Suchergebnis

Jonas Deichmann zurück

Triathlon-Weltumrundung: Extremsportler Deichmann am Ziel

Der Extremsportler Jonas Deichmann ist nach seinem 14-monatigen Triathlon um die Welt am Ziel in München angekommen. Nach 120 Ironman-Triathlons beendete der 34-Jährige am Montag um 16.15 Uhr seine bisher größte sportliche Herausforderung auf dem Odeonsplatz.

In München wurde Deichmann trotz eisiger Temperaturen von Freunden, Familie, Fans und einem großen Medienaufgebot empfangen. «Die letzten zwei Tage hatten wir Schneefall und die übelsten Wetterbedingungen», sagte Deichmann der Deutschen Presse-Agentur.

Extrem-Sportler Jonas Deichmann zurück

Extremsportler Deichmann nach Weltumrundung zurück

Der Extremsportler Jonas Deichmann ist nach seinem 14-monatigen Triathlon um die Welt am Ziel in München angekommen. Nach 120 Ironman-Triathlons beendete der 34-Jährige am Montag um 16.15 Uhr seine bisher größte sportliche Herausforderung auf dem Odeonsplatz.

In München wurde Deichmann trotz eisiger Temperaturen von Freunden, Familie, Fans und einem großen Medienaufgebot empfangen. «Die letzten zwei Tage hatten wir Schneefall und die übelsten Wetterbedingungen», sagte Deichmann der Deutschen Presse-Agentur.

Missbrauch in Heimen: München will Aufarbeitungskommission

München will sexuellen Missbrauch in städtischen Kinderheimen aufarbeiten. Der Stadtrat sprach sich am Donnerstag einstimmig für die Einrichtung einer Kommission aus, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte. Dem Gremium sollen vor allem Betroffene angehören. Dazukommen sollen dann noch Experten aus verschiedenen Fachrichtungen wie der Justiz kommen.

Untersucht werden sollen Missstände aus dem Jahren 1945 bis 1999. Dabei gehe es beispielsweise auch um das ehemalige Kinderheim «Haus Maffei» in Feldafing am Starnberger See.

Justitia

Bundesanwaltschaft klagt mutmaßliche IS-Anhängerin an

Eine mutmaßliche IS-Anhängerin muss sich demnächst in Stuttgart vor Gericht verantworten. Die Bundesanwaltschaft teilte am Dienstag mit, dass sie am Oberlandesgericht Anklage gegen die Deutsche erhoben habe. Das Gericht muss die Anklage noch zulassen. Gegen ihren Ehemann wurde dort auch bereits Anklage erhoben.

Die Frau war Ende August in Bayern in der Nähe des Starnberger Sees festgenommen worden. Der Mann, mit dem sie nach islamischem Ritus verheiratet ist, befindet sich schon seit Januar in Untersuchungshaft.

Studie belegt sexuellen Missbrauch in Kinderheim

Eine neue Studie beweist nach Angaben des Paritätischen in Bayern massiven sexuellen Missbrauch in einem früheren Kinderheim am Starnberger See. Demnach «gab es im ehemaligen Kinderheim "Haus Maffei" in Feldafing in den 1960er Jahren eine die Rechte der Heimkinder verletzende pädagogische Praxis, sexualisierte Gewalt und Misshandlungen», wie der Wohlfahrtsverband am Montag in München mitteilte. Ehemalige Bewohner und Eltern hätten von demütigenden Strafen, Prügel, sexualisierter Gewalt und Misshandlungen berichtet.

Wasservögel am See

Naturschützer: Besserer Schutz von Ruhezonen für Wasservögel

Seen und Feuchtgebiete in Bayern bieten Zehntausenden Wasservögeln unter anderem aus Europa und Nordasien Lebensraum - angesichts des zunehmenden Andrangs von erholungsuchenden Menschen fordern Naturschützer nun verstärkte Schutzmaßnahmen. «Es ist an der Zeit, der Forderung nach einem Ruhezonen- und Ruhezeitenkonzept für Wasservögel auf staatlichen Seeflächen jetzt nachzukommen», sagte der Vorsitzende des Landesbundes für Vogelschutz, Norbert Schäffer, am Mittwoch in Feldafing am Starnberger See.

Ausstellung zu Klaus Voormann

Klaus Voormann - keiner war den Beatles so nah wie er

Der kleine goldene Grammy ist neben der Bassgitarre von 1962 der Hingucker der Ausstellung zum Lebenswerk von Klaus Voormann. Seine grafische Gestaltung des Plattencovers von «Revolver» war ausgezeichnet worden.

Und wurde 1966 mit gerade einmal 50 britischen Pfund von den Beatles, der englischen Kultband, honoriert. Fünf Jahre später spielte der gebürtige Berliner den Bass zum Welthit «Imagine». Reich geworden ist Voormann mit den Beatles nie.

 Dieser Entwurf zeigt, wie die E-Schiffe der BSB künftig aussehen könnten.

Klimaneutrale Schifffahrt auf dem Bodensee - Taten statt Worte gefordert

„Man kann nicht nur Sprüche klopfen, jetzt müssen Taten folgen“, sagt Norbert Zeller, Kreisvorsitzender der SPD im Bodenseekreis. Gemeint ist die Ankündigung von Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne), bis 2035 den Verkehr auf dem Bodensee klimaneutral gestalten zu wollen. Zellers Partei hat im Landtag deshalb einen entsprechenden Antrag eingereicht.

Konkret soll die Landesregierung nach dem Wunsch einer Gruppe von SPD-Abgeordneten um den Singener Hans-Peter Storz darstellen, was sie unternehme, um die E-Mobilität ...

Forscher und Behörden untersuchen Umweltfolgen von Booten

Welche Umweltfolgen hat der Boom bei Motorbooten für deutsche Seen und Flüsse? Dieser Frage gehen bis Mitte 2024 Forscher und Behörden an Seen in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin und Brandenburg nach. Wie die Universität Konstanz am Dienstag mitteilte, geht es bei dem Projekt auch um die Frage, inwiefern Schiffswellen zur Erosion an Fluss- und Seeufern beitragen.

Nach Angaben der Landesämter für Denkmalpflege in Baden-Württemberg und Bayern könnten die Erkenntnisse unter anderem für die prähistorischen Pfahlbauten im Bodensee und ...

CDU-Außenpolitker Norbert Röttgen

Kampf um eine neue Weltordnung

War da was im Bundeswahlkampf, in Sachen Außenpolitik? Auf Nachfrage von Hendrik Groth, Chefredakteur der „Schwäbischen Zeitung“, sind sich die Experten auf dem BBF-Podium einig: Nein, da war wenig bis gar nichts. Was für Norbert Röttgen, Leiter des Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages, nicht am Wahlvolk liegt. „Die Menschen haben ein Gespür dafür, dass alles in Unordnung ist, es Bedrohungen gibt.“ Dass die Außenpolitik in den großen Debatten weitestgehend ausgespart wurde, hält er vielmehr für ein „breites Führungsversagen“, das ...