Suchergebnis

Ein Symbol auf der Intensivstation einer Klinik weist auf den Covid-Bereich hin.

Corona-Newsblog: Inzidenz steigt, Zahl der Covid-Patienten bleibt stabil

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Das Wichtigste auf einen Blick: Österreichischer Geheimdienst warnt vor Corona-Demonstranten aus Deutschland (19.43 Uhr) Kretschmann kritisiert Einmischung von Virologen in Politik (18.18 Uhr) Moderna startet klinische Studie zu Omikron-Impfstoff (16.12 Uhr) ++ Inzidenz steigt: Zahl der Covid-Patienten bleibt stabil (22.

Gerade zu den Abendstunden steigen häufig nur wenig Fahrgäste ein.

Künftig kein Bus mehr ab 18 Uhr? Leerfahrten lösen Diskussion aus

Wenn spätabends Busse durch den Landkreis fahren, sind die oft nur spärlich oder überhaupt nicht besetzt. Je ländlicher es wird, desto weniger Fahrgäste sieht man in den Bussen. Gerade in der Pandemie fehlen die Fahrgäste – und damit die Einnahmen. Doch wie sinnvoll ist es, solche Fahrten einzusparen?

Sehr sinnvoll, wenn es nach einem Antrag der Freien Wähler geht. „Der Verkehr in Schwachlastzeiten hat Einsparungspotenzial, das man ohne große Schwierigkeiten umsetzen könnte“, sagt Fraktionssprecher Thomas Leibinger.

Die Corona-Infektionen steigen in Kindergärten und Schulen seit einer Woche deutlich an. Viele der Kinder infizieren ihre Eltern

In Schulen und Kitas explodieren die Corona-Zahlen

Vor allen in den Schulen und Kindergärten häufen sich die Neuinfektionen mit dem Coronavirus. „In der Summe hatten wir seit Ende der Weihnachtsferien 425 positive Meldungen über Schnelltests aus den Schulen im Kreis“, fasst es Landrat Stefan Bär in einer Pressekonferenz am Donnerstag zusammen. Bei den Schulen spitzt sich die Lage zu, heißt es auch von der Tuttlinger Stadtverwaltung.

77 der positiven Schnelltests seien über einen PCR-Test bestätigt worden, 39 erwiesen sich als falsch.

„Wir freuen uns über jede Kundin und jeden Kunden“, sagt Heka-Mitinhaberin Margot Zimmer (rechts). Hier ist sie gerade im Beratu

Jetzt gilt wieder 3G: Die Stimmung im Einzelhandel ist trotzdem bescheiden

Seit Mittwoch dürfen Ungeimpfte mit einem aktuellen Test wieder shoppen gehen – zumindest vorläufig. So hat es der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim am Dienstag entschieden, der die in der aktuellen Corona-Verordnung der Landesregierung vorgesehene 2G-Regel für den Einzelhandel mit sofortiger Wirkung außer Kraft gesetzt hat.

Hellt das die Mienen beim Häfler Einzelhandel auf? Die Schwäbische.de hat sich umgehört – und festgestellt, dass sich der Optimismus in Grenzen hält.

Viel Infrastruktur kostet viel Geld: Warum gerade viele Kommunen mehr ausgeben als sie einnehmen, erklärt Professor Dieter Brett

Hier eine Sporthalle, da ein Kindergarten: Geben Gemeinden zu viel Geld aus?

Es steht schlecht um die Finanzen der Kommunen. 24 von 35 Gemeinden im Landkreis Tuttlingen haben ein Minus im Haushalt. Das sagte kürzlich Landrat Stefan Bär, als er ebenfalls einen defizitären Haushalt für den Landkreis vorlegte. Und dabei hieß es bis vor einigen Jahren von vielen Gemeinden noch: Wir stehen gut da. Woher die plötzliche Kehrtwende ins Negative? Redakteurin Dorothea Hecht hat bei Professor Dieter Brettschneider nachgefragt, er lehrt Kommunales Wirtschaftsrecht an der Kehler Hochschule für öffentliche Verwaltung.

