Suchergebnis

Verfahren gegen Thomas Strobl eingestellt

Verfahren gegen Thomas Strobl eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat das Verfahren gegen Innenminister Thomas Strobl nun endgültig eingestellt – das teilte die Deutsche Presseagentur heute Morgen mit. 15.000€ an zwei gemeinnützige Einrichtungen zahlte Strobl dafür, dass die Anklage fallengelassen wird. Der Minister hatte ein Schreiben des Anwalts des baden-württembergischen Polizeiinspekteurs weitergereicht. Dieser soll vergangenes Jahr eine Polizeibeamtin sexuell belästigt haben – mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart Anklage gegen ihn erhoben.

Identität der bei Ludwigsburg gefundenen Leiche ist geklärt

Identität der bei Ludwigsburg gefundenen Leiche ist geklärt

Bei der am Freitag von Spaziergängern nahe der A81 und dem Golfclub Monrepos gefundenen Leiche handelt es sich um einen 51-jährigen Vermissten aus Bietigheim-Bissingen. Das hat die Polizei am Dienstag mitgeteilt. Der Mann ist im Mai verschwunden und wurde seitdem nicht mehr gesehen. Sein Auto wurde damals etwa einen Kilometer vom Leichenfundort entfernt entdeckt. Nach den bisherigen Ermittlungen ist nicht von einem Tötungsdelikt auszugehen. Um aber komplett sicher zu gehen hat die Staatsanwaltschaft angeordnet, dass der Leichnam obduziert ...

19-Jähriger nach Messerangriff in Studentenwohnheim in Untersuchungshaft

19-Jähriger nach Messerangriff in Studentenwohnheim in Untersuchungshaft

Der 19-Jährige Tatverdächtige, dem vorgeworfen wird, in der Nacht zum Samstag in einem Studentenwohnheim drei junge Männer mit einem Messer schwer verletzt zu haben, wurde im Laufe des Sonntags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart beim Amtsgericht Nürtingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete gegen den Beschuldigten die Untersuchungshaft an. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Am Samstag, gegen zwei Uhr, kam es in dem Studentenwohnheim im Schelmenwasen nach einem vorausgegangenen verbalen Streit zu einer ...

Landtag lehnt Strobls Entlassung als Innenminister nach hitziger Debatte ab

Landtag lehnt Strobls Entlassung als Innenminister nach hitziger Debatte ab

Die Abgeordneten des baden-württembergischen Landtags haben am Mittwoch einen Entlassungsantrag gegen Innenminister Thomas Strobl (CDU) abgelehnt. Die Oppositionsfraktionen von SPD und FDP haben den Antrag gemeinsam eingebracht. Von 145 anwesenden Abgeordneten haben 92 gegen und 52 für die Entlassung des CDU-Landeschefs als Innenminister gestimmt. Für ein Gelingen des Entlassungsantrag hätten dieser eine Zwei-Drittel-Mehrheit benötigt. Daher war es schon vor der Abstimmung unwahrscheinlich, dass der Antrag durchkommt.

Haftbeschwerde von Michael Ballweg gescheitert

Haftbeschwerde von Michael Ballweg gescheitert

Seit Ende Juni ist der Querdenken-Gründer Michael Ballweg in Untersuchungshaft. Ihm wird Betrug und Geldwäsche vorgeworfen, mit seinem Vermögen habe er sich ins Ausland absetzen wollen. Nun hat der Angeklagte eine Haftbeschwerde eingelegt, die das Landgericht Stuttgart aber abgelehnt hat. Ein Antrag auf Haftprüfung war bereits im August wegen dringenden Tatverdachts und der immer noch bestehenden Fluchtgefahr gescheitert. Den Grund für die Haftbeschwerde nannte die Staatsanwaltschaft nicht.

Angeklagter bestätigt Tatbestand - Prozessauftakt

Angeklagter bestätigt Tatbestand - Prozessauftakt

Ein 32-jähriger Mann aus Dornstadt muss sich heute vor dem Landgericht Ulm verantworten. Ihm wird vorgeworfen, eine 27-Jährige mit einem Messer attackiert zu haben. Die Staatsanwaltschaft Ulm hat Anklage wegen versuchtem Mord und gefährlicher Körperverletzung erhoben. Die Geschädigte ist eine ehemalige Arbeitskollegin des Angeklagten. Die beiden sollen eng befreundet gewesen sein. Laut Aussage des Angeklagten, soll sie sich in der Vergangenheit ihm angenähert haben, daraufhin habe er den Kontakt abgebrochen.

Nach heimlichen Aufnahmen der SOKO Tierschutz - Demonstration vor dem Schlachtbetrieb Kühnle in Backnang

Nach heimlichen Aufnahmen der SOKO Tierschutz - Demonstration vor dem Schlachtbetrieb Kühnle in Backnang

Vor knapp einem Monat sind heimlich gefilmte Aufnahmen der SOKO Tierschutz an die Öffentlichkeit verlangt. Sie zeigen grausame Szenen bei der Schlachtung von Tieren im Schlachthof Kühnle in Backnang. Auch ein Tierarzt des Veterinäramtes Rems-Murr ist auf diesen Bildern zu sehen. Der Schlachthofbetreiber hat daraufhin den Betrieb eingestellt und die betroffenen Mitarbeiter freigestellt. Eine Anzeige der SOKO Tierschutz ist ebenfalls erstattet worden.

Wiedereröffnung am Tatort: Valle-Betreiber wollen weitermachen

Wiedereröffnung am Tatort: Valle-Betreiber wollen weitermachen

Zwei Tote mit Stichverletzungen in einem Italienischen Restaurant. Beste Zutaten für einen Mafia-Krimi. Und so sorgt der Fall rund um den Leichenfund in der Stuttgarter Pizzeria Valle nicht nur für Anteilnahme, sondern auch für einige Aufregung. Nun haben die Angehörigen entschieden das Restaurant wiederzueröffnen. Sie hoffen auf Rückkehr von Normalität und freuen sich zur Eröffnung heute die ersten Gäste. Alles soll beim Alten bleiben. Derweil dauern die Ermittlungen zum Fall an, der einige Rätsel aufwirft.

Zeugensuche nach versuchter Tötung

Zeugensuche nach versuchter Tötung

Nach der Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern in Neu-Ulm sucht die Polizei jetzt Zeugen, die etwas gesehen haben. Am späten Samstagabend kam es im Bereich der Baumgartenstraße zu einem tätlichen Angriff auf einen 19-jährigen Mann. Der Mann wurde dabei durch einen scharfen Gegenstand lebensgefährlich verletzt. Er konnte nur durch eine Notoperation im Krankenhaus gerettet werden, wird laut Polizei jedoch bleibende Schäden von dem Angriff davontragen.

Nach Streit: Mann übergießt Freundin mit Ammoniak

Nach Streit: Mann übergießt Freundin mit Ammoniak

Am frühen Montagmorgen wurde dem Polizeipräsidium Aalen mitgeteilt, dass es in der Hardt-Siedlung zu einem Streit zwischen einem 25-Jährigen und seiner 24-jährigen Freundin gekommen sei. Nach Angaben der 24-Jährigen sei sie von ihrem Freund geschlagen und gewürgt worden. Im Verlauf des Streits, bei dem ein 19-jähriger Mann zumindest zeitweise dem Beschuldigten geholfen haben soll, sei sie dann gefesselt und mit einer - vermutlich ammoniakhaltigen - Flüssigkeit übergossen worden.