Suchergebnis

SpVgg Greuther Fürth - Dynamo Dresden

Keita-Ruel schießt Greuther Fürth zum Heimsieg gegen Dresden

Die SpVgg Greuther Fürth hat ihren Negativtrend in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt. Gegen Dynamo Dresden kamen die Mittelfranken zu einem 2:0 (2:0).

Mit einem Doppelpack sorgte Torjäger Daniel Keita-Ruel (8./38.) fast im Alleingang für den wichtigen Heimerfolg vor 9770 Zuschauern. Der achtmalige DDR-Meister aus Dresden kassierte am zehnten Spieltag die fünfte Saison-Niederlage in der 2. Liga und könnte sogar auf einen Abstiegsrang rutschen.

1. FC Nürnberg und Greuther Fürth wieder gefordert

Der 1. FC Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth greifen nach der Länderspielpause in der 2. Fußball-Bundesliga wieder an. Der „Club“ tritt heute bei Überraschungsmannschaft FC Erzgebirge Aue an. Die Nürnberger sind derzeit Sechster könnten mit einem Sieg die Sachsen in der Tabelle überholen. Die SpVgg Greuther Fürth will hingegen nach drei Niederlagen in Serie ihren Abwärtstrend stoppen. Stefan Leitls Mannschaft trifft ebenfalls heute vor heimischer Kulisse auf Dynamo Dresden.

Greuther Fürth will gegen Dresden Niederlagenserie beenden

Nach drei Niederlagen in Serie will die SpVgg Greuther Fürth ihren Abwärtstrend in der 2. Fußball-Bundesliga aufhalten. Die Mannschaft wolle „mit einem positiven Ergebnis aus der Länderspielpause kommen“, sagte Trainer Stefan Leitl vor der Heimpartie am Freitag (18.30 Uhr) gegen Dynamo Dresden. Der Coach der Franken habe nichts „grundlegend verändert“, denn sein Team tue „immer viel für's Spiel.“ Zuletzt habe beim Tabellenzwölften allerdings unter anderem die Präzision gefehlt.

Baris Atik

Dynamo Dresden will sich in Fürth mit Fans versöhnen

Zwei Niederlagen reichten aus, damit die Stimmung zwischen den Profis von Dynamo Dresden und ihren Fans kippt. Am Freitag (18.30 Uhr/Sky) will sich der Fußball-Zweitligist bei Greuther Fürth wieder mit seinen Anhängern versöhnen. „Natürlich sind die Fans enttäuscht, wir Spieler aber auch“, sagte Mittelfeldspieler Baris Atik am Mittwoch bei der Pressekonferenz im Rudolf-Harbig-Stadion.

Dresdens Fans fielen beim vergangenen Auftritt ihres Teams vor der Länderspielpause (0:2 gegen Hannover 96) mit lauten Pfiffen und wütenden Rufen wie ...

Stefan Leitl

Fürth glaubt an Chance gegen HSV: Führungsspieler gefordert

Trotz des jüngsten 0:3 gegen Holstein Kiel glaubt die SpVgg Greuther Fürth im Auswärtsspiel beim Hamburger SV an ihre Chance. „Es wartet die beste Mannschaft der Liga auf uns“, stellte Trainer Stefan Leitl einen Tag vor der Partie am Samstag (13.00 Uhr/Sky) fest, ergänzte aber: „Es gibt Räume und Möglichkeiten, wo wir dem HSV gefährlich werden können.“ Während die Hanseaten in der 2. Fußball-Bundesliga erster Verfolger von Spitzenreiter Stuttgart sind, startete Fürth als Tabellenelfter in den 9.

Die Fürther nach dem Abpfiff

Schwache Fürther verlieren mit 0:3 gegen Holstein Kiel

Die SpVgg Greuther Fürth hat nach einer ganz schwachen Vorstellung eine verdiente Heimniederlage gegen Holstein Kiel kassiert. Der fränkische Fußball-Zweitligist verlor am Sonntag mit 0:3 (0:1) eine Partie, in der den Gastgebern fast 70 Minuten lang kein Torschuss gelungen war. Janni Serra (26. Minute) und Makana Baku mit einem Doppelpack (49./61.) erzielten vor 9350 Zuschauern die Tore für die keinesfalls überragenden Norddeutschen.

Fürth kassierte die zweite Niederlage nacheinander - und das völlig verdient: Neben der offensiven ...

SpVgg Greuther Fürth - Holstein Kiel

Holstein Kiel stoppt Abwärtstrend in Fürth

Holstein Kiel hat seinen Abwärtstrend in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt und den ersten Sieg nach vier Partien gefeiert.

Den Norddeutschen gelang bei einer ganz schwachen SpVgg Greuther Fürth am Sonntag ein 3:0 (1:0). Das Team von Trainer Ole Werner kletterte aus der Abstiegszone heraus auf Tabellenplatz 15. Janni Serra (26. Minute) und Makana Baku mit einem Doppelpack (49./61.) erzielten im Fürther Stadion die Tore für die Gäste, die zuletzt gegen Hannover und in Heidenheim verloren hatten.

Warnung vor Kiel: Nicht „auf die leichte Schulter nehmen“

Die SpVgg Greuther Fürth will die abstiegsbedrohten Kieler im Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr) nicht unterschätzen. „Wir dürfen keinen Gegner auf die leichte Schulter nehmen. Jeder Spieler ist gefordert, nur so werden wir auch gegen Kiel bestehen können“, mahnte der Fürther Trainer Stefan Leitl am Donnerstag. „Deren Kader ist besser besetzt und sie können besser Fußball spielen, als es deren Tabellenplatz vermuten lässt.“

Die Fürther haben in der 2.

Fußballer in Aktion

Fürth verpasst Überraschung beim 0:2 gegen VfB

Die SpVgg Greuther Fürth hat bei Tabellenführer VfB Stuttgart trotz einer starken Leistung nicht überraschen können. Die Franken verloren am Samstag in der 2. Fußball-Bundesliga bei einem der Aufstiegsfavoriten mit 0:2 (0:1).

Daniel Didavi (2. Minute) und Neuzugang Philipp Förster (82.) sorgten mit ihren Toren für den Sieg der Gastgeber, die die Tabelle zumindest bis zum Spiel des Hamburger SV am Sonntag mit zwei Punkten Vorsprung vor Arminia Bielefeld anführen.

Stefan Leitl

Fürth vor Auswärtsspiel bei Stuttgart: Fokus auf Pressing

Die SpVgg Greuther Fürth will im Auswärtsspiel der 2. Fußball-Bundesliga beim VfB Stuttgart mit viel Kampf eine Überraschung schaffen. „Natürlich ist der VfB Favorit“, sagte Trainer Stefan Leitl einen Tag vor der Partie am Samstag (13.00 Uhr/Sky). Chancenlos sehen sich die Franken aber nicht. „Wir brauchen gute Beine und müssen gut gegen den Ball arbeiten, dann ist jeder Gegner schlagbar.“

Stuttgart ist Tabellenführer. Fürth geht als Vierter in den 7.