Suchergebnis

So ein schöner Berg: Der Hohentwiel kam vor 50 Jahren von Tuttlingen nach Singen. Das große Fest zum Jubiläum fiel aber aus: Ein

Als Tuttlingen den Hohentwiel verlor

In der Silvesternacht des Jahres 1968/1969 hätte man nicht einmal einen Hund vor die Türe gejagt: Etliche Minusgrade herrschten, und ein wüster Schneesturm tobte auf dem Hohentwiel, der Tuttlinger Exklave in Baden. Es entsprach exakt dem Seelenzustand der Tuttlinger, denen nach Heulen und Zähneklappern zumute war. Denn nach rund 450 Jahren verloren sie den „heiligen Berg der Württemberger“ an die Stadt Singen. Ein langer Kampf um die Hoheitsrechte ging damit verloren.

Heidi Klum und Tom Kaulitz

Rätselraten um Heidi Klum und Tom Kaulitz

Das Gerücht war schon seit jeher das Schmieröl für eine Karriere im Showgeschäft. Je länger über einen geredet wird, desto besser. Zu den Meisterinnen dieses Fachs gehört Heidi Klum, Deutschlands präsentestes Model.

Seit Tagen, wenn nicht Wochen, hält die Fernsehmoderatorin sich mit der Frage in den Schlagzeilen, ob die 46-Jährige nun den 29 Jahre alten Musiker Tom Kaulitz geheiratet hat oder nicht. Dieses Wochenende sollte es also wirklich so weit sein mit Ehemann Nummer drei.

Heidi Klum und Tom Kaulitz

Ganz in Weiß auf Capri - Ehe Nummer drei für Heidi Klum?

Das Gerücht war schon seit jeher das Schmieröl für eine Karriere im Showgeschäft. Je länger über einen geredet wird, desto besser. Zu den Meisterinnen dieses Fachs gehört Heidi Klum, Deutschlands derzeit bekanntestes Model.

Seit Tagen, wenn nicht Wochen, hält die Fernsehmoderatorin sich mit der Frage in den Schlagzeilen, ob die 46-Jährige nun den 29 Jahre alten Musiker Tom Kaulitz geheiratet hat oder nicht. Dieses Wochenende sollte es also wirklich so weit sein mit Ehemann Nummer drei.

Heidi Klum und Tom Kaulitz

Ganz in Weiß auf Capri - Ehe Nummer drei für Heidi Klum?

Das Gerücht war schon seit jeher das Schmieröl für eine Karriere im Showgeschäft. Je länger über einen geredet wird, desto besser. Zu den Meisterinnen dieses Fachs gehört Heidi Klum, Deutschlands derzeit bekanntestes Model.

Seit Tagen, wenn nicht Wochen, hält die Fernsehmoderatorin sich mit der Frage in den Schlagzeilen, ob die 46-Jährige nun den 29 Jahre alten Musiker Tom Kaulitz geheiratet hat oder nicht. Dieses Wochenende sollte es also wirklich so weit sein mit Ehemann Nummer drei.

Tugendhat wurde am 2. Dezember 1944 ermordet – weil sein Großvater jüdischen Glaubens war.

Aalener Bürger: Verjagt, vertrieben, ermordet

Sie alle lebten in Aalen. Sie wurden während der nationalsozialistischen Diktatur verfolgt, vertrieben, ermordet. Weil sie jüdischen Glaubens waren oder der Opa es war. Weil sie eine andere politische Ansicht wie die braunen Machthaber hatten oder wegen einer Behinderung als „unwertes Leben“ eingestuft wurden.

Mit acht „Stolpersteinen“ wird in der Großen Kreisstadt an die Schicksale dieser Bürger in der Zeit zwischen 1936 und 1944 erinnert.

