Suchergebnis

Auch Pfarrerin Martina Kleinknecht-Wagner von der evangelischen Schwesterngemeinde heißt ihren neuen Amtsbruder Hermann Riedle w

Herzlicher Empfang für Pfarrer Riedle

Gewiss wäre in normalen Zeiten die St. Gallus-Kirche am Sonntagnachmittag brechend voll gewesen, denn da hat die katholische Kirchengemeinde die Investitur ihres neuen Pfarrers Hermann Riedle gefeiert. Doch die Zeiten sind eben nicht normal, die Plätze in der Kirche waren abgezählt, auch ein Stehempfang durfte nicht stattfinden. Ebenso wenig normal, sondern, wie Dekan Bernd Herbinger zur Begrüßung sagte, eher geheimnisvoll und auf alle Fälle ein besonderer Glücksfall sei es, dass die katholische Kirchengemeinde St.

Am ersten Advenssonntag hat Dekan Bernd Herbinger (Zweiter von links) Pfarrer Hermann Riedle (am Altar) in sein Amt als neuer Pf

Pfarrer Riedle tritt seinen Dienst in Tettnang an

Mit dem feierlichen Amtsversprechen am Altar hat Hermann Riedle am ersten Adventssonntag sein neues Amt als Pfarrer der Tettnanger St.-Gallus-Gemeinde angetreten. Eine schlichte Investitur in Zeiten von Corona, die dennoch Wärme und Herzlichkeit spüren ließ.

Mit einem kleinen Vokalensemble aus Mitgliedern des Kirchenchors und festlichem Orgelspiel hat Kantor Georg Grass den Gottesdienst umrahmt, der notgedrungen in einer spärlich besetzten Kirche stattfinden musste.

Matschhosen für ärmere Familien in Deutschland und Weihnachtsdeko: Blick in die Nähstube der Caritas in Ulm.

Frauen aus Syrien nähen Kleidung für arme Kinder in der Region

Sie sind selbst geflohen vor Krieg, Hunger und Zerstörung. Jetzt nähen mehrere Frauen, die aus Syrien nach Ulm gekommen sind, Kleidung für bedürftige Familien in der Region. Das tun sie unter dem Dach der Caritas, doch es mangelt an Ausrüstung. Nähmaschinen beispielsweise werden dringend gebraucht.

Donnerstagmittag, ein Raum im Erdgeschoss des Caritas-Gebäudes in der Ulmer Olgastraße. Freudige Betriebsamkeit hat das Eckzimmer des Bischof-Sproll-Hauses erfüllt.

Michael und Benedikt Hartig (Isny) mit Maria und Josef , sowie Annika Rimmele (Argenbühl) mit Esel Lehi und Adventsbegleiter.

Besondere Aktionen im Advent

Viele Weihnachtsfeiern und -märkte fallen dieses Jahr aus. Der Advent aber fällt nicht aus, heißt es in einer Pressemitteilung von Diakon Jochen Rimmele. Damit diese besondere vorweihnachtliche Zeit trotz Corona nicht zu kurz komme, haben sich die Katholischen Kirchengemeinden in Isny und Argenbühl verschiedene Aktionen ausgedacht, heißt es in der Mitteilung.

Einige davon würden sich um die Krippe und die Figuren, die zu ihre gehören, drehen.

Cristina Haigis und Peter Hastedt werden das zweite Adventskonzert am 6. Dezember gestalten.

Stadtpfarrkirche Spaichingen: Zwei Abendkonzert im Advent geplant

Die lange Tradition, dass S(w)ingingPool, der Jugendchor der katholischen Kirchengemeinde, die Abendmusik am ersten Advent gestaltet, muss in diesem Jahr, bedingt durch die Pandemie und das damit zusammenhängende Probenverbot im November, unterbrochen werden. Dennoch kann die Abendmusik, mit anderem Programm, in der Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul stattfinden.

Martina Glückler (Querflöte), Elisabeth Hurlebusch (Oboe), Mechtilde Krontal (Fagott) und Georg Fehrenbacher (Orgel) tragen am Ersten Advent, Sonntag, 29.

