Suchergebnis

Mit Wasserwerfern ging die Polizei gegen Demonstranten vor.

Vor zehn Jahren: Als der Streit beim Stuttgart-21-Protest eskalierte

Das Foto, das ihn vor zehn Jahren schlagartig weltweit bekannt gemacht hat. Ein Bild, das wohl mitverantwortlich ist für die Abwahl einer Landesregierung. Das ihn zeigt – blutig, schwer verletzt und gestützt – und seit zehn Jahren für den Protest gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 steht. Dieses Foto hat Dietrich Wagner nie klar und deutlich gesehen.

Er, der Ingenieur im Ruhestand, hat an jenem Tag der Auflehnung gegen das Bauprojekt sein Augenlicht fast völlig verloren.

Genießt die Zeit draußen in der Natur und im Garten: die neue Vorsitzende der BUND-Ortsgruppe, Gaby Polzer.

„Klimaschutz ist mein Herzensthema“

Für Gabriele, genannt Gaby, Polzer gehört alles zusammen: Mensch, Tier, Natur, Klima, Zukunft, Kinder. Als engagierte Sprecherin des Arbeitskreises Energie der Lokalen Agenda, der mit der wirkungsreichste im Städtchen war, vor kurzem als Koordinatorin des Arbeitskreises Umgehungsstraße, als neue Vorsitzende des BUND Spaichingen und Umgebung setzt sie es um. Und in ihrem Beruf als Ärztin. Seit einiger Zeit ist sie Oberärztin der Psychiatrischen Tagesklinik in Spaichingen.

40 Jahre an der Spitze der IG Metall auf der Ostalb: Ein Kämpfer mit Kopf und Herz

An der Spitze der IG Metall in Aalen und Schwäbisch Gmünd hat Roland Hamm viel bewegt und oft, aber nicht immer, gewonnen. Von seinen Zielen ist er niemals abgerückt.

Er fordert, er klagt an: „Die Arbeitgeber müssen ihrer Verantwortung gerecht werden, nicht nur für Gewinne und Dividenden, sondern für die Menschen“, sagt Roland Hamm. Es geht - in diesem Fall - um Bosch AS in Schwäbisch Gmünd, um 2500 Arbeitsplätze, die dort auf dem Spiel stehen.

Stefan Mappus (CDU)

Mappus fühlt sich für Politik nicht zu alt

Der frühere baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) lässt sich eine Rückkehr in die Politik offen. „Mein Nachfolger als Ministerpräsident ist 20 Jahre älter als ich, da habe ich ja noch Zeit“, sagte der 53-Jährige der „Pforzheimer Zeitung“ (Donnerstag).

Mappus war als Regierungschef nur 15 Monate im Amt. 2011 war seine schwarz-gelbe Regierung abgewählt worden. Seitdem regiert Ministerpräsident Winfried Kretschmann (71) von den Grünen.

Stefan Mappus schaut in die Kamera

Ex-Ministerpräsident Mappus wechselt Arbeitsstelle

Der frühere Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) wechselt seine Arbeitsstelle. Bereits zum Jahresende verließ er das Münchner IT-Beratungsunternehmen pmOne. Dies sei auf eigenen Wunsch geschehen, erklärte ein von pmOne beauftragter Sprecher am Mittwoch und bestätigte damit einen Bericht der „Stuttgarter Zeitung“ vom selben Tag. Nach einer Pause soll Mappus für die TRM Beteiligungsgesellschaft (Dortmund) arbeiten - in welcher Funktion, ließ der Sprecher zunächst offen.

 Werner Schempp (Mitte) bei einer seiner letzten großen Dienstreisen im März 2017 mit Ministerpräsident Kretschmann (r.) in Isra

Unterwegs mit Staatsoberhäuptern

Werner Schempp, Ministerialdirigent a. D., berichtet am Dienstag, 26. November, um 19 Uhr im Kulturraum im Öpfinger Rathaus über seine persönlichen Begegnungen mit Staatsoberhäuptern, die langjährige und unmittelbare Zusammenarbeit mit fünf Ministerpräsidenten in Baden-Württemberg und die politische Bedeutung der Reisen für das Land Baden-Württemberg.

Mit den „Großen der Welt“ hatte Schempp als Protokollchef im baden-württembergischen Staatsministerium während seinem Berufsleben zu tun.

Agnieszka Brugger von den Grünen

Vier Abgeordnete aus der Region blicken auf zehn Jahre Bundestag zurück

Jubilarehrungen gibt es im deutschen Bundestag nicht. Doch Roderich Kiewesetter, Lothar Riebsamen und Josef Rief, CDU-Abgeordnete aus dem Verbreitungsgebiet der „Schwäbischen Zeitung“ griffen zur Selbsthilfe: Gemeinsam mit anderen Kollegen aus dem Südwesten, stießen sie auf ihren zehnten Jahrestag im Parlament an. Und sie dachten an die Anfänge ihrer Zeit als Abgeordnete zurück.

Im Oktober 2009 saßen unter anderem der Trossinger FDP-Abgeordnete Ernst Burgbacher, der inzwischen verstorbene Ravensburger CDU-Abgeordnete Andreas ...

Kretschmann

Kretschmann will es noch mal wissen: Erneute Kandidatur 2021

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will zur Landtagswahl 2021 für eine dritte Amtszeit kandidieren. Er werde seinen Hut wieder in den Ring werfen, sagte der 71-Jährige am Donnerstag in Stuttgart.

Kretschmann ist seit 2011 der erste und bislang einzige grüne Regierungschef eines Bundeslandes. Er ist nach Umfragen der beliebteste Ministerpräsident in Deutschland. Seit 2016 regiert er mit einer grün-schwarzen Koalition - davor gab es ein grün-rotes Bündnis.

Thomas Strobl

Strobl verzichtet auf Spitzenkandidatur

Nach dem Wahldebakel bei der Europa- und Kommunalwahl verzichtet CDU-Landeschef Thomas Strobl auf die Spitzenkandidatur für die Landtagswahl 2021 und macht Platz für Kultusministerin Susanne Eisenmann. Das berichtete die „Stuttgarter Zeitung“ (Online) am Montag - Kreise bestätigten das auch der Deutschen Presse-Agentur. Demnach will Strobl die Parteigremien an diesem Montagabend in Stuttgart über seine Entscheidung informieren.

Bis zur Europa- und Kommunalwahl hatten CDU-Politiker die Frage der Spitzenkandidatur nur hinter ...

 Bundeskanzlerin Angela Merkel kam auch mit den Ravensburgern vor dem Schwörsaal kurz ins Gespräch.

So lief der Besuch von Angela Merkel in Ravensburg

Die Zeiten ändern sich und mit ihnen die Themen. 2011, als die Bundeskanzlerin am Valentinstag in der Ravensburger Oberschwabenhalle Wahlkampf für Stefan Mappus gemacht hatte, waren Stuttgart 21 und das Umsteigen auf erneuerbare Energien ihre zentralen Punkte gewesen. Im Februar 2016 war Angela Merkel in Weingarten, um Guido Wolf zu unterstützen und hatte dabei die Eckpfeiler ihrer damals ganz aktuellen Flüchtlingspolitik verteidigt.

Am Mittwochabend vor gut 400 Zuhörern im Schwörsaal hatte sie den Rahmen noch weiter und zugleich ...