und die DRK-Ortsgruppe Zipplingen haben in einer gemeinsamen Feier im Gasthaus „Zum Kreuz“ in Zipplingen 35 Blutspenderinnen und Blutpsender der Gesamtgemeinde Unterschneidheim geehrt, die bis Ende September 2018 insgesamt 1335 Mal Blutkonserven gespendet haben. Im Schnitt lagen sie bei über 38 Spenden pro Kopf und übertrafen damit deutlich die im letzten Jahr geehrten 44 Spender, die bei insgesamt 1525 Spenden auf knapp 35 Spenden pro Kopf kamen.

 Teamwork rund um den Künstler Eugen Felle: Viele trugen zum Gelingen des Abends im Kurhaus bei.

Ein Postkartenmaler stellt sich vor

Dieser Abend ist eine bewegende Reise durch das Allgäu mit dem Postkartenmaler Eugen Felle gewesen. Motive, Fotos und Zeichnungen aus seiner Zeit zeigten bei „Geschichte(n) und Genuss“ teils unbekannte Einsichten. Ein lebendiges Bühnenprogramm brachte den rund 100 Gästen den Künstler Eugen Felle immer näher – und trieb sie zum Schluss sogar auf die Tanzfläche.

In etwa 1,5 Stunden lernten die Besucher am Freitagabend im Kurhaus am Park Eugen Felle als Pionier und Witzbold kennen.

 Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: (vordere Reihe von links) Stefanie Aicher, Erwin Specker, Elfriede Aicher-Müller, Ga

Verein sucht neuen Vorsitzenden

Kernaufgabe bei der Generalversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Mahlstetten ist es gewesen, Lücken in der Vorstandschaft zu füllen. Aus dem Vorstand ausgetreten sind Beisitzerin Sigrid Drössel und Schriftführerin Claudia Sauter. Patricia Will trat nicht mehr zur Wahl der Vorsitzenden an. Ein Nachfolger fand sich nicht.

Erfreulicherweise konnten die Beisitzer- und der Schriftführerposten besetzt werden. Julia Schöneberger, bisher Beisitzer, stellte sich für das Amt der Schriftführerin zur Verfügung.

Die Kreistage von Ravensburg und Sigmaringen haben die Gründung einer Planungsgesellschaft schon beschlossen.

Kommunen dürfen bald wieder Bundesstraßen planen

Die Bundesstraße ist nur zweispurig, sie führt mitten durch den Ort? Daran können die Kommunen bald etwas ändern. Sie dürfen nach fast zweijähriger Unterbrechung Bundesstraßen bald wieder selbst planen. Eine entsprechende Regelung aus dem Verkehrsministerium liegt der „Schwäbischen Zeitung“ vor. Darauf haben drei Landkreise in der Region gewartet.

Welche Bundesstraßen ausgebaut werden, entscheidet der Bund. Nur für Projekte, die es in den Bundesverkehrswegeplan (BVWP) schaffen, gibt es Geld aus Berlin.

Steht der Meister schon fest?

Schon im ersten Durchgang der Luftgewehr Kreisoberliga zeigt sich, eine Mannschaft wird in dieser Besetzung schwer zu schlagen sein.

SKam Weiler-Dalkingen I - JQS Walxheim I 4:1. Walxheim musste auf seine Topschützin Verena Schmid verzichten und musste die Punkte in Weiler lassen. Stefanie Rathgeb – Elke Breuer 379:353 Ringe, Anna Schneider – Patrick Reichert 371:355 Ringe, Stefanie Traub – Daniela Muhs 374:372 Ringe, Manuel Rathgeb – Thomas Allmis 348:367 Ringe und Vanessa Eberhardt – Lukas Butz 358:346 Ringe.


 Amela Celahmetovic und der TV Weingarten mussten gegen Herbrechtingen mit einem Punkt zufrieden sein.

Handballerinnen müssen mit einem Punkt leben

Die Handballerinnen des TV Weingarten haben den zweiten Heimsieg in der Landesliga verpasst. Gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim stand es am Ende 22:22. Der HCL Vogt steht derweil an der Tabellenspitze der Bezirksklasse.

Landesliga: TV Weingarten – SG Herbrechtingen-Bolheim 22:22 (12:12) – Die Gäste reisten mit viel Rückenwind nach zwei klaren Siegen an. Die Partie begann ausgeglichen, auf beiden Seiten war noch etwas Nervosität zu spüren.

Während der Tuttlinger Emanuel Pudimat (links) das Herrenturnier bei den Tuttlinger Tennis-Stadtmeisterschaften gewann, erwischt

Pudimat gewinnt Tuttlinger Stadt-Titel

Herbstlich kühle Temperaturen und am zweiten Turniertag stetiger Nieselregen: Das Wetter hat es mit dem TC RW Tuttlingen am Wochenende nicht gut gemeint. Dennoch zog der Ausrichter nach den 12. Tennis-Stadtmeisterschaften ein zufriedenes Fazit.

„Für das Wetter hatten wir erstaunlich viele Zuschauer. Das hat uns schon überrascht. Und es war ein sportlich fairer Wettbewerb“, fasste Michael Krause, Pressereferent des TC RW, das zweitägige Turnier zusammen, dessen Spiele bei der mäßigen Witterung „gerade noch so“ über die Bühne gehen ...

Dagmar Storz vom TC RW Tuttlingen gehört bei den offenen Stadtmeisterschaften zu den Favoriten. Sie startet im Wettbewerb der Le

Im Tuttlinger Tennis schlägt es zwölf

Neongelb, fusselig und mehr als 6,5 Zentimeter hoch: So sieht am Wochenende die Sportwelt für einige Menschen aus dem Landkreis Tuttlingen aus. Von Samstag bis Sonntag steht beim TC RW Tuttlingen der Tennisball im Mittelpunkt. Zum zwölften Mal wird die offene Stadtmeisterschaft ausgespielt. 53 aktive Spieler und 21 Tennis-Senioren haben angemeldet.

Michael Krause, Pressereferent beim TC RW, erwartet viele spannende Spiele, auch wenn die Spielstärke in den einzelnen Wettbewerben scheinbar unterschiedlich ist.

Siegerin beim „Großen Preis von Killingen“

Dass das vermeintlich schwächere Geschlecht den Männern zumindest beim Autofahren nicht ganz das Wasser reichen kann, hält sich in manchen Köpfen hartnäckig – Anna Maria Kuhlmann vom PSV Hofgut Bodelshofen widerlegte diese Behauptung mit einer unfallfreien Ehrenrunde, die sie nach ihrem Sieg im Großen Preis von Killingen mit ihrem neuen, schneeweißen VW up drehen konnte. Erritten hatte sie sich ihr neues Fahrzeug als Preis für den ersten Platz in der letzten Prüfung des Sonntags bei den Horse classics in Killingen, einer Springprüfung der ...