Suchergebnis

 Der Gesangsverein „Harmonie“ Emmingen singt beim Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Silvester.

„Harmonie“ präsentiert vielseitiges Adventskonzert

Der Gesangsverein Harmonie hat am zweiten Adventssonntag die Besucher in der fast vollbesetzten Pfarrkirche St. Silvester in Emmingen mit vorweihnachtlichen Liedern und Klängen auf die Weihnachtszeit eingestimmt.

Unter der Leitung von Stefanie Diesch, der Mitwirkung eines Bläserensembles der Trachtenkapelle Emmingen, sowie den beiden Solistinnen Daniela Bucher und Petra Zimmermann wurde es auch Dank der Akustik in der Kirche ein beeindruckender und abwechslungsreicher Konzertabend.

 Im Glockenstuhl ist noch ein Platz frei: 2020 soll die Jubiläumsglocke von Emmingen aufgehängt werden.

Nach Jahrzehnten erklingt die alte Sebastiansglocke wieder im Emminger Kirchturm

Mehr als 100 Stufen geht es im Turm der Emminger Pfarrkirche St. Silvester steil nach oben, bis der Glockenstuhl erreicht ist. Teils sind sie im Zuge der Kirchturmsanierung erneuert worden. Viele der alten Stufen sind aber erhalten geblieben. Doch die Treppe und das Geländer sind nicht die einzigen Dinge, die in den vergangenen Monaten im denkmalgeschützten Turm gerichtet wurden.

Auf den ersten Metern, die enge Treppe hinauf, sind an einigen Stufen – ob neu oder alt – goldene Täfelchen angebracht.

In den Regenpausen ist Stockbrot der Renner bei den kleinen Weihnachtsmarktbesuchern gewsen.

Brochenzeller gehen auf feuchte, aber fröhliche Reise ins Mittelalter

Dass nach monatelanger Dürre der Himmel ausgerechnet am ersten Adventswochenende seine Schleusen geöffnet hat, hat den Veranstaltern des mittelalterlichen Weihnachtsmarktes in Brochenzell wohl wenig gefallen.

Zum 24. Mal fand am Wochenende der weit über die Grenzen der Schussengemeinde bekannte und beliebte Weihnachtsmarkt statt. Inzwischen ist der eine zweigeteilte Veranstaltung. Während am Samstagabend schier kein Durchkommen auf den Plätzen vor dem Brochenzeller Schloss und dem angrenzenden Parkplatz war, fiel der Sonntag ...

 Mindestens so schön wie ein Weihnachtsmarkt: die Sigmaringer Eisbahn.

Die Vorfreude steigt: Bald gibt es Punsch und Plätzchen

Kommendes Wochenende beginnt der Reigen der Advents- und Weihnachtsmärkte. Das Kloster Habsthal im Ostracher Teilort macht den Auftakt. Die Woche drauf, am ersten Advent, stehen dann überall in der Region Märkte auf dem Programm. Wir geben Ihnen einen Überblick, der keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

Altshausen: Der Christkindlesmarkt auf dem Marktplatz in Altshausen findet am Samstag, 1. Dezember, von 12 bis 21 Uhr sowie am Sonntag, 2.

 Statt Kies wird bald Rollrasen als Fallschutz des Kleinkinderspielgeräts dienen.

Rollrasen soll Kinder schützen

Graue Kieselsteine liegen im Außenbereich des Kindergartens St. Silvester in Emmingen um das Spielhaus aus Holz. Rutscht ein Kind die kleine Rutsche hinab, dann landet es im körnigen Fallschutz. Doch bald weicht der graue Kiesel grünem Rasen – zur Sicherheit der Kleinen.

Doch von vorn: Für die Einrichtung einer Gruppe für Kinder unter drei Jahren ist am Kindergarten St. Silvester angebaut worden. Im Zuge dessen wurden auch Außenspielgeräte für die Kinder angeschafft.

 Klingt gut: Der Chor Tonart probt für zwei Adventskonzerte.

Gähnen, lachen und singen

Mit einem lauten und ausgiebigen Gähnen hat die Probe des Chors „Tonart“ im Haus Silvester in Neukirch begonnen. Dieses Gähnen ging irgendwann in eine Gesangsübung über, die ihren Höhepunkt in einem krachenden Lachanfall fand. Angeleitet wurden die 31 Mitglieder der Gruppe dabei von Chorleiter Stefan Marinov, der viel Wert auf das richtige Einsingen legt.

„Man muss sich das wie beim Sportler vorstellen, der sich aufwärmt.“, erklärt der gebürtige Bulgare.

Feuerwerk vor der Basilika in Weingarten wird verboten

Feuerwerk vor der Basilika in Weingarten wird verboten

Das wird die Freunde von Leuchtraketen, Luftheulern und Silberfontänen nicht freuen. Für den Basilikavorplatz in Weingarten gilt ab diesem Jahr in der Silvesternacht ein Feuerwerksverbot. Die Sorge vor einem möglichen Brand der Basilika mit hölzernem Dachstuhl ist einfach zu groß. Wesentliche Faktoren der Entscheidung: Der Großbrand in der katholischen Kirche St. Jodok in Ravensburg und gefundene alte Raketen in den Türmen der Basilika.

Auf dem Basilikavorplatz darf in der Silvesternacht kein Feuerwerk gezündet werden.

Feuerwerk vor der Basilika wird verboten

Das wird die Freunde von Leuchtraketen, Luftheulern und Silberfontänen nicht freuen. Für den Basilikavorplatz in Weingarten gilt ab diesem Jahr in der Silvesternacht ein Feuerwerksverbot. Die Sorge vor einem möglichen Brand der Basilika ist einfach zu groß. „Das war überfällig“, sagt Hermann Zettler, Leiter des Amtes für Bau und Vermögen Ravensburg, welches für den Landesbesitz auf dem Martinsberg verantwortlich ist. „Niemand hat ein Interesse, dass da irgendetwas passiert.

 Die Mitglieder des Sozialausschusses besichtigen gemeinsam mit Kindergartenleiterin Elena Liebermann den neuen Anbau des Kinder

Kindergarten-Anbau überzeugt Räte

Vereinzelt springen im Gemeindekindergarten in Liptingen noch Kinder umher, als sich der Sozialausschuss dort am frühen Donnerstagabend zu seiner Sitzung trifft. Denn auf der Tagesordnung steht unter anderem die Besichtigung des Anbaus.

Die Leiterin des Kindergartens, Elena Liebermann, zeigt den Ausschussmitgliedern bei einer Rundtour die neuen Räumlichkeiten. Neben dem Personalraum wurden das Leiterinnenzimmer, das Elternbesprechungszimmer und die fünfte Gruppe an-, beziehungsweise umgebaut.

 Die Silvesterkapelle in Tautenhofen ist nach knapp zwei Jahren Sanierungsarbeiten frisch renoviert.

So eine schöne neue Kapelle

Nach zwei Jahren sind die Sanierungsarbeiten an der Kapelle St. Silvester in Tautenhofen erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt betrugen die Kosten für die Baumaßnahmen, die von Architekt Oliver Gegenbauer geleitet wurden, 620 000 Euro. Zehn Prozent der Kostensumme musste die katholische Kirchengemeinde selber aufbringen.

Das kleine Gotteshaus am Ortseingang von Tautenhofen, das 1594 von der Stifterfamilie Locher anstelle einer viel kleineren Vorgängerkapelle erbaut wurde und in dem seit Ende der 50er-Jahre ein Hochaltar aus der ...