Suchergebnis

Von der aktuellen Situation der Flüchtlingsarbeit im AK Asyl VS-Schwenningen berichten Reinhold Hummel (von links), Hans-Ulrich

Aktuelle Ereignisse in Moria sind auch Thema beim Arbeitskreis Asyl

Nach einer langen Pandemie-bedingten Pause beschäftigte sich der Arbeitskreis (AK) Asyl zu Beginn seines Treffens am Mittwochabend mit den aktuellen Ereignissen in Moria. Einem Antrag von Versammlungsleiter Reinhold Hummel entsprechend, sprachen sich die Mitglieder einstimmig dafür aus, dass Deutschland wieder mehr Flüchtlinge aufnehmen sollte. Dies insbesondere aufgrund der vorhandenen Infrastruktur und der freien räumlichen Kapazitäten.

So sind im Schwarzwald-Baar-Kreis von den vorhandenen 350 Plätzen für Flüchtlinge derzeit ...

Protest in der NFL

Trump, NFL und der Kampf gegen Rassismus: Keine klare Sache

Für Donald Trump ist die Sache mit den NFL-Einschaltquoten völlig klar. Spieler der National Football League protestieren während der Hymne gegen Rassismus und Polizeigewalt, der amerikanische Bürger möchte Sport und Politik nach Meinung des US-Präsidenten aber lieber trennen.

Deswegen waren die Werte der übertragenden Sender am ersten Spieltag schlechter als im Jahr zuvor. „Die Leute werden das nicht (nochmal) ertragen“, schrieb Trump.

Ein Turnier mit sechs Prüfungen für Dressurreiter richtet der RFV Ehingen am Wochenende aus.

Sechs Prüfungen an zwei Tagen

Drei Wochen nach seinem Jugendtag und dem Springturnier richtet der RFV Ehingen am Samstag, 19. September, und Sonntag, 20. September, auf seinem Gelände am Stoffelberg ein Dressurturnier aus. Insgesamt sechs Prüfungen bis hin zur Klasse S* stehen auf dem Programm der Veranstaltung, zu der rund 200 Zuschauer pro Tag zugelassen sind.

Mit einem Turnier zu Pandemie-Zeiten und unter Einschränkungen hat der Ehinger Reit- und Fahrverein vor drei Wochen erste Erfahrungen gemacht, die er nun wieder einbringen kann.

Dirigent Georg Kern ist lange musikalisch aktiv, zuletzt mit dem Kolpingchor Sigmaringen.

Kolpingchor ohne Dirigent – Georg Kern gestorben

Der Chor der Kolpingsfamilie Sigmaringen hat in diesem Jahr bereits zwei Hürden überwinden müssen. Zum einen ist es den Mitgliedern seit März verboten, zu Proben und zum anderen fehlt der Dirigent.

20 Jahre lang leitete Georg Kern den Chor und das zuletzt im Alter von 90. Noch im Januar und Februar dieses Jahres übte er mit den Sängern zwei neue Stücke für die Auftritte bei der Landesgartenschau und der Maiandacht ein. Der darauffolgende Wegfall der Proben war coronabedingt.

Das Bildungszentrum Bohlschule wurde 1905 errichtet. In städtischer Regie wurden in den vergangenen Jahren Sanierungsarbeiten in

Denkmäler auf eigene Faust erkunden

Der bundesweite Tag des offenen Denkmals am 13. September steht 2020 unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken“. Er findet diesmal in digitaler Form statt. Die Stadt Aalen beteiligt sich.

Bei einem Stadtspaziergang können Besucher einzelne Kulturdenkmale in Augenschein nehmen. Für das Stadtquartier Schillerhöhe ist ein Audioguide vorbereitet. Die öffentliche Hand und viele private Eigentümer investieren viel Geld in den Erhalt denkmalgeschützter Gebäude.

