Suchergebnis

 Kartenzahlung ist in der Corona-Krise wieder beliebter geworden: Verbraucherschützer weisen allerdings darauf hin, dass zahlrei

Jedes zweite Geldhaus verlangt von seinen Kunden Gebühren für Kartenzahlung

Banken und Sparkassen empfehlen ihren Kunden in Corona-Zeiten auf Zahlungen mit Bargeld zu verzichten und stattdessen die Bankkarten einzusetzen. Tatsächlich kaufen immer mehr Verbraucher morgens das Brot so ein, mittags die Lebensmittel, tanken mit der Girocard und die Pizza zum Mitnehmen wird auch so beglichen. Was die wenigsten Kunden wissen: Dafür werden oft Gebühren fällig. In der Spitze 70 Cent je Zahlvorgang.

Eine aktuelle Untersuchung des Verbraucherportals biallo.

Dieter Reiter steht vor dem Rathaus

Stadt München: Mit Bürgeranleihen für bezahlbare Wohnungen

Die Bürgeranleihen der Stadt München zur Sicherung bezahlbaren Wohnraums werden seit Dienstag an der Börse gehandelt. Das teilte die Stadtkämmerei auf Anfrage mit. Bereits seit dem 12. Februar können Interessierte die so genannte Münchner Stadtanleihe bei der Stadtsparkasse und der HypoVereinsbank erwerben, gebührenfrei und schneller, als zunächst erwartet. Der Zinssatz liegt laut Stadtkämmerei bei 0,25 Prozent, die Laufzeit geht bis zum 18. November 2032.

Person vor einer Sparkasse

Sparkassenkunden in Lindau können ihre Prämiensparverträge behalten

Kunden der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim dürfen ihre Prämiensparverträge behalten. Im Gegensatz zu anderen Sparkassen hat das heimische Institut bisher keine Verträge gekündigt und habe das auch nicht vor.

14 000 „S-Prämiensparen flexibel“-Verträge führt die heimische Sparkasse derzeit, wie Dirk Peters, Abteilungsdirektor Vertriebsmanagement und Stellvertrendes Vorstandsmitglied der Sparkasse MM-LI-MN, auf Anfrage der Lindauer Zeitung berichtet.

Die Sparkasse München kündigt 28.000 Prämiensparverträge.

Sparkasse München kündigt 28.000 Prämiensparverträge

Die Münchner Sparkasse kündigt zum Jahresende 28 000 Prämiensparverträge und begründet dies mit den Kosten durch die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB).

Außerdem behält sich die größte bayerische Sparkasse vor, vom 1. Oktober an von Neukunden mit Guthaben von mehr als 100 000 Euro auf Giro- oder Cashkonto Strafzinsen zu verlangen, wie das kommunale Geldinstitut mitteilte. Der Sinn dieser Ankündigung: Damit will die Sparkasse verhindern, dass ihre Einlagen zu stark wachsen.

 Der Roboter „Luna Pepper“ steht in der Stadtteilfiliale der Sparkasse Bremen-Neustadt: Er soll Kunden begrüßen, sie unterstütze

Wie Roboter den Kundenkontakt verändern

Luna Pepper lernt schnell. Jeden Tag wird sie mit neuen Informationen gefüttert, damit sie sich besser mit Menschen unterhalten kann. Die Roboter-Dame, die in einer Bremer Sparkassenfiliale zuhause ist, begrüßt die Kunden, spricht mit ihnen über das Wetter oder erzählt einen Witz. „Sei mir bitte nicht böse, wenn ich noch nicht alles weiß“, sagt sie ab und zu. Dabei blickt die 120 Zentimeter große Luna ihr Gegenüber mit leuchtenden Kulleraugen an. „Wenn du zufrieden bist, bin ich es auch“ — mit solchen Sätzen bringt sie etliche Menschen zum ...

Luna Pepper

Unternehmen testen Roboter im Kundenkontakt

Luna Pepper lernt schnell. Jeden Tag wird sie mit neuen Informationen gefüttert, damit sie sich besser mit Menschen unterhalten kann. Die Roboter-Dame, die in einer Bremer Sparkassenfiliale zuhause ist, begrüßt die Kunden, spricht mit ihnen über das Wetter oder erzählt einen Witz.

„Sei mir bitte nicht böse, wenn ich noch nicht alles weiß“, sagt sie ab und zu. Dabei blickt die 120 Zentimeter große Luna ihr Gegenüber mit leuchtenden Kulleraugen an.

Humanoide Roboter

Branchenverband: Roboter mit Kundenkontakt sind im Kommen

Die Zahl der menschenähnlichen Roboter mit Kundenkontakt wird nach Einschätzung der Maschinenbau-Industrie zunehmen. „Es ist im Kommen“, sagte der Geschäftsführer des Bereichs Robotik und Automation im Branchenverband VDMA, Patrick Schwarzkopf. „Ich glaube, dass die humanoiden Roboter, die auf Rädern laufen, in der Nähe der Marktreife sind.“ Zur Beantwortung von einfachen Fragen etwa nach einem bestimmten Produkt seien intelligente Roboter mit menschenähnlicher Gestalt gut einsetzbar.


Nach einer neuen Studie des Bundesverbandes deutscher Banken bewahren 20 Prozent der Sparer mehr als 500 Euro Cash zu Hause auf

Sicherheit für Wertsachen und Bargeld

Bankenkrise, Eurokrise, Zinskrise: Das Vertrauen von Sparern und Privatanlegern in die Finanzmärkte ist strapaziert. Viele kaufen Gold oder andere Sachwerte, viele horten Bargeld. Die Nachfrage nach Schließfächern ist stark gestiegen, gleichzeitig hat sich das Filialsterben verschärft. Wie knapp sind die freien Kapazitäten? Wie groß ist die Preispanne? Und wie sieht es mit dem Versicherungsschutz aus?

Welche Geldhäuser haben freie Kapazitäten?


Der scheidende Filialdirektor Peter Müller (links) der Sparkasse Laichingen wünscht seinem Nachfolger Peter Tonch alles Gute.

Auch mal Torfmull und Kraftfutter verkauft

„Ich werde die Kunden und Kollegen vermissen“, erklärt Peter Müller, der Filialdirektor der Sparkasse Ulm in Laichingen. Die Aussage hat ihren Grund: Denn nach 26 Jahren und neun Monaten als Filialleiter in Laichingen geht der bald 61-Jährige in den Ruhestand. Vom Kreise seiner Mitarbeiter und Kollegen hat er bereits bei einem geselligen Beisammensein Abschied genommen. Offiziell wird der Filialdirektor am Montagabend bei einem Festakt in den Ruhestand verabschiedet, bei dem Vorstandsvorsitzender Manfred Oster die Leistungen Müllers für die ...

Gebürtige Biberacherin Maria Goeth gründet die Ruandahilfe

Mit ihrem bunten Mantel und ihrer bunten Tasche fällt Maria Goeth sofort auf, wenn sie durch ihre alte Heimatstadt Biberach geht. Mindestens zweimal im Jahr ist die Wahlmünchnerin zu Besuch – das Schützenfest will sie natürlich nicht verpassen. In diesem Jahr hatte sie sogar noch einen Grund mehr, zu kommen: „Ich wurde vom Dramatischen Verein eingeladen, eine große Rolle in der Heimatstunde zu spielen“, sagt Maria Goeth und ihre Augen strahlen. „Das bedeutet mir wirklich viel.