Suchergebnis

 Zum Beginn der Seniorenfasnet in der Marienburg sangen die zehn Frauen des Helferkreises der katholischen Kirchengemeinde „Heit

Backhaustag und Backhausball in der Marienburg

Einfach nett und schön war die Seniorenfasnet der katholischen Kirchengemeinde Westerheim am Samstagnachmittag. In diesem Jahr verwandelte sich die Marienburg in ein Backhaus und die Senioren waren zum Backhausball geladen. Rund um das Backen ging es bei dem närrischen Treiben mit vielen Sketchen. Der sogenannte Helferkreis der katholischen Kirchengemeinde hatte wie in all den Vorjahren wieder ein unterhaltsames und witziges Programm zusammengestellt, das die zahlreichen Gäste sichtlich genossen.

 In einem See bei Elchingen (Neu-Ulm) wird ein 2,53 Meter langer Wels gefangen.

Verfahren um Rekord-Wels eingestellt – Szene-Kenner nennt brisante Details

Neues im Fall des „Rekord-Wels“: Das fischereirechtliche Ermittlungsverfahren gegen die Beteiligten ist wegen Mangels an Beweisen eingestellt worden. Das bestätigte Michael Angerer, Leiter des Fachbereichs Naturschutz im Landratsamt Neu-Ulm, auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“. „Die Nachweise waren nicht hinreichend genug“, sagt er. Im Raum steht jedoch weiterhin der Vorwurf des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Indes nennt ein Kenner der Welsangel-Szene brisante Details.

Die „Dreamboys“ ziehen über die Arbeit des Ortschaftsrates her und gönnen sich das eine oder andere Gläschen Glühwein.

Narrenzunft Kluftern begeistert das Publikum mit dem 24. Zunftball

Akrobatische, choreografisch perfekt abgestimmte Tanzvorführungen, schauspielerische Glanzleistungen und musikalische Leckerbissen, dazwischen Tanz- und Unterhaltungsmusik mit der Power-Party-Band „Seefeuer“: Die Narrenzunft Kluftern hat mit Mitgliedern aus ihren eigenen Reihen und mit Gasttanzgruppen das Publikum im vollbesetzten Bürgersaal bei ihrem 24. Zunftball mitgerissen.

„Ihr könnt euch schon mal den 15. Februar 2020 vormerken, da nämlich feiern wir den 25.

 Referenten und Moderatoren des Agrarabends (von links) Simone Lederer, Norbert Böhmer, Stefan Kempf, Alfred Enderle und Franz A

Wolf war Thema bei der Landjugend

Über 70 Personen haben sich den Infoabend der Landjugend zum Thema Wolf Ende Januar nicht entgehen lassen wollen, berichten die Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Gleich der erste Redner, Alfred Enderle, Kreisobmann im Oberallgäu des bayrischen Bauernverbands, wusste dazu viel aus seiner Heimat zu berichten: Tierrisse waren zunächst vereinzelt aufgetreten, wobei damals noch niemand mit Sicherheit bestätigen wollte, was viele schon geahnt hatten.

 Christian Marz, Restaurantleiter des Sterne-Restaurants Schattbuch (rechts), und Jens Kuntzemüller, DHBW-Student bei fpt, warbe

Auszubildende wollen in Ravensburg Jugendliche für ihre Berufe begeistern

Die 15. Ravensburger Bildungsmesse kam gut an. Durchweg positive Rückmeldungen zumindest gab es am Samstag, dem letzten Messetag, von Ausstellern, Veranstaltern und Besuchern in der Oberschwabenhalle. Die Messestände von Firmen, Schulen und Hochschulen, Einrichtungen und Organisationen waren dicht umlagert. „Hier bekomme ich Informationen auf Augenhöhe“, freute sich der angehende Abiturient Oliver Thoma aus Bad Waldsee. Er lobte die große Branchen- und Angebotsvielfalt der 135 Aussteller.

