Suchergebnis


Wegen „Verdunkelungsgefahr“ kam der Mann in Untersuchungshaft.

Kripo Lindau ermittelt Dealer

Bei ihren Ermittlungen stießen Beamte der Kriminalpolizei Lindau auf einen jungen Mann, der verdächtigt wird, über mehrere Monate hinweg immer wieder kleinere Mengen Marihuana verkauft zu haben. Vergangene Woche wurde der Verdächtige mit den Vorwürfen konfrontiert. Dabei wurde er mehrfach darauf hingewiesen, dass er jeden Kontakt mit den Belastungszeugen zu meiden habe. Tatsächlich aber drohte der Tatverdächtige den Zeugen nach seiner polizeilichen Vernehmung.

Lebenslang für Drazen D. – doch seine Nichte hätte vieles verhindern können, wie Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Rottweil nu

Der Dreifachmord war vermeidbar

Das Urteil zum Dreifachmord in Villingendorf ist rechtskräftig: Lebenslang plus Feststellung der besonderen Schwere der Schuld für Drazen D., den Täter. Trotzdem ist der Fall längst nicht abgeschlossen: Gegen die Nichte von Drazen D. laufen neue Ermittlungen. Sie soll schon Wochen vorher in die Mordpläne eingeweiht gewesen sein – ebenso ihr damaliger Lebensgefährte.

Deswegen hatte die Staatsanwaltschaft Konstanz ein Verfahren gegen die 26-Jährige wegen Nichtanzeigens einer Straftat eingeleitet und eine Bewährungsstrafe von neun ...

Der gesuchte Amir Wafa

Vater im Kinderzimmer niedergestochen: Fahndung nach 20-Jährigem

Ein 53-Jähriger wird in seiner Wohnung in Plüderhausen überrascht und schwer verletzt. Die Fahndung nach dem Tatverdächtigen läuft - die Ermittler hatten ihn schon festgenommen, mussten ihn aber wieder freilassen.

Wie die Polizei Aalen jetzt mitteilte, wird nach dem 20-jährigen Afghanen Amir Wafa, alias Aamir Wafa, gesucht. Er soll über ein offenes Fenster in das Zimmer einer 19-Jährigen eingedrungen sein, um sie zur Rede zu stellen. Doch statt der jungen Frau, wurde der Mann vom Familienvater überrascht, als er verdächtige ...

Ravensburg Baden-Waaa¬¨¬®¬¨¬±¬¨¬®¬¨¬Æ¬¨¬®¬¨aܬ¨¬®¬¨¬Æ¬¨¬®aaúarttemberg_Landgericht Richter Urteile _Urteil Gerichte Gericht _Fot

Verteidigung bringt wieder Dritten als Täter ins Spiel

Mit diversen Beweisanträgen der Verteidigung ist der Hoßkircher Mordprozess am Donnerstag im Landgericht Ravensburg fortgesetzt worden. Mit diesen scheinen die beiden Verteidiger Zweifel an dem von der Staatsanwaltschaft dargestellten möglichen Tatgeschehen säen zu wollen. Sie wirft dem 35-jährigen Angeklagten vor, seine Frau erwürgt und anschließend einen Autounfall vorgetäuscht zu haben, um die Tat zu vertuschen.

Der vorsitzende Richter Stefan Maier hatte bei der vorherigen Verhandlung Anfang Juli die Beweisaufnahme aus Sicht der ...

Rupert Stadler

Audi-Chef Stadler bleibt vorerst im Gefängnis

Der in Untersuchungshaft sitzende Audi-Chef Rupert Stadler bleibt vorerst hinter Gittern. Das Amtsgericht München hat eine Haftbeschwerde des Managers dem übergeordneten Landgericht zur Entscheidung vorgelegt. Das sagte ein Sprecher des Münchner Amtsgerichts am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

Stadler wird im Zusammenhang mit dem Abgasskandal Betrug vorgeworfen. In Untersuchungshaft sitzt der 55-Jährige seit über einem Monat, weil die Staatsanwaltschaft von Verdunkelungsgefahr ausgeht.

Nacktbader nach mutmaßlicher Vergewaltigung in Haft

Nach einer mutmaßlichen Vergewaltigung in einem Strandbad am Weinheimer Waidsee (Rhein-Neckar-Kreis) ist ein Nacktbader verhaftet worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Mannheim am Donnerstag mitteilten, soll der Mann vom anderen Ufer aus den See durchschwommen haben und so in den abgeriegelten FKK-Bereich des Strandbades gelangt sein. Am Badestrand forderte er eine 49-Jährige am Dienstagabend zum Sex auf. Als die Frau ablehnte, soll der 25-Jährige ihr mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen, sie gewürgt und vergewaltigt haben.


Ein Asylbewerber aus Wangen ist wegen Körperverletzung zu einer Haftstrafe verurteilt

Einmal Haftstrafe und einmal Freispruch für Asylbewerber aus Wangen

Im Fall der gefährlichen Körperverletzung, die einem Asylbewerber aus Wangen bereits vor ein paar Wochen zur Last gelegt worden war, die Beweisaufnahme aber wegen ausgebliebener Zeugen nicht abgeschlossen werden konnte, ist jetzt das Urteil gesprochen worden. Es gab eine siebenmonatige Haftstrafe, aber auch einen Freispruch.

Das Wangener Amtsgericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte einem anderen Mann einen Tag vor Heiligabend in der gemeinsamen Unterkunft unvermittelt eine leere Bierflasche und dann auch einen Ventilator ...

Berlin: Neue Details zum Schlag gegen arabischen Clan

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat neue Details zu den Ermittlungen gegen einen arabischen Clan bekannt gegeben. Anlass war demnach der Einbruch in eine Sparkasse im Herbst 2014. Die Polizei hatte die Täter damals gefasst, die Beute von mehr als neun Millionen Euro blieb aber verschwunden. Dann habe ein Bruder eines Täters - bis dahin Hartz IV-Empfänger - plötzlich diverse Eigentumswohnungen in Berlin und im Umland gekauft; der Anstoß für die Ermittler das Konstrukt näher zu beleuchten.

Audi-Chef legt Haftbeschwerde ein

Audi-Chef Rupert Stadler hat laut der Staatsanwaltschaft Beschwerde gegen die Untersuchungshaft eingelegt. Die Ermittlungsbehörde werde die Haftbeschwerde prüfen. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. Stadler wird Betrug vorgeworfen, weil er nach Aufdeckung der Abgastricksereien bei Dieselautos 2015 in den USA weiter manipulierte Autos in Europa verkauft haben soll. Verhaftet wurde er vor gut vier Wochen wegen Verdunkelungsgefahr.

„Fake News“ verbreitet: Geldstrafe gegen „Rheinneckarblog“

Der Betreiber eines Internetblogs soll nun 9000 Euro Geldstrafe zahlen, nachdem er einen erfundenen Bericht über einen angeblichen Anschlag in Mannheim veröffentlicht hatte. Einen entsprechenden Strafbefehl erließ das Amtsgericht der Stadt, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Zum inhaltlichen Tenor wurde zunächst noch nichts bekannt.

Die Staatsanwälte hatten die Strafe beantragt und mit dem Verdacht begründet, der öffentliche Frieden sei durch die „Fake News“ gestört worden.