Zwei weitere Todesopfer forderte das Virus im Schwarzwald-Baar-Kreis.

Corona: Zwei Tote im Schwarzwald-Baar-Kreis

Die Zahl der an Covid-19-Infizierten im Schwarzwald-Baar-Kreis steigt wieder deutlich. Außerdem sind zwei Todesfälle zu beklagen. 100 Neuinfektionen wurden am Mittwoch gemeldet.

Das Gesundheitsamt teilt die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis mit. Am Mittwoch wurden 1672 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind (+ 53 Fälle zum Vortag). Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 2313 (+ 100), die genesenen Fälle sowie 45 Todesfälle (+ 2) sind hierin enthalten.

Silke Lang und Dieter Neher

Silke Lang und Klaus-Dieter Neher bestehen Organistenprüfung

Zwei Kandidaten haben ihre Ausbildung zur Teilbereichsqualifikation der Diözese Rottenburg-Stuttgart für den nebenberuflichen Organistendienst am Samstag erfolgreich abgeschlossen: Silke Lang (Mühlheim-Stetten) und Klaus-Dieter Neher (Rottweil)

Unterrichtet wurden die Teilnehmer von den Dekanatskirchenmusikern KMD Georg Fehrenbacher (Spaichingen), KMD Rudolf Schäfer (Schramberg), DKM Peter Hirsch (Rottweil), DKM Theresa Hinz (Albstadt) und DKM Bernard Sanders (Tuttlingen).

Die Kirchengemeinde St. Gallus verabschiedet Irmgard Schweizer als aktive Sängerin.

Solistin Irmgard Schweizer geht in den Chor-Ruhestand

Irmgard Schweizer hat kürzlich Abschied genommen vom aktiven Singen im Chor der St.-Gallus-Kirche. Über Jahrzehnte hinweg war sie eine prägende Gestalt der Kirchenmusik der Gemeinde, „in ihrer fröhlichen Zugewandtheit und natürlich durch ihre schöne Sopranstimme“, schreibt der Kantor Georg Grass. „Wie gerne hätten wir diesen wunderbaren Menschen im angemessenen Rahmen, bei einem Oratorienkonzert oder in einem feierlichen Gottesdienst, verabschiedet – die Corona-Pandemie lässt es einfach nicht zu.

Solche Zettel wurden in Villingen-Schwenningen an Bushaltestellen aufgehängt.

Sind in VS Pädophile am Werk?

In Villingen-Schwenningen sind an Bushaltestellen Zettel aufgehängt worden, auf denen Schülerinnen gebeten werden, Videos von sich zu machen und diese an eine E-Mail-Adresse zu schicken. Dahinter könnten Pädophile stecken. Eltern sind alarmiert.

In schlechtem Deutsch steht auf den Zetteln, dass Schülerinnen gesucht werden, die ohne Maske und mit weit geöffnetem Mund Videos von sich machen und diese Aufnahmen einsenden. Als Absender wird eine „Ehrenamtliche Kirchengemeinde - Für junge Herzen für Deutschland“ angegeben.

 Paul Bantle, Pfarrer im Ruhestand, vor dem Altar der Pfarrkirche St. Martin in Aulendorf.

Pfarrer Paul Bantle feiert 90. Geburtstag

Pfarrer i. R. Paul Bantle feiert am Dienstag, 17. November, in seiner Ruhestandsgemeinde Aulendorf seinen 90. Geburtstag. Der Dank- und Festgottesdienst findet um 19 Uhr statt.

„Ich bin zufrieden“, antwortet der Geistliche bedächtig auf die Frage nach seiner Gesundheit. Dann erzählt er mit verschmitztem Lächeln, dass er im vorigen Jahr noch einmal ausgiebig beim Wandern in den Dolomiten war. „Den Abstieg über Rotwandhütte und Karerpass habe ich geschafft, aber das war bestimmt das letzte Mal“, bedauert der leidenschaftliche Berg- ...