Diese acht SPD-Mitglieder kandidieren bei der Kommunalwahl 2019.

Ehinger SPD steuert Kommunalwahl an

Am 22. März nominiert der Ehinger SPD-Ortsverein seine Kandidaten für die Wahl des Kreistags und des Ehinger Gemeinderats. Für die Kreistagsliste stehe bereits die benötigte Zahl von zehn Kandidaten fest, sagte Kreisrätin Klara Dorner am Dienstag beim monatlichen Treff im Gasthaus Schwert.

Klara Dorner tritt zur Wahl des Kreistags wieder auf der SPD-Liste an. Die weiteren neun Kandidaten sollen bei der Nominierungsversammlung bekanntgegeben werden.

 Ein Bläserensemble der Musikkapelle Westerheim wirkte bei der Frühmesse mit.

Warum 18 Reiter in Westerheim am zweiten Weihnachtsfeiertag so früh unterwegs sind

18 Reiter haben am Stephanstag ein altes Gelübde in der Gemeinde Westerheim erfüllt: den Stephansritt. Drei Mal haben sie dabei die historische Pfarrkirche traditionsgemäß umrundet. Doch nicht nur der Ritt durch den Ort stand in den frühen Morgenstunden des zweiten Weihnachtsfeiertags in Westerheim an. Die katholische Kirchengemeinde hat das Kirchenpatrozinium gefeiert, den Namenstag des heiligen Stefans, der bei der katholischen Kirche als der erste Märtyrer des Christentums gilt und daher oft auch als Erzmärtyrer oder Protomärtyrer ...

 Die Band „gOOsebumps“ begleitete.

Jugendliche sprechen bei Kürbis-Suppe über Gott und die Welt

Es wird geschwätzt, auf dem Smartphone getippt, doch dann ist es im Feuerwehrgerätehaus plötzlich völlig still. Pfarrer Cornelius Küttner ergreift das Wort und begrüßt die Teilnehmer beim Jugendgottesdienst. Es sollte am Samstagabend einer der besonderen Art werden. „Es geht um ein anderes Setting“, zeigt Küttner auf. Deswegen würde auch die Örtlichkeit gewechselt. Doch alleine dabei soll es nicht bleiben.

Feuerwehrgerätehaus ist Treffpunkt Im Feuerwehrgerätehaus duftet es nach Kürbis-Suppe.

Luft 'raus

Ehinger SPD stellt sich neu auf

Der Ehinger SPD-Ortsverein hat einen neuen Vorstand. Alle Ämter außer das des Kassierers wurden am Dienstag im kleinen Nebenzimmer des Gasthauses Schwert neu besetzt. Vorsitzender ist jetzt Stefan Enderle, sein Stellvertreter Stadtrat Joachim Schmucker.

Eine verhältnismäßig kleine Runde von 15 stimmberechtigten Parteimitgliedern fand sich zur Versammlung ein. Einziger Tagesordnungspunkt war die Wahl eines neuen Vorstands. Diese war notwendig geworden, weil die bisherige Vorsitzende Stephanie Bernickel vor fünf Monaten zur ...

 Der Viehscheid in Berghülen.

Glocken der Zebu-Rinder klingen durch den Ortskern

In Berghülen reihen sich die neugierigen Besucher entlang der Straße auf. Glocken und schweres Motorengeräusch der Schlepper kündigen an, worauf alle warten: den Viehscheid der Zebu-Hirten. Die lassen auf sich und die Tiere nicht lange warten. Insgesamt 13 Zebu-Rinder laufen in der Ortsmitte ein. Die Zebu-Hirten – das sind Daniel Deschenhalm, Stefan Ruopp, Steffen Schöll und Matthias Eisele aus Berghülen sowie Felix Enderle aus Hohenstadt und Johannes Bosch aus Drackenstein – freuen sich, dass ihre Idee ankommt.