Suchergebnis

Gläubige gedenken dem Tun des Bekennerbischofs Sproll

Der Geburtstag des Bekennerbischofs Joannes Baptista Sproll jährt sich am kommenden Freitag, 2. Oktober, zum 150. Mal. Aus diesem Anlass feiert die katholische Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt in Schweinhausen, dem Geburtsort Sprolls, gemeinsam mit Bischof Gebhard Fürst ein Pontifikalamt zu Ehren des früheren Bischofs, für den derzeit ein Seligsprechungsverfahren läuft.

Beginn ist um 18 Uhr. Aufgrund der Hygienevorschriften während der Coronapandemie kann nur eine bestimmte Anzahl an Personen mitfeiern.

In der Kirche St. Martin in Aulendorf werden von Besuchern die Stuckarbeiten entlang der Decke bewundert.

Was die Nofretete mit der Kirche St. Martin in Aulendorf gemeinsam hat

Der Abschluss der sechsteiligen Vortragsreihe „Stuck-Wunder des Brocks“ hat am Montagabend im katholischen Gemeindehaus St. Martin in Aulendorf stattgefunden. Anschaulich wurde durch Referentin Helga Müller-Schnepper die Geschichte und die Bedeutung des Stucks vorgetragen.

Stuck – ein Material aus unterschiedlicher Mischungen mit Sand, Wasser sowie Bindemitteln wie Kalk, Gips und Leim – wurde schon vor mehr als 4000 Jahren verwendet. Außerdem kann er durch Farbzusätze jede gewünschte Färbung annehmen.

 In Leutkirch dreht sich alles ums Brot.

In Leutkirch dreht sich alles ums Brot

„Brot gehört zu den Grundnahrungsmitteln in Deutschland, darum möchten wir mehr Bewusstsein für gesundes und nachhaltiges Brot schaffen und das lokale Bäckerhandwerk unterstützen“, heißt es vom Verbundforschungsprojekt KERNiG, das gemeinsam mit anderen lokalen Akteuren die Veranstaltungsreihe „KERNiG entdeckt die Welt der Brote“ ins Leben gerufen hat.

Von Montag, 28. September, bis zum Sonntag, 11. Oktober, finden demnach unterschiedliche Aktionen statt.

Von der Weberstraße führt dieser Geh- und Radweg vor zur Andreas-Hofer-Straße. Auf ihn setzt ein Antragsteller seine Hoffnung –

Drei Baugesuche aus Brochenzell blitzen ab

Gleich drei Baugesuche sind es jüngst im Technischen Ausschuss (TA) gewesen, die aus Brochenzell stammen. Keines erhielt bei der öffentlichen Sitzung im Bildungszentrum auf Anhieb das Einvernehmen, eines wurde vertagt.

Nämlich jene Bauvoranfrage aus der Humpisstraße in Brochenzell, die auf die Aufstockung eines Wohngebäudes abzielt. Aus dem derzeit eingeschossigen Haus (plus Dachgeschoss) soll demnach ein Gebäude mit Erdgeschoss, zwei Obergeschossen und eventuell einem Dachgeschoss werden – letzteres ließ sich anhand der Pläne nicht ...

Im Landkreis Sigmaringen findet jede zehnte Schwangere keine Hebamme. Das soll sich ändern.

Landkreis stärkt Hebammenversorgung

Jede zehnte Schwangere und Gebärende kann im Landkreis Sigmaringen trotz intensiver Suche keine Hebamme für die Wochenbettbetreuung finden, dass zeigen Daten, die der Fachbereich Gesundheit des Landratsamtes erhoben hat. „Wie in vielen Räumen Deutschlands ist die Hebammenversorgung auch im Kreis Sigmaringen angespannt“, berichtet Dr. Susanne Haag-Milz, Leiterin des Fachbereichs Gesundheit. Um diesen Zustand zu bessern, beteiligt sich der Landkreis Sigmaringen als einer von vier Landkreisen an einem Modellprojekt „Guter und gesunder Start ins ...

