Suchergebnis

Tokio

Das lange Warten auf Olympia in Japan

Koffer packen, hätte es jetzt geheißen. Am Sonntag die glänzende Schlussfeier im prächtigen Olympia-Stadion von Tokio, dann ab zum Flughafen und nach Hause. Es war großartig, Japan.

Und auch die meiste Zeit überhaupt nicht so schwülheiß wie all deine Kritiker noch vor einem Jahr prophezeiten. Nur die letzten Tage brannte die Sonne gleißend vom Himmel, und schwül ist es ja eh immer im Sommer.

Dann also: Sayonara. Und arigatou, Danke für alles.

Malaika Mihambo

Titelkämpfe in Braunschweig: „Leichtathletik-Welt“ schaut zu

Für die olympische Kernsportart ist es ein Novum, der Saisonhöhepunkt - und ein international wichtiges Signal in Corona-Zeiten: Die Sprinter, Läufer, Werfer und Springer tragen am Wochenende ihre deutschen Meisterschaften aus.

„Nicht nur Deutschland wird auf Braunschweig schauen, sondern die ganze Leichtathletik-Welt“, prophezeit Jürgen Kessing, Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), vor den Titelkämpfen im Eintracht-Stadion ohne Zuschauer.

 Daniel Steinhauser will es wissen: Am Wochenende will er im Rahmen der „Everesting“-Aktion zugunsten von gemeinnützigen und soz

Die Grabener Höhe wird zum Mount-Everest-Projekt

Seit Monaten herrscht coronabedingt eine Wettkampfflaute. Für Sportler eine Herausforderung der ganz anderen Art, denn es fehlt an Trainings-Motivation sowie an Gelegenheiten, sich mit anderen zu messen.

Eine nicht ganz neue, aber aufgrund der Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie in den vergangenen Wochen weltweit immer beliebter werdende sportliche Aktivität ist das sogenannte „Everesting“. Nun holt der Bad Waldseer Daniel Steinhauser in Zusammenarbeit mit der Lauf- und Radgemeinschaft (LRG) Möhre das Event nach ...

ARCHIV - En Hubschrauber der Air Zematt aufgenommen am 22.07.2007 im Einsatz am Lagginhorn in den Walliser Alpen in der Schweiz.

Tod in den Bergen: DAV beklagt Anstieg bei verunglückten Mitgliedern

Mehr Tote bei weniger Unfällen: In den Bergen sind im vergangenen Jahr 54 Mitglieder des Deutschen Alpenvereins gestorben, das sind 23 mehr als im Vorjahr. Gleichzeitig gab es unter den Mitgliedern allerdings weniger Unfälle als noch 2018.

Das geht aus der Statistik für das Jahr 2019 hervor, die der Deutsche Alpenverein (DAV) am Mittwoch in München vorstellte. Gesamtzahlen aller Unfälle in den Bergen erfasst der Verein nicht. Der DAV hat rund 1,3 Millionen Mitglieder mit steigender Tendenz.

Malaika Mihambo

Leichtathletik-Star Mihambo: Braunschweig statt Houston

Zum Olympiastützpunkt Heidelberg kommt Malaika Mihambo im schicken Fiat 500 mit Faltdach und schraubt sich mit ihren langen Beinen aus dem kleinen Gefährt.

Die Weitsprung-Weltmeisterin ist die große Nummer bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften am Wochenende in Braunschweig. Eigentlich wäre sie schon in den USA. Doch die Corona-Krise habe ihre Pläne, künftig bei „King“ Carl Lewis zu trainieren, zunichte gemacht - erstmal.

„Die bestehen noch, sie sind verschoben, nicht gecancelt“, betont Deutschlands „Sportlerin ...

Insgesamt seit 105 Jahren sind sie im TVM aktiv, Edith Meyer, Dorothea Rogalla und Margot Geiger.

Markdorfer Turnverein bestätigt Vorsitzenden im Amt

Die Mitglieder des Turnvereins Markdorf (TVM) halten ihrem Verein die Treue, trotz Corona und fehlender Übungszeit in der Halle. Es war kein einfaches Jahr für den TVM: Erst mussten Übergangslösungen für die Gruppen in der Sporthalle des Bildungszentrums gefunden werden, da die Halle umfassend saniert wurde, dann kam Corona und stoppte den gesamten Sportbetrieb. In der Hauptversammlung wurde der bisherige Vorsitzende Uwe Schäfer für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt.

Rosi Mittermaier

Rosi Mittermaier: „Bin heute bei Siegerehrungen emotionaler“

Rosi Mittermaier ist eine der bekanntesten deutschen Wintersportlerinnen der Geschichte. Den ewigen Status der „Gold-Rosi“ eroberte die Oberbayerin bei Olympia 1976 in Innsbruck. Dabei war sie nur einen relativ kurzen Teil ihres Lebens aktive Skirennfahrerin.

Vor ihrem 70. Geburtstag am 5. August sprach Mittermaier mit der Deutschen Presse-Agentur über ihre Winterspiele, den damaligen Trubel mit Badewannen voll Blumen und einen „total narrischen“ Briefträger, die ungebrochene Begeisterung fürs Skifahren und ihr soziales Engagement ...

 Motiviert und gut gelaunt: Die Teilnehmer des TSF-Vereinstriathlons erreichen reihenweise neue Bestzeiten.

TSF-Nachwuchs schafft neue Bestzeiten

In einer Saison ohne Wettkämpfe haben die Tuttlinger Sportfreunde (TSF) für ihren Triathlon-Nachwuchs mit einem Vereinstriathlon eine Wettkampfsituation simuliert. Dabei sind zahlreiche neue Bestzeiten aufgestellt worden. Linus Rumpel und Mira Gollwitzer ließen als Gesamtsieger alle Vereinskollegen hinter sich und sind Vereinsmeister.

Für die jungen Triathleten gestaltete sich die bisherige Saison aufgrund der Corona-Verordnungen schwierig.

Evi Sachenbacher-Stehle

Entlastende Aussagen: Sachenbacher-Stehle erleichtert

Ex-Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle hat mit Fassungslosigkeit auf möglicherweise entlastende Aussagen des russischen Whistleblowers Grigori Rodschenkow zu ihrer positiven Dopingprobe bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi reagiert.

„Ich weiß nicht, ob ich mich freuen oder traurig sein soll. Aber die Erleichterung überwiegt dann doch, dass ich auch von dieser Seite in ein richtiges Licht gerückt werde“, sagt Sachenbacher-Stehle der „Augsburger Allgemeinen“.

Fußball im TV

DFL-Rechtevergabe: Monopolkommission kritisiert Kartellamt

Die jüngste Vergabe der TV-Rechte für die Bundesliga und 2. Liga durch die Deutsche Fußball Liga (DFL) ist von der Monopolkommission der Bundesregierung kritisiert worden.

Das fünf Personen umfassende Gremium aus Wissenschaftlern, Unternehmern und Juristen bemängelt vor allem den fehlenden Wettbewerb auf Kosten der Zuschauer.

Das geht aus dem Hauptgutachten der Kommission hervor, das am Mittwoch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) übergeben wurde und aus dem die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vorab berichtet ...