Suchergebnis

 Die besten Studierenden der einzelnen Studiengänge wurden beim Erstsemesterempfang ausgezeichnet.

Die besten Studierenden bekommen Geldpreise

Der Startschuss für 150 Erstsemester ist am Dienstag gefallen. Die Hochschule Furtwangen hat ihre Neulinge am Campus Tuttlingen mit vielen Infos ausgestattet. Im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung sind zudem durch die Dr. Winkler Stiftung und die Kreissparkasse Tuttlingen Preise für die besten Studierenden des Grundstudiums sowie das „Beste Projekt 2018/2019“ verliehen worden.

Im kleinen Saal der Stadthalle begrüßte Rolf Schofer, Rektor der Hochschule Furtwangen, die Erstsemester.

 In der Handball-Kreisliga A der Männer scheiterte die HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen gegen den TSV Stetten a.k.M. immer wi

TSV Balgheim setzt sich an die Tabellenspitze

In der Handball-Bezirksliga Männer ist die TG Schömberg nach dem sicheren Heimsieg gegen die HSG Hossingen-Meßstetten nun alleiniger Tabellenführer. Die Rottweiler Reserve kam bei der TG Schwenningen nicht über ein Unentschieden hinaus. Im Aufsteigerduell setzte sich Winterlingen-Bitz gegen Aixheim II durch und ist weiterhin ohne Punktverlust. Mit dem Sieg bei der HSG Neckartal glich die HK Ostdorf/Geislingen ihr Punktekonto aus, während Streichen nach der dritten Niederlage in Folge weiterhin das Tabellenende ziert.

„Alle aus dem Mittelmeer Geretteten müssen in Deutschland aufgenommen werden – Menschenleben sind keine Verhandlungsmasse“: Der

Tuttlingen setzt ein Zeichen - und nimmt freiwillig Flüchtlinge auf

Um weitere Tragödien im Mittelmeer zu vermeiden und vor allem auch, um ein politisches Zeichen zu setzen, haben sich die Stadt Tuttlingen und der Gemeinderat dazu entschlossen, der Initiative „Seebrücke“ beizutreten (wir haben berichtet). Wie bundesweit bereits rund 85 weitere Städte, davon zwölf in Baden-Württemberg, erklärt sich Tuttlingen damit freiwillig bereit, aus Seenot gerettete Geflüchtete aufzunehmen.

Es war der Vorstoß von Oberbürgermeister Michael Beck, den Beitritt Tuttlingens zur Seebrücke noch kurzfristig auf die ...

Bei der Abschlussfeier der Berufsschule und des Dualen Berufskollegs an der Technischen Schule Aalen sind am Donnerstagabend 491

85 Preise und 136 Belobigungen

Bei der Abschlussfeier der Berufsschule und des Dualen Berufskollegs an der Technischen Schule Aalen sind am Donnerstagabend 491 Absolventen verabschiedet worden. Die dreijährige Ausbildung erfolgte in den Berufsfeldern Metalltechnik, Elektrotechnik, Informationstechnik, Fahrzeugtechnik, Bautechnik, Holztechnik, Farbtechnik und Körperpflege.

Schulleiter Vitus Riek begrüßte die etwa 800 Teilnehmer der Abschlussfeier und beglückwünschte die Absolventen.

Der Musikverein Wilflingen spielt als erste Kapelle im Kreis die Polka „Ein Leben lang.“

Galaabend mit den „Champions der Blasmusik“

Blasmusik vom Feinsten haben die leider nur wenigen Besucher am Samstagabend beim unterhaltsamen Konzertabend in der Leintalhalle zum 100-jährigen Jubiläum des MV Frittlingen erlebt. Mit den Musikvereinen aus Gosheim, Wilflingen und Deilingen-Delkhofen gestalteten drei Spitzenkapellen aus der Region einen gelungenen Galaabend der Blasmusik.

