Suchergebnis

Fürth will Ende der Heimmisere: „Nervt ein bisschen““

Die SpVgg Greuther will mit dem Schwung vom Erfolg bei Holstein Kiel endlich ihre Heimmisere beenden. „Es nervt mich schon ein bisschen, dass wir so lange zu Hause nicht gewonnen haben - vor allem waren die Leistungen nicht so, dass du mit so einer Serie dastehst“, sagte Trainer Stefan Leitl am Donnerstag. Die Franken gewannen noch kein Heimspiel seit der Coronapause (3 Remis, 4 Niederlagen), die nächste Chance gibt es am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen Hannover 96.

Holstein Kiel - SpVgg Greuther Fürth

Erleichterung bei Greuther Fürth nach erstem Saisonsieg

Stefan Leitl ballte die Fäuste. Die SpVgg Greuther Fürth und ihr Trainer haben es im fünften Versuch endlich geschafft. Die Franken feierten mit einem überraschenden Auswärtserfolg bei Holstein Kiel ihren ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga.

„Wir sind stolz auf die Leistung der Mannschaft und dass es geklappt hat, den ersten Dreier der Saison einzufahren“, sagte Leitl nach dem 3:1 (2:0) am Samstag bei den zuvor bis auf den zweiten Tabellenplatz gekletterten Kielern.

Der Fürther Trainer Stefan Leitl

Fürther Coach hofft in Kiel auf bessere Chancenverwertung

Die noch sieglose SpVgg Greuther Fürth will den ersten Saisonerfolg in der 2. Fußball-Bundesliga ausgerechnet bei Topteam Holstein Kiel am Samstag (13.00 Uhr/Sky) schaffen. „Wir haben die Überzeugung und den Glauben, wenn wir unsere Leistung auf den Platz bringen, dass wir in Kiel bestehen können“, sagte Trainer Stefan Leitl vor dem Gastspiel beim Tabellenzweiten. „Es sind Kleinigkeiten, die besser werden müssen, um ein Spiel zu gewinnen.“ Unter anderem müsse seine Mannschaft die Torchancen konsequenter nutzen, befand Leitl am Donnerstag.

Sebastian Ernst und Aaron Hunt

Greuther Fürth weiter sieglos: 0:1 gegen HSV

Trotz mehr als 30 Minuten Überzahl hat die SpVgg Greuther Fürth eine Heimniederlage gegen den Hamburger SV kassiert und wartet weiter auf den ersten Sieg in der 2. Fußball-Bundesliga. Die Franken unterlagen am Samstag mit 0:1 (0:1), nachdem sie in den ersten drei Saisonspielen dreimal unentschieden gespielt hatten.

Hamburgs Khaled Narey erzielte in der dritte Minute der Nachspielzeit der ersten Halbzeit den entscheidenden Treffer. Kurz nach der Pause musste HSV-Aushilfskapitän Toni Leistner mit Rot vom Platz (53.

Fürth mit Routinier Mavraj gegen den HSV

Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth kann im Heimspiel gegen den Hamburger SV am Samstag (13.00 Uhr) wieder auf den nach einer Gehirnerschütterung genesenen Abwehrchef Mergim Mavraj setzen. „Er macht einen sehr guten Eindruck und steht uns zur Verfügung für das Spiel“, sagte der Fürther Coach Stefan Leitl am Donnerstag.

Dagegen sei der Einsatz von Kapitän Branimir Hrgota fraglich - seit Dienstag habe der 27-jährige Stürmer nicht mehr trainiert.

Stefan Leitl

Leitl zur Trennung von Schiele: „Nicht nachvollziehbar“

Der Fürther Coach Stefan Leitl hat sich über die Beurlaubung von Aufstiegstrainer Michael Schiele beim kommenden Zweitligarivalen Würzburger Kickers sehr irritiert gezeigt. „Was sicher nachdenklich stimmt, ist die Geschichte mit Michael Schiele“, befand Leitl am Donnerstag bei der Pressekonferenz der SpVgg Greuther Fürth vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (13.30 Uhr). „Das ist von außen betrachtet für mich nicht nachvollziehbar.“

Leitl kennt Schiele nach eigener Aussage schon lange und äußerte sich „sehr sehr überrascht, dass man ...

Aues Philipp Riese (r) gegen Fürths Paul Seguin

Greuther Fürth vergibt erneut Sieg: Mavraj verletzt

Die SpVgg Greuther Fürth hat erneut einen möglichen Sieg in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Franken kamen beim FC Erzgebirge Aue am Freitagabend zu einem 1:1 (1:1), waren dabei aber wie schon am ersten Spieltag gegen Osnabrück das bessere Team und scheiterten lediglich in der Offensive. Vor 999 Zuschauern brachte Sebastian Ernst (6.) die Gäste früh in Führung, U21-Nationalspieler Florian Krüger (23.) glich aus. Nach der Pause dominierte das Team von Stefan Leitl die Begegnung, schaffte aber das zweite Tor nicht.

er Fürther Trainer Stefan Leitl

Fürth ohne Personalsorgen: Berggreen darf auf Debüt hoffen

Neuzugang Emil Berggreen steht beim Fußball-Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth vor dem Debüt. Trainer Stefan Leitl kündigte an, dass der wenige Tage vor dem Saisonstart verpflichtete Neuzugang am Freitag (18.30 Uhr/Sky) im Auswärtsspiel gegen Erzgebirge Aue im Aufgebot ist. „Emil wird auf jeden Fall im Kader stehen“, sagte der Coach am Donnerstag in Fürth. „Er ist auch eine Option, je nach Spielstand.“ Der 27 Jahre alte Däne spielte zuletzt bei Twente Enschede in den Niederlanden.

SpVgg Greuther Fürth - Branimir Hrgota

Stürmer Hrgota ist neuer Kapitän von SpVgg Greuther Fürth

Die SpVgg Greuther Fürth geht mit Branimir Hrgota als Kapitän in die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga. Der 27 Jahre alte Schwede wurde von Trainer Stefan Leitl zum neuen Spielführer der Franken ernannt, nachdem der bisherige Kapitän Marco Caligiuri im Sommer seine Karriere beendet hatte. „Wir wollten einen Spieler haben, der absoluter Leistungsträger und Stammspieler ist. Das ist Branimir“, erklärte Leitl zum Anforderungsprofil.

In 32 Spielen der vergangenen Saison waren dem Schweden zehn Tore und vier Assists in der 2.

Der Stürmer Emil Berggreen

Zweitligist Fürth verpflichtet Stürmer Berggreen

Die SpVgg Greuther Fürth hat wenige Tage vor Beginn der neuen Saison in der 2. Fußball-Bundesliga den Stürmer Emil Berggreen verpflichtet. Der 27 Jahre alte Däne war seit seinem Vertragsende im Juli bei Twente Enschede in den Niederlanden vereinslos und kostet die Franken damit keine Ablöse. Er erhielt einen Zweijahresvertrag, wie der Verein am Dienstag mitteilte.

Berggreen kennt die 2. Liga aus seinem Jahr 2015 bei Eintracht Braunschweig sowie die Bundesliga aus dreieinhalb Jahren beim FSV Mainz 05.