Suchergebnis

 Der neue Vorstand des Stadtforums Friedrichshafen (von links): Stefan Lanz, Moritz Rieger, Erich Schmalzried, Stefan Zimmer, Si

Stadtforum wählt Vorstand bis 2020 neu

Die Mitglieder des Stadtforums Friedrichshafen haben bei ihrer Versammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurückgeblickt: neue Mitglieder stellten sich vor und der Vorstand wurde gewählt. Die Mitglieder stimmten im Graf-Zeppelin-Haus für ein 20-köpfiges Team aus den unterschiedlichsten Branchen als Vereinsvorstand ab. Das schreibt das Stadtforum in einem Pressebericht.

Der Vorstandsvorsitzende des Stadtforums, Stefan Lanz, berichtete vom vergangenen Jahr.

Unter dem Motto Musik hat die Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim 13 050 Euro an 15 Vereine, Gruppen und Organisationen in Lin

Spendenverteilung im Zeichen der Musik

Ganz im Zeichen der Musik ist die Spendenverteilung der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim gestanden. 15 Vereine, Gruppen und Organisationen in und um Lindau herum sind dabei in den Genuss gekommen, der durch das PS-Sparen ermöglicht werde, wie Gebietsdirektor Rainer Hartmann und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Thomas Munding, bei der kleinen Feier erklärten. Dabei betonte Munding die Bedeutung der vor knapp 200 Jahren gegründeten Sparkassen, die soziale und gesellschaftliche Aufgaben zu erfüllen habe.

 Wegen vergangener Aktiengeschäfte rund um den Dividendenstichtag hat die Sparkasse Bodensee 2017 Zahlungen an den Fiskus in Mil

Dubiose Aktiengeschäfte könnten Sparkasse Bodensee Millionen kosten

Die Sparkasse Bodensee muss wegen dubioser Aktiengeschäfte womöglich Millionen abschreiben. Das geht aus dem Geschäftsbericht des Instituts für das Jahr 2017 hervor. Hintergrund sind Wertpapierleihegeschäfte, die die Bank in den Jahren von 2008 bis 2015 getätigt hat und für die sie sich Kapitalertragssteuern erstatten ließ. Die Struktur dieser Transaktionen läßt darauf schließen, dass es sich um sogenannte Cum-Cum-Geschäfte handelt, obwohl der Begriff Cum-Cum nicht explizit Erwähnung findet.

Wechsel in der Gastronomie: Kein Bio-Food mehr auf der Messe

Gastronomiewechsel auf der Messe: Die Firma Klink-Eberhard übernimmt ab sofort den Gastronomieanteil, den die Michael Ganster Event-Gastronomie GmbH & Co. KG jüngst auf dem Messegelände betreute.

„Damit ist das Unternehmen, das bereits seit vielen Jahren für einen Großteil der Gastronomie auf dem Messegelände verantwortlich ist, künftig für die komplette Versorgung der Aussteller und Besucher in den Messehallen und im Freigelände zuständig“, teilt die Geschäftsführung der Messe Friedrichshafen GmbH auf Anfrage der „Schwäbischen ...

Der Mietvertrag ist zwar noch nicht unterschrieben. Aber die Verhandlungen mit dem Lebensmittelunternehmen Feneberg aus Kempten

Mit diesem Konzept soll Feneberg vor der Insolvenz gerettet werden

Autobahnabfahrt Kempten-Leubas. Grüne Wiesen mit gelb leuchtendem Löwenzahn, am Horizont die verschneiten Gipfel der Allgäuer Alpen. Nach kurzer Fahrt auf der rechten Seite ein anthrazitfarbener Funktionsbau mit dem markanten roten Schriftzug und Symbolen für Apfel, Brezel, Käse und Wurst. Die Zentrale des Lebensmittelhändlers Feneberg.

Im Foyer ein Bild des Firmengründers: Streng blickt Theodor Feneberg auf den Empfangstresen. In einem Konferenzraum hinter der Verwaltung spricht Enkel Hannes Feneberg, der das Unternehmen ...

Über 100 Zuhörer sind ins Dorfgemeinschaftshaus Mimmenhausen gekommen, um sich über den Regionalplan zu informieren.