Auch die Künstler – Georg Grass an der Orgel und die Sängerinnen Anna-Magdalena Perwein (links) und Maria Hegele – freuen sich ü

Von der Renaissance in die Romantik

Voller Freude haben die Zuhörer am Sonntagabend in St. Gallus dem Konzert mit geistlicher Musik gelauscht, dankbar, dass nach langer Zwangspause in der St.-Gallus-Gemeinde endlich wieder live musiziert und gesungen werden durfte. Bis in die hintersten Reihen haben die Musikfreunde das Kirchenschiff mit den gebotenen Abständen „gefüllt“.

Erfüllend war es, den wunderbar klaren Stimmen der Sopranistin Anna-Magdalena Perwein und der Tettnanger Mezzosopranistin Maria Hegele zu folgen, die seit fünf Jahren als Duopartnerinnen zusammen ...

 Drei 100-Jährige auf einem Bild. Von links: Maria Sauter (101 Jahre), Hedwig Mayer (100 Jahre) und Elisabeth Kramer (101 Jahre)

Dreimal „100 plus“

Als Hedwig Mayer im Seniorenheim St. Georg in Ertingen kürzlich ihren 100. Geburtstag feierte, da freuten sich zwei Bewohnerinnen des Hauses ganz besonders: Maria Sauter und Elisabeth Kramer bewegen sich ebenfalls schon im dreistelligen Bereich. Gemeinsam bringen es die drei Damen auf 302 Lebensjahre – das hat es bisher in St. Georg noch nie gegeben.

In einer kleinen, internen Feier haben Hedwig Mayers rundes Geburtstagsfest auch einige Heimbewohnern im Speisesaal begangen.

Maria Hegele (links) und Anna-Magdalena Perwein

Anna-Magdalena Perwein und Maria Hegele singen im Duett in der St.-Gallus-Kirche

Zu einem Konzert mit Arien, Duetten und Orgelmusik von Claudio Monteverdi, Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, César Franck und Gabriel Fauré lädt die St. Gallus-Gemeinde am Sonntag, 6. September, ab 18.30 Uhr in die Gallus-Kirche ein. Die Ausführenden sind Anna-Magdalena Perwein, Sopran, Maria Hegele, Mezzo-Sopran und Georg Grass, Orgel.

Nach der coronabedingten Absage der gesamten diesjährigen Konzertreihe der Kirchengemeinde ist dies die erste Veranstaltung dieser Art im laufenden Jahr – nicht zuletzt deshalb freuen sich die ...

Radfahrer genießen den Ausblick bei Eggenreute

Radrunde durch die oberschwäbische Kulturlandschaft

Wolfegg hat einiges zu bieten! Und Kisslegg natürlich auch. Zwei verlockende Ziele für eine Radrunde durch die prächtige oberschwäbische Kulturlandschaft. Wer sich von Wangen aus auf den Weg macht, der wird nicht nur durch landschaftliche Schönheiten, sondern auch von sehenswerten Kirchen und Kapellen beeindruckt, die am Wege liegen: die Wallfahrtskirche in Pfärrich, die ehemalige Stifts-und Schlosskirche St. Katharina und die außergewöhnliche Loreto-Kapelle bei Wolfegg, die Pfarrkirche St.

Bürgermeister Jürgen Köhler (links) und Heimleiter Stefan Bühler überraschen Hedwig Mayer an ihrem Geburtstag.

Auf zwei Rädern bis ins hohe Alter

„Viel gearbeitet und gesund in den Tag gelebt“, das sei ihr Rezept gewesen, um nun den 100. Geburtstag feiern zu können, sagt Jubilarin Hedwig Mayer. Dazu komme, dass sie im Prinzip in dieser langen Zeit nie krank gewesen sei und so ihrem Hobby, dem Fahrradfahren, bis ins hohe Alter habe nachgehen können. Jetzt freute man sich in St. Georg mit der vitalen Jubilarin auf ihren 100. Geburtstag anstoßen zu können und mit zwei Überraschungen bereitete die Heimleitung der 100-Jährigen eine große Freude.