Suchergebnis

 Mona Mitterwallner ist in der absoluten Weltspitze des Mountainbikesports angekommen und fährt in der kommenden Saison nicht me

Ohne Spitzenfahrerin Mitterwallner – Trek-Vaude stellt sich völlig neu auf

Die erste Saison hätte für das Mountainbiketeam Trek-Vaude nicht besser laufen können. Als unbekannter Nachfolger des Erfolgsteams Centurion Vaude waren Teamchef Bernd Reutemann und seine Fahrer gestartet. Mit starken Leistungen machten sie sich einen Namen. Allen voran Mona Mitterwallner, die Gesamtweltcupsiegerin in der U23, Weltmeisterin und Europameisterin wurde. Die 19-jährige Österreicherin wird in der kommenden Saison für ein anderes Team im Crosscountry-Weltcup starten.

Glen de Vries

US-Unternehmer stirbt Wochen nach All-Flug bei Absturz

Nur wenige Wochen nach seinem Ausflug ins Weltall ist der US-Unternehmer Glen de Vries bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen.

Übereinstimmenden US-Medienberichten vom Freitag zufolge stürzte eine kleine Maschine mit dem 49-jährigen Geschäftsmann an Bord im Bundesstaat New Jersey ab. Die genaue Ursache des mutmaßlichen Unglücks vom Donnerstag war zunächst unklar.

De Vries war noch Mitte Oktober an der Seite von Star-Trek-Ikone William Shatner in einer Raumkapsel von Amazon-Gründer Jeff Bezos ins All geflogen.

Winona Ryder

„Scherenhände“ und „Stranger Things“: Winona Ryder wird 50

Die Frau tickt doch nicht ganz richtig. Davon sind in der Serie «Stranger Things» alle überzeugt. Schließlich versucht Joyce Byers mit einer blinkenden Lichterkette, Kontakt zu ihrem vermissten Sohn Will aufzunehmen.

Es ist nicht das einzige Mal, dass Winona Ryder eine Außenseiterin spielt. Susanna Kaysen landet im Film «Durchgeknallt» nach einem Selbstmordversuch in der Psychiatrie, Goth-Teenager Lydia Deetz eckt im Film «Beetlejuice» an.

 Sascha Weber von Trek-Vaude sorgte für einen weiteren Saisonsieg des Teams aus Langenargen und dem Ötztal.

Erster Sieg in der neuen Cross-Saison für Weber

Viele Zuschauer haben sich bei herrlichem Herbstwetter an der neuen Strecke in Mondorf in Luxemburg eingefunden, wo der erste Lauf des Skoda Cross Cup stattfand. Im ersten Rennen der Cross-Saison ging es für den Rennstall Trek-Vaude aus Langenargen und dem Ötztal gleich erfolgreich weiter. Sascha Weber siegte eine Woche nach dem erfolgreichen Saisonfinale in Riva vor dem Belgier Thomas Verheyen und Raphaël Kockelmann aus Luxemburg.

Auf dem schnellen Parcours setzten sich gleich in der ersten Runde drei Fahrer vom Feld ab.

Hauptsache ikonisch

Sprachplauderei: Hauptsache ikonisch

An schlauen Kommentaren zu der Vollendung einer 10. Beethoven-Sinfonie mithilfe von Künstlicher Intelligenz hat es in den letzten Tagen nicht gefehlt. So war etwa auf dieser Kulturseite zu lesen, es gebe beim Anhören leider so gut wie keine ikonischen Momente. In diesem Fall sollte das heißen, dass einem fast nichts an diesem Musikstück aus der Retorte so richtig mitnimmt, oder dass es stilistisch außergewöhnlich wäre, kultisch erhebend, genial ..

Blue Origin

„Star Trek“-Schauspieler William Shatner ins All geflogen

Im knallblauen Raumanzug klettert William Shatner aus der Raumkapsel, umarmt Amazon-Gründer Jeff Bezos - und dann muss sich die gerade zum ersten Mal wirklich ins All geflogene «Star Trek»-Ikone erstmal sammeln.

«Es war unbeschreiblich», sagt der sichtlich tief bewegte frühere «Captain Kirk»-Darsteller unter Tränen, während Bezos, der seine Rakete für den Flug zur Verfügung stellte, Champagner in die westtexanische Wüste spritzt. «Jeder Mensch auf der Welt muss das machen, jeder muss es sehen», sagt der 90 Jahre alte kanadische ...

Sascha Weber ist in Singen auf Platz zwei gefahren.

Enttäuschung über die deutsche Vizemeisterschaft

Bei der deutschen Meisterschaft im Mountainbike-Marathon ist Sascha Weber vom Team Trek-Vaude auf dem zweiten Platz gelandet. In Singen musste er sich nur Luca Schwarzbauer geschlagen geben – dennoch überwog bei dem Fahrer vom Rennstall aus Langenargen und dem Ötztal die Enttäuschung. Den dritten Rang hinter ihm belegte David List. Der Radsportler des RSV Seerose Friedrichshafen konnte seinen Titel damit nicht verteidigen.

Sowohl Weber als auch List vom Lexware Mountainbike-Team gehörten zur zehn Mann starken Spitzengruppe mit allen ...

William Shatner

William Shatners Flug ins All um einen Tag verschoben

Der Ausflug ins Weltall von «Star Trek»-Ikone William Shatner (90) ist um einen Tag verschoben worden.

Wegen vorhergesagter stärkerer Winde sei der ursprünglich am Dienstag geplante Flug nun für Mittwoch angesetzt, teilte die Raumfahrtfirma von Amazon-Gründer Jeff Bezos, Blue Origin, per Kurznachrichtendienst Twitter mit. Shatner hatte jahrzehntelang «Captain Kirk» in der Science-Fiction-Serie «Star Trek» gespielt.

Neben dem Schauspieler sollen auch der frühere Nasa-Ingenieur Chris Boshuizen, der Unternehmer Glen de Vries ...

William Shatner

William Shatners Flug ins All um einen Tag verschoben

Der Ausflug ins Weltall von «Star Trek»-Ikone William Shatner (90) ist um einen Tag verschoben worden.

Wegen vorhergesagter stärkerer Winde sei der ursprünglich am Dienstag geplante Flug nun für Mittwoch angesetzt, teilte die Raumfahrtfirma von Amazon-Gründer Jeff Bezos, Blue Origin, per Kurznachrichtendienst Twitter mit. Shatner hatte jahrzehntelang «Captain Kirk» in der Science-Fiction-Serie «Star Trek» gespielt.

Neben dem Schauspieler sollen auch der frühere Nasa-Ingenieur Chris Boshuizen, der Unternehmer Glen de Vries ...

William Shatner

Jeff Bezos schickt „Captain Kirk“ ins All

Vor rund einem halben Jahrhundert übernahm William Shatner als «Captain Kirk» das Kommando über das «Raumschiff Enterprise».

Am Mittwoch (13. Oktober) soll der kanadische Schauspieler aus der TV-Serie «Star Trek» nun mit 90 Jahren erstmals wirklich ins All fliegen - wegen starker Winde einen Tag später als ursprünglich geplant. «Das hat eine gewisse Symmetrie», sagte Shatner dem US-Fernsehsender NBC über seinen Flug. «Da steckt ein ganzer Lebenskreislauf drin.