 Nur noch bis Ende September können Gäste im Restaurant „Zum Ratsherrn“ Platz nehmen. Nach dem Auslaufen des Pachtvertrags begin

Wie sich das Rathaus in Immenstaad wandeln soll

Der Bauantrag ist gestellt, Mitte Oktober soll es losgehen: Aus dem Restaurant im Erdgeschoss des Rathauses wird die neue Touristinformation. Der neue Gemeinderat hat das erste Paket an Arbeitsvergaben am Montagabend einstimmig auf den Weg gebracht.

Der Polizeiposten bleibt, der Ratskeller bleibt, das Restaurant wird entkernt bis auf wenige Stützen. Wenn nach dem Umbau die Touristinformation im Sommer 2020 die neuen Räume bezogen hat, geht es weiter mit dem Umbau der bisherigen Touristinformation in ein Bürgerbüro.

Es gilt das gesprochene Wort

Filmdrama „Es gilt das gesprochene Wort“

Geschichten von Scheinehen können platt und vorhersehbar sein. Ganz anders ist das beim Film „Es gilt das gesprochene Wort“ von Regisseur Ilker Çatak. Das Drama handelt von der Hamburger Pilotin Marion (Anne Ratte-Polle), die nach einer Krebsdiagnose eine Pause vom Beruf einlegen muss.

Ihr Liebhaber (Godehard Giese) bucht kurzerhand Flugtickets für einen Türkeiurlaub. „Fünf Sterne, all inclusive, direkt am Meer“, kündigt er an. „Syrien und Nordkorea ausgebucht?

Zwei Männer vor der Kamera. Der eine trägt eine Cappy verkehrt herum

Nahe Zukunft des Lindauer U&D ist noch ungewiss

Das U&D am kommenden Wochenende wird etwas Besonderes. Denn es ist das letzte auf gewohntem Gelände. Wenn im kommenden Jahr die Bauarbeiten für die Gartenschau auf der Hinteren Insel beginnen, muss das Festival vom Seeparkplatz weichen. Wo es in den kommenden zwei Jahren stattfinden wird, ist noch unklar.

Wenn es nach Marc Jehnes vom Club Vaudeville geht, dann ist eindeutig, was die beste Alternative wäre: Der Toskanapark, wo das U&

 Bürgermeister Arne Zwick (li.) und die ausgeschiedenen Gemeinderäte (v.li.): Jürgen Fecht, Patricia Hutla, Armin Gmeiner, Ewald

Neun Räte sind jetzt wieder „Privatleute“

Bürgermeister Arne Zwick hat in der letzten Sitzung vor der Sommerpause neun Stadträte verabschiedet. Allein fünf davon gehören der CDU an, drei den Freien Wählern und einer der SPD. Alle Verabschiedeten erhielten eine Urkunde und ein Weinpräsent, die zehn Jahre und länger im Rat vertretenen Mitglieder auch eine Anstecknadel. Da Karl-Heinz Thoma insgesamt 25 Jahre im Stadtrat vertreten war, fiel der Rückblick auf die Arbeit der vergangenen Jahrzehnte durch Bürgermeister Zwick sehr breit aus.

 Das Rathaus Stödtlen war seit Mitte vergangener Woche vom Internet abgeschnitten. Als Ursache wurde unter anderem ein Leitungsp

Rathaus Stödtlen ist wieder am Netz – Ursache für Ausfall noch nicht identifiziert

Das Stödtlener Rathaus ist wieder per Internet erreichbar. Bürgermeister Ralf Leinberger hat mitgeteilt, dass die Gemeindeverwaltung mit einer provisorischen LTE-Verbindung per Mobilfunk wieder an das Netz angebunden wurde. Auf diese Weise konnte der Dienstbetrieb wieder hergestellt werden.

Seit Mittwoch vergangener Woche hatten die Rathausmitarbeiter zum Beispiel keine E-Mails senden und empfangen können. Das Standesamt war lahmgelegt und auch Pässe und Ausweise konnten nicht ausgestellt werden.