Suchergebnis

 Tausende Besucher kommen jedes Jahr auf die Wasseralfinger Festtage am letzten Juniwochenende um ein buntes Programm zu erleben

Die Wasseralfinger Festtage sind abgesagt

Jetzt steht es fest: Die Wasseralfinger Festtage sind wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Das zweitgrößte Fest in Aalen fällt damit zum ersten Mal in seiner fast 50-jährigen Geschichte ins Wasser. Für die Vereine bricht damit eine wichtige Einnahmequelle weg. Abgesagt ist auch das im zweijährigen Turnus stattfindende Schlossfest, welches zwei Wochen nach den Festtagen über die Bühne hätte gehen sollen.

Zehntausende kommen jedes am letzten Juniwochenende nach Wasseralfingen, um gemeinsam zu Feiern.

Frauenfußball-EM

Frauenfußball-EM in England nun im Sommer 2022

Als nächste große Sportveranstaltung ist die Fußball-EM der Frauen im Zuge der Coronavirus-Pandemie ins Jahr 2022 verschoben worden.

Das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union beschloss den neuen Zeitraum: Gespielt werden soll - weiterhin in England - vom 6. bis zum 31. Juli 2022. Der ursprünglich geplante Termin im Sommer 2021 war wegen der massiven Auswirkungen der Krise geplatzt. Im kommenden Jahr hätte die Frauen-EM mit dem paneuropäischen Turnier der Männer und den Olympischen Spielen konkurrieren müssen.

BVB-Präsident

Meister-Streit im Frauenhandball: BVB verzichtet auf Klage

Im Streit um die verpasste Meisterschaft seiner Handballerinnen verzichtet Borussia Dortmund auf eine Klage gegen die Handball Bundesliga Frauen (HBF).

„Wir führen keinen Prozess, das ist ganz klar, aber es schadet dem Frauen-Handball. Das wollen wir klar und deutlich machen“, sagte BVB-Präsident Reinhard Rauball dem TV-Sender Sky Sport News HD.

Anders als die Männer-Bundesliga hatte sich die HBF nach dem Abbruch der Saison wegen der Coronavirus-Pandemie entschieden, keinen Meister zu küren.

Hartwig Gauder

„Der Olympiasieger mit den drei Herzen“: Hartwig Gauder tot

Der deutsche Sport trauert um Geher-Olympiasieger Hartwig Gauder. Der Erfurter, dem 1997 ein Spenderherz transplantiert worden war, starb am Mittwoch im Alter von 65 Jahren an einem Herzinfarkt.

Dies bestätigte seine Ehefrau am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Zuerst hatten die „Thüringer Allgemeine“ und die „Ostthüringer Zeitung“ darüber berichtet.

Gauder holte 1980 in Moskau Gold über 50 Kilometer Gehen, war zudem 1986 Europameister und 1987 Weltmeister.

Speerwurf-Olympiasieger

Speerwerfer Röhler: Der Politik ist Fußball wichtiger

Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler hat eine Bevorzugung des Fußballs bei der Wiederaufnahme des Sports in der Coronavirus-Krise beklagt.

„Dass der Trainingsbetrieb möglich ist, hat mehrere Ursachen: Erstens scheint es der Politik wichtiger zu sein, dass der Ball rollt, als dass alle Sportarten gleich behandelt werden“, sagte der 28-Jährige aus Jena in einem Interview auf sport1.de. „Zweitens haben die Vereine durch private Trainingsgelände die Möglichkeit, wie ein Unternehmen zu agieren.

Trotz derzeitiger Lockerungen der Corona-Regelungen in Handel und Wirtschaft bleiben Kindergärten und Kindertagesstätten weiterh

Was Eltern jetzt zur erweiterten Notbetreuung an Kitas und Schulen wissen müssen

Trotz derzeitiger Lockerungen der Corona-Regelungen in Handel und Wirtschaft bleiben Kindergärten und Kindertagesstätten weiterhin geschlossen. Die Kinderbetreuung kann somit derzeit noch nicht wie gewohnt stattfinden. „Wir rechnen im Zuge der Lockerungen mit einem erhöhten Bedarf an Notbetreuungsplätzen für Kinder“, so Schulamtsleiter Karlheinz Beck.

Auch Schüler der Klassenstufe 7 werden betreut Um weitere berufstätige Eltern zu unterstützen, wird ab Montag, 27.

Snooker

Snooker-WM neu angesetzt: Start für 31. Juli geplant

Die eigentlich für April angesetzte Snooker-WM soll nun vom 31. Juli bis 16. August ausgetragen werden, teilte der Weltverband World Snooker mit.

Geplant sei derzeit eine Veranstaltung mit vollem Publikum, ins Crucible Theatre in Sheffield passen etwa 1000 Zuschauer. Sollte diese Option wegen behördlicher Vorgaben in der derzeitigen Corona-Krise nicht möglich sein, erwägen die Verantwortlichen drei Optionen: ein Turnier mit einer geringeren Anzahl an Zuschauern, ein Turnier ohne Zuschauer oder eine weitere Verschiebung der WM.

Roxana Maracineanu

Absage von Tour und French Open „nicht das Ende der Welt“

Laut der französischen Sportministerin Roxana Maracineanu ist die Austragung der Tour de France und der French Open im September keinesfalls gesichert.

Der Sport habe angesichts der Coronavirus-Pandemie in den Entscheidungen der Regierung „keine Priorität“, sagte Maracineanu in der Eurosport-Sendung „Le Club“. „Wenn es nicht möglich sein wird, ist es nicht das Ende der Welt“, sagte die Politikerin mit Blick auf das wichtigste Radrennen der Welt und das Tennis-Grand-Slam-Turnier.

Die Einfahrt zum Lager Lindele; oben links der Uhrturm, der heute als Mahnmal auf dem Gelände steht.

Vor 75 Jahren befreiten französische Truppen die Gefangenen im Lager Lindele

Es hätte ein Tag des feierlichen Erinnerns sein sollen: Vor genau 75 Jahren marschierten französische Truppen in Biberach ein und übernahmen das Kommando in der Stadt. Es war auch der Tag der Befreiung für insgesamt 1212 britische Deportierte und jüdische Verschleppte im Lager Lindele am nördlichen Stadtrand von Biberach.

Die aus diesem Anlass geplante Gedenkstunde, die von Schülern der Klasse 9g der Dollinger-Realschule hätte mitgestaltet werden sollen, muss wegen der Corona-Pandemie leider ausfallen.

UEFA

Geisterspiele und Abbrüche: Europas Fußball in der Krise

Wenn es nach dem Wunsch der Deutschen Fußball Liga geht, könnte der Spielbetrieb in der Bundesliga schon in wenigen Wochen wieder aufgenommen werden.

Vorausgesetzt, Bundesregierung und Gesundheitsexperten stimmen den DFL-Plänen zu, hätte Deutschland in Zeiten der Coronavirus-Pandemie eine Vorreiterrolle im europäischen Fußball. In anderen Ländern sind die Verantwortlichen längst nicht so optimistisch.

Das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union UEFA berät heute (ab 10.