Suchergebnis

 Neu bei Spieleparcours: das Dorfladenspiel.

Beim Kinderfest in Niederstaufen strahlen alle um die Wette

Bei idealem Wetter hat die Gemeinde Sigmarszell in Niederstaufen das traditionelle Kinderfest gefeiert. Mit einem Umzug sind die Kinder wie immer nach dem Gottesdienst hoch zum Sportplatz gezogen, wo jede Menge Spiele für sie aufgebaut worden waren.

Anna und Leni durften dieses Mal das Kinderfestgedicht vortragen, bevor das Eingangstor, das mit einer Menge bunter Papierbänder versperrt war, von den Organisatoren freigeschnitten wurde und die Kinder voller Elan durchstürmten.

Ministranten knien vor einem Blumenaltar

Acht Jahrhunderte Bestand und Wandel: So feiert Leutkirch Fronleichnam

Als nach den Visionen der Juliana von Lüttich (+ 1258) das Fest des Altarsakramentes 1246 zuerst in Lüttich gefeiert und dann 1264 von Papst Urban IV. für die ganze Kirche vorgeschrieben worden war, darf auch für Leutkirch seit dieser Zeit die Feier des Festes angenommen werden. Belege dafür sind nicht erhalten. Eine erste Sakramentsprozession beschreibt die Chronik der Leutkircher Klosterfrauen für 1540.

Damals hat der Pfarrer Ulrich Freiherr, der Sohn des Bürgermeisters Melchior Freiherr, das Allerheiligste feierlich um die Stadt ...

 Hier sollen drei Mehrfamilienhäuser entstehen.

21 neue Wohnungen für Amtzell

21 Wohnungen in drei Mehrfamilienhäusern. Das ist der Plan für das unbebaute Grundstück am Amtzeller Kapellenberg. 2020 sollen die Häuser gebaut werden. Entstehen soll dann ein Mix aus Eigentums- und Mietwohnungen, Wohnungen für Familien, Alleinstehende und Senioren.

Das Telefon bei ihm zu Hause klingelt an manchen Vormittagen durch. „Es haben schon viele Leute bei mir angerufen und gefragt, wie man sich für eine Wohnung am Kapellenberg bewerben kann“, erzählt Paul Locherer, Vorsitzender der Hermann-und-Aloisia-Kränzle-Stiftung, der ...

Auf Fotos sieht man den Kapellchor Exeter häufig in seinen für den Gottesdienst vorbehaltenen liturgischen Gewändern.

Südenglischer Universitätschor besucht Ravensburg

Der Kapellchor Exeter ist einer der führenden Chöre im Südwesten Englands. Seine Gesangskultur stellt er zwar vorrangig in den Dienst der anglikanischen Liturgie, in seinen internationalen Konzerten bietet der Chor aber ein ansprechendes Repertoire aus geistlicher und weltlicher Chormusik. Der heutige Direktor für Kapellmusik Michael Graham hat bereits als 17-Jähriger die Region mit seinem Gesang erfreut.

In ihrer Heimat steht für die musikalischen Studenten der liturgische Gesang zweimal in der Woche in klösterlicher Frühe auf dem ...

Eine Apothekerin übergibt einer Kundin etwas.

Kein Traubenzucker mehr: Das sagen Apotheker aus der Region zum Geschenkverbot

Ein Traubenzucker oder ein Päckchen Taschentücher von der Apotheke – damit ist jetzt Schluss. Apotheken-Kunden mit Rezept vom Arzt dürfen zum Medikament keine Kleinigkeit mehr dazubekommen.

Für Kunden, die auf eigene Kosten einkaufen, ändert sich nichts. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat in der vergangenen Woche entschieden, dass das 2013 verschärfte Verbot solcher Werbegeschenke eindeutig sei. Auch „geringwertige Werbegaben“ seien ein spürbarer Verstoß gegen Preisvorschriften und damit wettbewerbswidrig.