Der Vorsitzende des MV Frittlingen, Stefan Schweizer, ging bei der Begrüßung kurz auf die Geschichte des Vereins ein.

Tanzendes Paar

Aalener die Besten aus dem Süden

Das Tanzsportpaar des TSC Dance(E)motion Frank Helbig und Vera-Zuleger-Helbig hat eine grandiose Leistung abgeliefert und ist nach nur fünf gemeinsamen Tanzsportjahren das beste süddeutsche Paar und bestes Baden-Württembergisches Tanzsportpaar beim Blackpool Dance Festival 2019 von über 220 gemeldeten Tanzsportpaaren aus 28 Nationen und fünf Kontinenten in Ihrer getanzten Altersklasse.

Vera Zuleger-Helbig und Frank Helbig haben sich wegen ihrer hervorragenden Tanzleistung aus dem Vorjahr sogar einen Stern verdient und waren somit in ...

 Einer der Wahlumschläge war nicht zuklebbar.

Wahlumschlag nicht verschließbar

Die ersten Spaichinger haben bereits gewählt – per Briefwahl. Ein Leser dieser Zeitung hat dabei bemerkt, dass einer der Wahlumschläge nicht zuklebbar ist. Ob so etwas – womöglich bei mehreren Umschlägen – dazu führen könnte, dass die Wahl annulliert werden könnte? Wir haben den ersten Landesbeamten im Landratsamt gefragt.

Stefan Helbig sagt, dass vielleicht ein Wahlumschlag für die Abstimmung im Wahllokal darunter gerutscht sei, denn die sind nicht gummiert.

 Der Blitzer in Rietheim-Weilheim erfasste im Jahr 2018 weniger Temposünder. Insgesamt waren die Zahlen im Landkreis rückläufig.

Blitzer im Kreis ermitteln weniger Tempo-Verstöße

Die Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbeschränkungen auf den Straßen im Landkreis Tuttlingen sind zurückgegangen. Das hat die Kreisverwaltung in der Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt bekanntgegeben. Im Vergleich zum Vorjahr waren es an den 81 Messstellen gut 1400 Überschreitungen weniger. Bei den Werten sind die Stadt Tuttlingen und der Verwaltungsraum Spaichingen nicht berücksichtigt.

„Die Ergebnisse sind wenig spektakulär.

 KFV-Vorsitzender Ernst Heinemann (rechts) gratuliert den Gewählten und Geehrten (von links): Oliver Rees, Bernd Knittel, Benjam

Führungskräfte zu gewinnen, wird immer schwieriger

Bei der Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbands Tuttlingen (KFV) in der Festhalle in Mühlheim ist Benjamin Frisch von der Freiwilligen Feuerwehr Reichenbach für den nach neun Jahren ausscheidenden Bernd Knittel zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden.

Mühlheims Bürgermeister Jörg Kaltenbach dankte in seinem Grußwort für das ehrenamltiche Engagement der Feuerwehrleute. Die Planung und der Bau des gemeinsamen Feuerwehrmagazins für die inzwischen verschmolzenen Feuerwehren aus Mühlheim und Stetten an der Donau laufen ...

 Nachdem der Eilantrag auf Aufstau der Donau vom Verwaltungsgericht abgelehnt wurde, hofft die Stadt, dass nun wenigstens ein Te

Sondergenehmigung: Stadt darf die Donau aufstauen

Das Landratsamt hat den Teilaufstau der Donau genehmigt. Am Dienstagnachmittag erreichte die Stadtverwaltung ein entsprechender Änderungsbescheid. Ab Mittwoch fährt das Wehr nach oben, bleibt allerdings 50 Zentimeter unterhalb des früheren Niveaus.

Vorausgegangen war dem Bescheid ein Antrag der Stadt auf eine Ausnahmegenehmigung: Denn ohne die wäre in diesem Jahr nicht einmal der Teilaufstau der Donau möglich gewesen. Der Grund: Die Stadt hat noch keine Planungen für eine Fischtreppe vorgelegt.