Suchergebnis

 Das Essinger Läuferteam.

Starker Auftakt für Ruf und Schmid

Der Start ist geglückt. Die Langstreckenläufer des LAC Essingen überzeugten mit starken Leistungen beim Dinkelsbühler Stadtlauf rund um die Altstadt, sowie beim Dreikönigslauf in Lauingen.

Bernd Ruf sicherte sich in 36:04 Minuten (10. Gesamtplatz) den Tagessieg in der Altersklasse M 35. Stefan Donn lief in 39:36 Minuten noch unter die Top 20 (Dritter M 50). Zusammen mit Rainer Strehle (2. Platz M 55), der in 42 Minuten finishte erreichte das Team des LAC, um Bernd Ruf und Stefan Donn, in der Gesamtwertung den zweiten Platz (1:57:40).

 Einmal mehr ein starkes Team.

Mit Power ins neue Jahr

475 Teilnehmer haben den Weg nach Mergelstetten gefunden, um beim Silvesterlauf das Jahr ausklingen zu lassen. Auch für 17 Läufer des LAC Essingen stand der Silvesterlauf im Mittelpunkt.

Stark besetzt war der Hauptlauf über die Zehn-Kilometer-Distanz. Mit dabei auch acht Läufer des LAC Essingen. In einem spannenden Rennen konnte Bernd Ruf das Tempo der Spitzengruppe mitgehen. Am Ende reichte es dem Essinger Senior zum sechsten Gesamtplatz (36:36 Minuten) und zum dritten Platz in der sehr starkbesetzten Altersklasse M 30.

 Bürgermeister Wolfgang Hofer hat das Engagement von fünf Kommunalpolitikern gewürdigt, die bei einer Feier in der Schlossscheun

Essingen ehrt Politiker und Sportler

„Sie kümmern sich darum, dass es uns in Essingen gut geht“. Mit diesen Worten hat Bürgermeister Wolfgang Hofer das Engagement von fünf Kommunalpolitikern gewürdigt, die bei einer Feier in der Schlossscheune mit der Bürgermedaille geehrt worden sind. Außerdem erhielten 81 erfolgreiche Sportler die Sport- und Kulturmedaille in Gold, Silber und Bronze.

Phillip von Woellwarth ist seit 25 Jahren im Gemeinderat Essingen aktiv und bekam dafür die Bürgermedaille in Gold.

 Was für eine Leistung. Die Ostalb-Runners spulten Kilometer ab.

Die Bilanz: 371 Kilometer in 24 Stunden

Der 24-Stunden-Lauf ist eine der Disziplinen im Ultralauf. Ziel ist es, möglichst viele Kilometer innerhalb von 24 Stunden zu laufen. Häufig werden solche Läufe auf Rundstrecken von wenigen Kilometern Länge veranstaltet, denn Pausen zum Verpflegen und Schlafen sind hier selbstverständlich. Die Top Läufer allerdings laufen auch schon mal die ganze Zeit und absolvieren so zwischen 200 und 250 Kilometer. Bei den Deutschen Meisterschaften 2019 in Bottrop wurde im Rahmenwettbewerb auch ein Staffelwettbewerb für zwei bis zehn Läufer angeboten.

Überraschte: Fabian Stillhammer.

Sechs Medaillen LAC-Langstreckler

Mit seinem Team von 13 Läufern hat der LAC Essingen ein Wörtchen bei der Medaillenvergabe über die Distanz von zehn Kilometer auf der Straße bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Mössingen mitreden wollen. Neben sechs Medaillen, einmal Gold, viermal Silber und einmal Bronze, konnten die Essinger Läufer teilweise neue Saison- und persönliche Bestleistungen erzielen.

Ein Rundkurs durch die Innenstadt, der viermal durchlaufen werden musste sollte in den verschiedenen Altersklassen die Meister ermitteln.

 In diesem Jahr startete der Ipf-Ries-Marathon in Bopfingen. Die Strecke führte die Läufer ins Ries.

847 Läufer beim 11. Ipf-Ries Halbmarathon am Start

In diesem Jahr startete die beliebte Laufveranstaltung wieder in der ehemaligen Reichsstadt Bopfingen. Ziel war das 21,1 Kilometer entfernte Nördlingen auf bayerischer Seite.

Timo Schmitz vom TSV Oettingen gewinnt den Halbmarathon mit der schnellsten Geamtlaufzeit von 1:14:45 Stunden in der Kategorie "Männer 20".

Es war nass-kalt und die Temperaturen lagen um die vier Grad als sich die 847 Läuferinnen und Läufer auf ihren Weg von Bopfingen nach Nördlingen begaben.

 Starkes Team, ohne Medaille – die Läufer des LAC.

LAC: Knapp an Bronze vorbei

Freiburg (an) - Ein echtes Saisonhighlight hat für die Läufermannschaft des LAC Essingen auf dem Programm gestanden. Bei guten Lauftemperaturen nahmen fast 7000-Starter die stimmungsvollen Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Freiburg in Angriff. Darunter mischten sich auch drei mutige Läufer von der Ostalb, die im Rahmen des Freiburg Marathons bei den diesjährigen Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften an den Start gingen. Die Strecke in Freiburg zählt zu den flachsten Strecken Deutschlands.

 Die drei Läufer des LAC Essingen zeigten sich in einer guten Verfassung.

Crosslauf: Böhm, Götz und Donn erfolgreich

Von der U 18 bis zu den Senioren, von 4,1 bis 10,1 Kilometer: In Ingolstadt sind die Deutschen Meister 2019 im Crosslauf ermittelt worden. Die Läufer haben sich bei guten Bedingungen im zentral gelegenen Hindenburgpark gemessen. Die Anlage bot einen schönen Kurs und Rahmen für die Titelkämpfe. Mit dabei auch der LAC.

Für Essingen gingen über die 6,4 Kilometer-Distanz Steffen Böhm, Stefan Donn und Alexander Götz an den Start. Die drei Essinger schlugen sich in ihren Altersklassen wacker.

 Die Läufer starteten auf unebenem und tiefem Untergrund.

Essinger nicht zu stoppen

Die ersten Wettkämpfe unter freiem Himmel der neuen Saison sind traditionell die Crossläufe. Viele hunderte Teilnehmer, darunter auch Athleten LAC Essingen nahmen die lange Anreise nach Stockach auf sich, um bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitzureden.

Bereits in den vorangegangenen Jahren war Stockach mehrfach Austragungsort von Crossmeisterschaften. Daher konnte man neben einer guten Organisation auch einem anspruchsvollen Rundkurs erwarten.

 Janis Gentner mit einem starken Debüt in der Männerklasse über 5,4 Kilometer.

Bauer sichert sich den Gesamtsieg

Über 421 Teilnehmer haben am Silvestertag den Weg nach Mergelstetten gefunden, um beim Silvesterlauf das Jahr ausklingen zu lassen. Auch für 23 des LAC Essingen stand der Silvesterlauf im Mittelpunkt. Mit Lukas Bauer und Fabian Stillhammer mischten auch zwei Essinger mächtig an der Spitze mit.

Stark besetzt war der Hauptlauf über die zehn Kilometer-Distanz. Mit dabei auch 15 Läufer des LAC Essingen. In einem spannenden Rennen hielt Lukas Bauer von Beginn an das Tempo hoch und konnte so bis zum Ziel über 40 Sekunden zwischen sich und ...