 Das ehemalige Dr. Karl-Hohner-Heim soll nun erneut als Unterkunft für Flüchtlinge genutzt werden.

Flüchtlinge ziehen wieder ins Karl-Hohner-Heim - Aufgrund von Anwohner-Bedenken aber nur begrenzt

Nachdem sich die Pläne für ein Seniorenwohn- und -pflegeheim im früheren Dr. Karl-Hohner-Heim zerschlagen haben, soll dieses nun für einen befristeten Zeitraum von zwei Jahren wieder als Gemeinschaftsunterkunft des Kreises für Asylbewerber genutzt werden. Das hat der Trossinger Gemeinderat am Montagabend einstimmig beschlossen. Die Zahl der an der Händelstraße maximal untergebrachten Flüchtlinge soll auf 100 begrenzt werden. Mieter ist der Kreis Tuttlingen, der Stadt beschert dies für die beiden Jahre bei 100 Personen 576 000 Euro an ...

Lässt sich nicht in die Karten schauen: Wladimir Putin

Russland unter Präsident Putin wandelt im Ukraine-Konflikt am Abgrund

„Ich kann mit Zuversicht sagen: Das Hauptziel der Innenpolitik Russlands ist vor allem die Gewährleistung der demokratischen Rechte und der Freiheit.“ Wladimir Putin sprach Deutsch. Trotz mancher Ungeschicktheit schlage "unter allem das starke und lebendige Herz Russlands, welches für eine vollwertige Zusammenarbeit und Partnerschaft geöffnet ist.“ Einen Moment später erhob sich der deutsche Bundestag geschlossen und applaudierte Russlands jungem Präsidenten.

Ein Bewohner und 18 Personen vom Personal sind in den Heimen des Landkreises Tuttlingen aktuell mit dem Corona-Virus infiziert.

Optimismus trotz rasant steigender Zahlen: Corona zeichnet "völlig widersprüchliches Bild"

Im Landkreis Tuttlingen zeichnet sich weiterhin ein positiver Trend in Sachen Corona-Entwicklung ab: Obwohl die Fallzahlen weiterhin ansteigen, geht die Zahl der Klinik-Patienten zurück. In den vergangenen drei Tagen befand sich nur noch ein Corona-Patient im Tuttlinger Klinikum. Aufgrund der Nachfrage etlicher Heime beschäftigt sich das Landratsamt derweil auch mit der Frage, wie ab dem 15. März mit der Impfpflicht im Gesundheitswesen umzugehen ist.

 Der Landkreis Tuttlingen steht finanziell nicht so gut da, jetzt soll es Einsparungen geben.

Minus im Haushalt sorgt den Landkreis

Er hätte bei seinem ersten Haushalt gern andere Zahlen präsentiert, sagte Kreiskämmerer Alexander Hersam am Mittwoch, doch er könne sie nicht ändern: Der Landkreis geht mit einem Minus ins kommende Haushaltsjahr. Und weil viele Kreistagsmitglieder die Sparvorschläge der Verwaltung kritisch sehen, könnte sich das Defizit sogar noch erhöhen.

Zu den Zahlen: 2,74 Millionen Euro fehlen unterm Strich im Kreishaushalt 2022, und das trotz einer geplanten Erhöhung der Kreisumlage.

Rückschritt bei Sozialleistungen im Kreis Tuttlingen? Damit tun sich die Kreisräte und externen Mitglieder des Familienausschuss

Abgelehnt! Das zähe Ringen um den Kreis-Haushalt hat begonnen

Der Haushalt 2022 des Landkreises Tuttlingen ist nicht gedeckt, deshalb hat eine Haushaltskommission der Kreistagsfraktionen Einsparpotenzial zusammengetragen – rund 730 000 Euro davon im sozialen Bereich. Entschieden, ob das so kommt, wird erst am 17. Februar. Am Dienstagabend gab es eine erste Debatte in der Ausschussitzung für Familie, Kinder und Jugend des Kreises. Fast alle Vorschläge wurden abgelehnt.

So die pauschale Kürzung um zehn Prozent für Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege, wie Frauenhaus, Wohnungslosenhilfe, ...