Suchergebnis

Stephan Leyhe

Vom „Tigerenten Club“ in die Weltspitze: Leyhe immer stärker

Die erste Schanzen-Begegnung von Stephan Leyhe und Sven Hannawald wird am Wochenende genau 17 Jahre her sein. Als Kinder-Reporter des „Tigerenten Club“ hatte der damals elfjährige Leyhe mit einem Mikrofon bewaffnet die Aufgabe, die aktiven Sportler mit seinen Fragen zu löchern.

Auf der Mühlenkopfschanze in Willingen schnappte sich der skisprungbegeisterte Youngster dann keinen geringeren als Hannawald. „Was ist so toll am Skispringen?“, fragte Leyhe.

Podestplätze

Skispringer bejubeln Platz zwei für Leyhe

Sein famoser 142-Meter-Flug und der erste Podestplatz seit 441 Tagen erhöhten bei Stephan Leyhe noch einmal die Vorfreude auf sein persönliches Skisprung-Heimspiel.

„Das nächste Wochenende in Willingen wird emotional für mich“, sagte der 28 Jahre alte Hesse nach seinem zweiten Platz und dem weitesten Sprung aller Athleten in Sapporo. „Ich bin in einer guten Form und wir werden sehen, was ich dort erreichen kann.“ Während Deutschlands Erfolgsgarant Karl Geiger an diesem Wochenende sein Gelbes Trikot an Stefan Kraft verlor, ist Leyhe ...

Karl Geiger

Geiger verliert Skisprung-Gesamtführung - Sato siegt

Karl Geiger winkte enttäuscht ab, die Führung ist futsch. Der Oberstdorfer hat in der Windlotterie von Sapporo das Gelbe Trikot des besten Skispringers im Gesamtweltcup abgeben müssen.

Der 26-Jährige, der zur Wettkampf-Halbzeit mit einem Sprung auf 132 Meter als Vierter noch gut im Rennen gelegen hatte, kam im zweiten Durchgang nur 116,5 Meter weit und belegte am Ende Rang elf.

Besser machte es der Japaner Yukiya Sato: Der 24 Jahre alte Lokalmatador sprang 137,5 und 138,5 Meter weit und durfte sich über seinen insgesamt ...

Karl Geiger

Skisprung-Glanz auf der Hochburg: Geiger mit Gelb nach Japan

Für die Skisprung-Weltelite klatsche Karl Geiger mit großer Anerkennung.

Das prestigeträchtige Gelbe Trikot nimmt trotzdem er mit auf die Reise nach Japan - und nicht der Österreicher Stefan Kraft oder Polens Tournee-Sieger Dawid Kubacki, die bei der großen Sprung-Party im polnischen Zakopane noch mehr glänzten.

„Prinzipiell ist es schön, immer als Letzter oben zu sitzen. Die Farbe gefällt mir schon sehr gut. Die anderen haben heute mehr Punkte gesammelt.

Claudia Pechstein

Eislauf-Initiative lädt DOSB ein

Die sich zuspitzende Finanz-Misere und eine Vielzahl dürftiger Leistungen auf dem Eis bereiten der derzeit führungslosen Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft große Sorgen.

Bei den Europameisterschaften in Heerenveen war die fast 48 Jahre alte Claudia Pechstein trotz Rückenproblemen über 3000 Meter mit Platz zwölf beste Deutsche - bezeichnend für die aktuelle Misere. Insofern sorgt Inline-Skater Stefan Emele mit krassen Leistungssprüngen für ein wenig Hoffnung.

Karl Geiger

„Wundertüte“ Geiger im Tournee-Finale

Der goldene Adler ist für Karl Geiger so greifbar wie seit 18 Jahren für keinen deutschen Skispringer. Mutig, angriffslustig und zuversichtlich geht der Oberstdorfer trotz des missglückten Auftritts in Innsbruck ins letzte Springen um die Siegertrophäe der Vierschanzentournee.

Wettkampf abhaken, Blick nach vorn - so lautet das Motto. Keine 24 Stunden nach dem achten Platz im verrückten Windlotto von Tirol sprang Geiger schon wieder weiter.

Stephan Leyhe

Deutsche überzeugen bei Quali - Österreicher Kraft gewinnt

Stephan Leyhe lächelte zufrieden, Karl Geiger ballte die Faust, und Markus Eisenbichler winkte den Zuschauern fröhlich zu.

Ein Skisprung-Trio hat den deutschen Fans mit starken und zum Teil überraschenden Leistungen große Hoffnungen auf einen gelungenen Vierschanzentournee-Auftakt gemacht. Leyhe als Dritter, Eisenbichler auf Rang fünf und Geiger als Sechster präsentierten sich in Oberstdorf in der Qualifikation in toller Verfassung. Der weiteste Satz vor 15.

 Yannick Maden

Yannick Maden ist nicht am Start

Mit den Spielen in der Qualifikation haben am Sonntag die diesjährigen deutschen Tennis-Meisterschaften der Frauen, Männer und im Mixed begonnen. Zum zehnten Mal in Folge und zum elften Mal insgesamt finden die Titelkämpfe im Stützpunkt des gastgebenden Württembergischen Tennis-Bundes (WTB) in Biberach statt. Die Nummer eins der Setzliste hat indes kurzfristig abgesagt.

Am ersten Tag der Titelkämpfe startete das Turnier mit der ersten Runde der Qualifikation.

 Das Drittrundenspiel im Bezirkspokal zwischen der SG FridingenMühlheim (graue Trikots) und der SG Böhringen/Dietingen ging ins

Trossingen scheitert an FSV Schwenningen

In der dritten Runde des Fußball-Bezirkspokals hat es einige Überaschungen gegeben. So scheiterte der souveräne Tabellenführer der Bezirksliga, SpVgg Trossingen, auf eigenem Platz an der FSV Schwenningen. Die usikstädter mussten sich nach Elfmetterschießen dem Bezirksliga-Aufsteiger geschlagen geben. Der SV Königsheim aus der Kreisliga C schaltete nach dem SV Kolbingen nun mit Fatihspor Spaichingen erneut einen Kreisliga-A-Vertreter aus. Der SV Deilingen (Kreisliga B) warf mit einem 2:1-Sieg den Bezirksligisten SV Winzeln aus dem Pokal.

 Am See Natur und nicht Beton: Der Bund Naturschutz feiert das freie Bodenseeufer am Wäsen mit einem Spaziergang. An der Spitze

„Vermächtnis und Auftrag“: Widerstand lohnt sich

Eindrücklicher als mit diesem Spaziergang hätte der Bund Naturschutz (BN) nicht zeigen können, wie sehr sich der Kampf vor 40 Jahren gelohnt hat: Die etwa 30 Frauen und Männer, die der Einladung des BN in den Wäsen gefolgt sind, haben bei strahlendem Sonnenschein die einzigartige Natur am See genossen. Aus Dankbarkeit für die Menschen, die mit viel Engagement verhindert haben, dass diese Grünflächen zugebaut wurden, hat der BN am Samstag symbolisch vier Bäumchen vor dem Wankel-Gebäude gepflanzt.