Suchergebnis

Rasta Vechta

Rasta Vechta erhält Corona-Hilfen des Bundes

Basketball-Bundesligist Rasta Vechta hat zur Kompensierung der extremen Einnahmeausfälle durch fehlende Zuschauer Corona-Hilfen der Politik erhalten.

Die Niedersachsen bekommen aus den im Sommer vom Deutschen Bundestag beschlossenen Haushaltsmitteln in Höhe von 200 Millionen Euro rund 740.000 Euro, wie der Club mitteilte. Diese Summe entspreche zu 80 Prozent den ausgefallenen Ticketeinnahmen.

„Wir sind sehr glücklich, dass die Zusage nun da ist.

Ein Basketball fällt durch das Netz vom Basketballkorb

Basketballer ohne Zuschauer: Selbst für München ein Problem

Das Verbot von Zuschauern bei allen Spielen bis mindestens Ende November trifft auch die Basketball-Bundesligisten hart. Selbst Bayern München hätte Probleme, wenn der Zuschauer-Ausschluss wegen der Coronavirus-Pandemie die komplette Spielzeit gültig wäre. „Eine komplette Saison ohne Zuschauer wird auch der FC Bayern Basketball nicht durchstehen können, da wir hier finanziell bereits jetzt an Grenzen stoßen“, sagte Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic im Rahmen einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Marko Pesic

Basketball ohne Zuschauer: Selbst für die Bayern ein Problem

Das Verbot von Zuschauern bei allen Spielen bis mindestens Ende November trifft auch die Basketball-Bundesligisten hart.

„Basketball kann ohne Zuschauereinnahmen auf Dauer nicht existieren“, sagte Marvin Willoughby, Geschäftsführer der Hamburg Towers, in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Selbst Bayern München hätte Probleme, wenn der Zuschauer-Ausschluss wegen der Coronavirus-Pandemie die komplette Spielzeit gültig wäre. „Eine komplette Saison ohne Zuschauer wird auch der FC Bayern Basketball nicht durchstehen können, da ...

Rasta Vechta

Zu viele Neuinfektionen: Doch keine Fans bei Rasta Vechta

Wegen zu vieler Corona-Neuinfektionen kann Rasta Vechta am Samstag zum Start des Vorrundenturniers um den deutschen Basketball-Pokal nun doch nicht auf die Unterstützung von Zuschauern hoffen.

Dafür ist der niedersächsische Landkreis zu stark vom Coronavirus betroffen. Die maßgebliche Anzahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag am Donnerstag bei über 77, sodass der Landkreis entschied, keine Fans zuzulassen.

„Die negative Dynamik des Pandemiegeschehens ist für alle Menschen in der Region und darüber hinaus ...

Rasta Vechta

Pokal startet mit unterschiedlicher Zuschauer-Auslastung

Mit unterschiedlicher Zuschauer-Auslastung starten am 17. Oktober die Regionalturniere um den deutschen Basketball-Pokal.

Während in Bonn in der Gruppe A mit Titelverteidiger Alba Berlin für den ersten Spieltag am 17./18. Oktober keine Fans erlaubt sein werden, dürfen in Vechta und Weißenfels immerhin einige Anhänger dabei sein.

Auch wenn der Landkreis Vechta seit einigen Tagen vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft wird, dürfen beim ersten Spiel zwischen Rasta Vechta und den Jobstairs Gießen 46ers 500 ...

Thomas Päch

Bundesligist Vechta holt Thomas Päch als neuen Coach

Basketball-Bundesligist Rasta Vechta hat Thomas Päch als neuen Trainer verpflichtet. Der 37-Jährige tritt nach Angaben des Clubs die Nachfolge von Pedro Calles an, der zu den Hamburg Towers gewechselt war.

Päch, der bei den Niedersachsen einen Zweijahresvertrag erhält, war in der vergangenen Saison bei den Telekom Baskets Bonn tätig. Wegen ausbleibender Erfolge kam es im Saisonverlauf aber zur Trennung.

„Rasta ist ein ganz spannendes Projekt, das ich in den letzten Jahren aufmerksam verfolgt habe.

Nur Bambergs Basketballer in Champions League dabei

Die Basketball-Bundesliga wird in der kommenden Saison nur mit einem Club in der Champions League vertreten sein. Der frühere Serienmeister Brose Bamberg gehört zu den insgesamt 28 Vereinen, die direkt für die Hauptrunde gesetzt sein werden, wie die Organisatoren am Freitag mitteilten. Insgesamt 32 Teams starten am 13. Oktober mit der regulären Saison des internationalen Wettbewerbs. In der Vorsaison war die BBL noch mit drei Clubs dabei, neben Bamberg nahmen die Telekom Baskets Bonn und Rasta Vechta teil.

Johan Roijakkers

Nur Bambergs Basketballer in Champions League dabei

Die Basketball-Bundesliga wird in der kommenden Saison nur mit einem Club in der Champions League vertreten sein.

Der frühere Serienmeister Brose Bamberg gehört zu den insgesamt 28 Vereinen, die direkt für die Hauptrunde des dritthöchsten Europapokal gesetzt sein werden, wie die Organisatoren mitteilten. Insgesamt 32 Teams starten am 13. Oktober mit der regulären Saison des internationalen Wettbewerbs. In der Vorsaison war die BBL noch mit drei Clubs dabei, neben Bamberg nahmen die Telekom Baskets Bonn und Rasta Vechta teil.

Rasta Vechta

Vechta und Frankfurt verzichten auf Europapokal-Teilnahme

Die Basketball-Bundesligisten Rasta Vechta und die Fraport Skyliners aus Frankfurt haben sich aus dem Europapokal für die kommende Saison zurückgezogen.

„Wir wären auf Zuschauereinnahmen angewiesen, um es finanziell darstellen zu können“, sagte Vechtas Vereinschef Stefan Niemeyer der Deutschen Presse-Agentur. Eine endgültige Zusage für den zunächst geplanten Start in der Champions League sei derzeit ein „zu hohes Risiko“, wenn möglicherweise nur eine verringerte Kapazität ausgeschöpft werden könnte.

Oldenburg-Cef

Schüller: Basketball am besten noch 2020 mit Publikum

Der Geschäftsführer der EWE Baskets Oldenburg, Hermann Schüller, hat sich gegen eine kommende Saison nur mit Spielen ohne Hallen-Publikum ausgesprochen.

„Eine komplette Saison 2020/21 nur mit Geisterspielen will keiner und die wird es auch nicht geben. Wir benötigen Heimspiele mit Publikum, um eine Saison wirtschaftlich darstellen zu können“, sagte der 68-Jährige der „Nordwest Zeitung“.

„Ein mögliches Szenario wäre, dass wir etwas später als sonst, also vielleicht im Oktober/November, starten und jede Mannschaft zunächst ...