Das Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde St. Martin (rechts) sowie der Kindergarten St. Vincenz (Mitte) sollen abgeriss

Die Abrisspläne von Gemeindehaus und Kindergarten werden konkreter

Das Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde St. Martin sowie der benachbarte Kindergarten St. Vincenz sollen abgerissen werden. Das Konzept sieht vor, am gleichen Standort am Oberen Graben ein neues, von beiden Einrichtungen genutztes Gebäude zu errichten. Den Plänen hat sowohl der Leutkircher Gemeinderat als auch der Kirchengemeinderat grundsätzlich zugestimmt. Die Kosten für das Projekt werden von der Diözese Rottenburg-Stuttgart auf 3,5 bis vier Millionen Euro geschätzt.

 Magdalena Ruf hört nach 30 Jahren bei der Caritas auf.

Sie hat 30 Jahre lang Trauernden geholfen

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Kontaktstelle Trauer haben die Caritas und das Katholische Dekanat Biberach am Montagabend zu einem Dankesgottesdienst in die Stadtpfarrkirche St. Martin eingeladen.

In diesem feierlichen Rahmen wurde auch Magdalena Ruf verabschiedet, die die Kontaktstelle Trauer vor zehn Jahren mit ins Leben gerufen hatte und insgesamt 30 Jahre lang bei der Caritas in Biberach tätig war.

Mein Tun wäre ohne ein engagiertes Mittun niemals so fruchtbar geworden.

Der Oberdischinger Kindergarten öffnet frühestens am Freitag wieder.

Kindergarten soll am Freitag wieder öffnen

Der Katholische Kindergarten St. Martin in Oberdischingen möchte nach der Corona-Infektion zweier Kinder (die SZ berichtete) seine derzeit komplett geschlossene Einrichtung am Freitag wieder öffnen. Diese Information aus Elternkreisen bestätigte das Katholische Verwaltungszentrum Ehingen am Dienstag der „Schwäbischen Zeitung“. Natürlich gilt dies nicht für die beiden direkt betroffenen Gruppen: Deren rund 50 Kinder und fünf Erzieherinnen sowie die Kindergartenleiterin bleiben als Kontaktpersonen ersten Grades bis zu 14 Tage in häuslicher ...

Die St.-Martins-Chorknaben und Chorleiter Johannes Striegel, hier bei ihrem Jahreskonzert in der Stadtpfarrkirche St. Martin im

St.-Martins-Chorknaben bangen um ihre Zukunft

Die Coronakrise trifft das Chorleben der St.-Martins-Chorknaben aus Biberach mit voller Wucht. Darauf macht Chorleiter Johannes Striegel in einer Pressemitteilung aufmerksam. Wie im nahezu gesamten Kulturleben ist auch das Chorleben in Biberach fast lahm gelegt. Seit März finden keine Gesamtchorproben statt und auch die Auftritte der St.-Martins-Chorknaben wurden alle abgesagt.

Die planmäßige Konzertreise nach Schweden, Dänemark und Norwegen musste der Chor im Frühjahr absagen.

Der Verein der Freunde der Behinderten hat sein Vorstands- und Ausschuss-Team bestätigt (von links): Tom Hermle, Melitta Vogt, H

Freunde der Behinderten unterstützen Lebenshilfe

Der Gosheimer Verein Freunde der Behinderten konnte auch 2019, im 20. Jahr seines Bestehens, dank der Mitglieder und Spender einige Wünsche für Menschen mit Behinderung erfüllen, wie Vorsitzende Myriam Vogt jüngst in der Hauptversammlung deutlich gemacht hat.

So konnten Gartenmöbel, Sonnenschirme und eine Sportausrüstung für die Sportgruppe der Lebenshilfe angeschafft werden, die bei den Special Olympics in Berchtesgaden dabei waren. Zwei große Aktenvernichter wurden dem St.