Suchergebnis

Corona-Lage

Darüber spricht die Liga: Corona, Top-Spiel, Korkut-Debüt

Der 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga steht im Zeichen neuer Corona-Beschlüsse und des Gipfeltreffens. Bei Hertha BSC feiert Tayfun Korkut seine Premiere als Cheftrainer.

Zuschauer:In den Stadien wird es wegen der bedrohlichen Corona-Lage vorerst wieder deutlich leerer. Höchstens 15.000 Zuschauer sind an den kommenden Spieltagen in den Arenen zugelassen. Bundesregierung und Länderchefs einigten sich am Donnerstag darauf, dass maximal 50 Prozent der Kapazität genutzt werden dürfen.

Stefan Leitl

Fürth-Coach Leitl: „Endlich mal ein Spiel gewinnen“

Trainer Stefan Leitl erhofft sich bei der SpVgg Greuther Fürth nach einer intensiven Aufarbeitung der katastrophalen Abwehrleistung beim 3:6 gegen die TSG 1899 Hoffenheim eine positive Reaktion im schweren Bundesligaspiel bei Bayer 04 Leverkusen.

«Wir müssen gerade im Defensivverbund sehr stark agieren», mahnte Leitl am Donnerstag mit Blick auf die individuelle Klasse und das hohe Tempo der Leverkusener Offensivspieler. «Das ist schon eine große Herausforderung für uns», sagte er mit Blick auf Samstag (14.

Fürth-Coach Leitl

Leitl stachelt Fürther an: „Endlich mal ein Spiel gewinnen“

Trainer Stefan Leitl erhofft sich bei der SpVgg Greuther Fürth nach einer intensiven Aufarbeitung der katastrophalen Abwehrleistung beim 3:6 gegen die TSG 1899 Hoffenheim eine positive Reaktion im schweren Bundesligaspiel bei Bayer 04 Leverkusen. «Wir müssen gerade im Defensivverbund sehr stark agieren», mahnte Leitl am Donnerstag mit Blick auf die individuelle Klasse und das hohe Tempo der Leverkusener Offensivspieler. «Das ist schon eine große Herausforderung für uns», sagte er mit Blick auf Samstag (14.

Stefan Leitl

Fürth-Coach Leitl „sehr angefressen“ nach Negativrekord

Nach dem brutalen Niederlagenrekord seiner Fürther kritisierte Stefan Leitl mit kratziger Stimme schonungslos seine überforderte Viererkette.

«Zum jetzigen Zeitpunkt ist es nicht bundesligatauglich, wenn du so viele Gegentore bekommst», konstatierte der verärgerte Trainer der SpVgg Greuther Fürth nach dem defensiv blamablen 3:6 (1:2) gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Es war die elfte Niederlage des Aufsteigers am Stück - das ist innerhalb einer Saison noch keinem anderen Verein widerfahren.

Erling Haaland

Bundesliga: Das war der Samstag, das kommt am Sonntag

Eine Woche vor dem Gipfeltreffen in Dortmund hat der FC Bayern München die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga erfolgreich verteidigt. Mit einem Punkt Vorsprung geht der deutsche Rekordmeister in das Duell am kommenden Samstag (18.30 Uhr/Sky).

Am anderen Ende des Klassements erleben die Fürther wieder viel Frust. Gleich zwei Teams haben heute die Chance, auf einen Champions-League-Platz zu springen.

Das war der Samstag, das kommt am Sonntag:

Unterschiedsspieler: Was für ein Comeback!

Stefan Leitl

Coach Leitl kritisiert Defensive: „Nicht bundesligatauglich“

Der Fürther Trainer Stefan Leitl hat seine Abwehr nach dem 3:6 (1:2) gegen die TSG 1899 Hoffenheim scharf kritisiert. «Ich bin schon sehr angefressen», räumte der Coach des Tabellenletzten am Samstag ein. «Wenn du dich gerade in der Abwehrkette so präsentierst, reicht es einfach nicht.» Leitl kündigte nach der elften Niederlage in der Fußball-Bundesliga nacheinander an, den Finger «brutal» in die Wunde zu legen und die Defizite deutlich anzusprechen.

Stefan Leitl

Leitl kritisiert Defensive: „Nicht bundesligatauglich“

Der Fürther Trainer Stefan Leitl hat seine Abwehr nach dem 3:6 (1:2) gegen die TSG 1899 Hoffenheim scharf kritisiert.

«Ich bin schon sehr angefressen», räumte der Coach des Tabellenletzten ein. «Wenn du dich gerade in der Abwehrkette so präsentierst, reicht es einfach nicht.» Leitl kündigte nach der elften Niederlage in der Fußball-Bundesliga nacheinander an, den Finger «brutal» in die Wunde zu legen und die Defizite deutlich anzusprechen.

Leroy Sane

Bayern müht sich - BVB zeigt Reaktion nach Königsklassen-Aus

Bayern München geht als Tabellenführer in den Bundesliga-Clasico bei Borussia Dortmund.

Eine Woche vor dem Gipfeltreffen mühte sich der deutsche Fußball-Rekordmeister allerdings zu einem 1:0 (0:0) gegen Arminia Bielefeld. Leroy Sané erlöste sein Team mit seinem Siegtor in der 71. Minute. Am Nachmittag hatten die Dortmunder durch das 3:1 (1:1) für wenige Stunden an der Tabellenspitze stehen dürfen. Nach ihrem Sieg liegen die Bayern weiter einen Punkt vor dem BVB.

SpVgg Greuther Fürth - 1899 Hoffenheim

Hoffenheim gewinnt irre Tore-Party - Negativrekord für Fürth

In einem wilden Wettschießen hat die TSG 1899 Hoffenheim der bedauernswerten SpVgg Greuther Fürth den nächsten brutalen Negativrekord in der Fußball-Bundesliga zugefügt.

Der defensiv blamable fränkische Aufsteiger kassierte beim spektakulären 3:6 (1:2) seine elfte Niederlage nacheinander - so erfolglos war noch kein anderer Verein zuvor gewesen.

Fürth mit elfter Niederlage in Folge

Stefan Leitl erlebte in einem ungestümen 100.

SpVgg Greuther Fürth - 1899 Hoffenheim

Hoffenheim gewinnt irre Tore-Party: Negativrekord für Fürth

Nach dem wilden Wettschießen gegen die TSG 1899 Hoffenheim und dem nächsten brutalen Negativrekord war der Fürther Trainer Stefan Leitl sauer. «Ich bin schon sehr angefressen», räumte der erkältete Coach des meilenweit abgeschlagenen Tabellenletzten nach dem defensiv blamablen 3:6 (1:2) ein. Der fränkische Aufsteiger kassierte am Samstag bei der spektakulären Tore-Party der TSG seine elfte Niederlage in der Fußball-Bundesliga nacheinander - so erfolglos war noch kein anderer Verein zuvor gewesen.