Unternehmen in Salem wollen expandieren

Die Fraktionen von SPD, CDU und FDP im Salemer Gemeinderat haben sich zusammengetan, um die Bürger über den Inhalt zur Fortschreibung des Regionalplans zu informieren - und was dies für die eigene Gemeinde bedeutet. Über 100 Besucher waren ins Dorfgemeinschaftshaus Mimmenhausen gekommen, um die Experten zu hören. Das waren Wilfried Franke, Direktor des Regionalverbandes Bodensee-Oberschwaben, Wolfgang Heine, zuständig bei der IHK für Standortpolitik, Martin Blaser, Mitglied der APS-Geschäftsleitung und Ralf Bäuerle, Sprecher des ...

Die ausgezeichneten Sportabzeichen-Jubilare mit Sportabzeichenreferentin Silvia Siegl (links) und Sportkreispräsidentin Eveline

Sportkreis ehrt seine Sportabzeichenjubilare

Sportlich, sportlich: Insgesamt 13 Frauen und Männer haben im vergangenen Jahr ihr Sportabzeichen 25 Mal und mehr abgelegt. Sie sind in einer kleinen Feierstunde im Gemeindehaus St. Maria in Meckenbeuren von den Verantwortlichen des Sportkreises Bodensee geehrt worden.

Wer das Deutsche Sportabzeichen 25 Mal oder – in Fünferschritten – öfter ablegt, wird vom Württembergischen Landesportbund (WLSB) mit einer Ehrengabe, bestehend aus einer Ehrennadel mit der Wiederholungszahl und einer entsprechenden Urkunde, ausgezeichnet.

Die ausgezeichneten Sportabzeichen-Jubilare mit Sportabzeichenreferentin Silvia Siegl (links) und Sportkreispräsidentin Eveline

Sportkreis ehrt seine Sportabzeichenjubilare

Sportlich, sportlich: Insgesamt 13 Frauen und Männer haben im vergangenen Jahr ihr Sportabzeichen 25 Mal und mehr abgelegt. Sie sind in einer kleinen Feierstunde im Gemeindehaus St. Maria in Meckenbeuren von den Verantwortlichen des Sportkreises Bodensee geehrt worden.

Wer das Deutsche Sportabzeichen 25 Mal oder – in Fünferschritten – öfter ablegt, wird vom Württembergischen Landesportbund (WLSB) mit einer Ehrengabe, bestehend aus einer Ehrennadel mit der Wiederholungszahl und einer entsprechenden Urkunde, ausgezeichnet.

„Wir haben allen Anlass, optimistisch zu sein“: Die Vorstandsmitglieder Heike Kemmner und Klaus Gallist blicken auf das beste Ge

IBB meldet Rekordgewinn

Die Internationales Bankhaus Bodensee AG (IBB) hat 2018 ihr Betriebsergebnis vor Steuern um 27,6 Prozent auf 16,2 Millionen Euro gesteigert und ihr Eigenkapital um sieben Millionen Euro gestärkt. Der Jahresüberschuss wurde bei 5,2 Millionen Euro gehalten. Vom besten Geschäftsjahr seit Gründung der Bank vor 24 Jahren und einem Rekordgewinn sprachen bei der Bilanzpressekonferenz am Dienstag die Vorstandsmitglieder Klaus Gallist und Heike Kemmner.

Erstmals im neuen Ambiente seit dem Umzug im vergangenen Juni in den Gewerbepark beim ...

 Josef Waldschütz (von links), Ralph Gerster, Saskia Meier, Bernd Ruther und Hubert Rist eröffnen die Ausstellung.

Ausstellung in der Sparkasse informiert über Baugebiete

Die Nachfrage nach Bauplätzen ist nach wie vor ungebrochen. Aufgrund der hohen Preise am Bodensee rückt auch der Raum Pfullendorf zunehmend in den Fokus der Bodensee-Anlieger. Eine Ausstellung in der Sparkasse Pfullendorf informiert über bestehende und geplante Baugebiete in Pfullendorf und Herdwangen-Schönach. Am Dienstag wurde die Ausstellung eröffnet.

Ralph Gerster, Bürgermeister von Herdwangen-Schönach, und Josef Waldschütz, Leiter der Bauverwaltung Pfullendorf, stellten die Baugebiete in ihren Kommunen vor.