Die Berg(er) freuen sich auf's Ulrichsfest. Karl-Heinz Millan (Berg Brauerei), Harald Hess (Männergesangverein), Eberhard Müller

Berg feiert das Ulifest – das ist geboten

Berg wird vom 5. bis 8. Juli das Ulrichsfest feiern. Die Berger Vereine (Sportclub, Männergesangverein und Schützenverein) und die Berg Brauerei planen und organisieren stets zu viert das traditionelle Fest zu Ehren des Heiligen St. Ulrichs in Berg.

15 verschiedene Musikgruppen sorgen dieses Jahr für die musikalische Note am Ulrichsfest: Pomm Fritz mit ihrem Schwobarock und Rockspitz mit deren Alpenrock sorgen für Stimmung am Sonntag- und Montagabend bei freiem Eintritt im Festzelt.

 Freuen sich über den Einblick (von links): Leonard Tholl, Thomas Maier, Jutta Koch, Vorstand der Stiftung Liebenau Berthold Bro

JU und Stiftung Liebenau im christlichen Menschenbild vereint

Der Kreisverband der Jungen Union Bodensee (JU) hat vor Kurzem die Stiftung Liebenau besucht. Dabei stellte Ulrich Dobler, Stabsstelle Politik und Internationales der Stiftung Liebenau, das christliche Verständnis vom Menschen mit seinen Bedürfnissen als Leitbild der Geschäftstätigkeit der Stiftung in den Vordergrund. Das berichtet die Junge Union in einem Presseschreiben.

Als Arbeitgeber beschäftigt die Stiftung rund 8000 Mitarbeiter, wovon etwa 700 aus den Kreisen Ravensburg, Bodenseekreis und Umgebung kommen.

Die Botschaft des Singspiels „Abrahams Kinder“: Im Christentum, im Judentum und dem Islam gibt es mehr Verbindendes als Trennend

Singspiel bringt Kindern und Zuhörern andere Religionen näher

Als erstes gemeindeübergreifendes Projekt hat der „Spatzenchor“ der evangelischen Verbundkirchengemeinde Gammertingen-Trochtelfingen das Singspiel „Abrahams Kinder“ aufgeführt. Die Zuschauer in der Mägerkinger Kirche St. Blasius und im evangelischen Gemeindehaus in Gammertingen waren dabei ebenso begeistert wie die knapp 20 Sänger zwischen dem Vorschul- und Teenageralter selbst.

Der Text zum Singspiel stammt von Manfred Scholl und Verena Rothaupt, die Musik von Verena und Klaus Rothaupt.

5 Erwachsene und 5 Kinder stehen mit einer Schaufel in der Hand auf einer Wiese und schauen in die Kamera

Spatenstich für Kindergarten: Start für ein Sechs-Millionen-Euro-Projekt

Die Zuschauer drängen sich am Montagnachmittag in den Schatten der Bäume und der Faltpavillons, heiß brennt die Sonne auf die große Wiese, auf der bis Januar der neue Kindergarten Schäferhof stehen soll. Aufgebaut sind für den Spatenstich auch zwei Stellwände mit Plänen , an denen Anwohner sich nach den Begrüßungsreden über den Kindergartenbau für etwa 6,2 Millionen Euro informieren können.

Eine Nachbarin ist selbst gelernte Erzieherin, jetzt Tagesmutter.

 Ein Altenpfleger hält in einem Pflegeheim die Hand einer Frau.

Altenpflege geht nur mit Hilfe der Gesellschaft

Altern in Würde, die Selbstbestimmung aufrechterhalten, sich zuhause fühlen – das soll für pflegebedürftige Menschen auch in Altersheimen möglich sein. Doch wie kann das gewährleistet werden, wenn überall in der Altenpflege über einen Fachkräftemangel geklagt wird und der Pflegenotstand allgegenwärtig ist? Die Pflegeheim GmbH Alb-Donau-Kreis mit Sitz in Ehingen hat schon Ansätze gefunden. Doch für eine Lösung brauche es auch die Gesellschaft, sagt die Geschäftsführerin Verena Rist.