Suchergebnis

Dr. Stean Gromer

Straßburg lehrt: Spezialisten gezielt einsetzen

Nur eineinhalb Stunden von hier entfernt entscheiden Ärzte: Über 80-jährige Coronakranke werden nicht mehr beatmet, sondern palliativ – also im Sterbeprozess – versorgt? Und das, weil es nicht genug Beatmungsplätze gibt? Dr. Stefan Gromer, Leiter des deutschen Instituts für Katastrophenmedizin in Stuttgart und Tübingen, das derzeit die Corona-Abstrichstelle in Spaichingen betreibt, ist Mitautor des betreffenden Berichts an Innen- und Sozialministerium, der über andere Behörden, Rettungsdienste und Kliniken den Weg in die Öffentlichkeit ...

 Lesen hilft.

Buchtipp in Corona-Zeiten: Mystery-Thriller

In Corona-Zeiten sind Sozialkontakte selten geworden und viele Menschen fühlen sich auch verunsichert. Ein gutes Buch zu lesen, kann in dieser Situation mehr sein als bloßer Zeitvertreib. Wir geben in lockerer Folge ein paar Lesetipps. Diesmal geht es um einen fantastischen Thriller für Jugendliche.

Der Buchtipp stammt diesmal von der Stadtbücherei Spaichingen. Die ist zwar wegen Corona derzeit und bis auf weiteres geschlossen. Aber die Onleihe, also das Ausleihen für den E-Book-Reader ist weiterhin möglich.

Hugger wird ab 1. Mai im Amt sein

Hugger wird ab 1. Mai im Amt sein

Ab 1. Mai wird Markus Hugger die Amtsgeschäfte als Spaichingens neuer Bürgermeister übernehmen. Wann die öffentliche Vereidigung stattfinden wird, hängt von der „Corona-Situation“ ab. Offiziell endet die Amtszeit des bisherigen Bürgermeisters Hans Georg Schuhmacher am 20. April. Zuvor sollen noch einige Tage Resturlaub abgebaut werden. Von 21. April bis 1. Mai wird Bürgermeister-Stellvertreter Werner Reisbeck die Amtsgeschäfte kommissarisch leiten und mit den Amtsleitern die Aufgaben koordinieren.

Landratsamt bricht das Schweigen

Seit gut einer Woche steigt die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Tuttlingen stark an (181 bestätigte Fälle, Stand Dienstag), seitdem ist auch eine auffällige Häufung in Trossingen und Spaichingen zu erkennen. Bisher hat sich das Landratsamt nicht dazu äußern wollen, wie dies zu erklären ist. Nun aber die Kehrtwende: Auf wiederholte Nachfrage unserer Zeitung liefert die Verwaltung nun eine überraschende Erklärung für zumindest eine der offenen Fragen.

Coronavirus - NRW plant Epidemie-Gesetz

Corona-Newsblog: Das waren die Ereignisse des 31. März im Überblick

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen für Deutschland und die Region:

Infizierte Deutschland: 61.913 (¹), 68.180 (³) Geheilte Deutschland: 15.824 (³) Kritische Fälle Deutschland: 1.979 (³) Todesfälle Deutschland: 682 (³) Infizierte Baden-Württemberg: 13.

 Manuel Muschal bringt Blumen ins Wehinger Altenzentrum St. Ulrich. Sozialdienstleiterin Martina Bucher und Heimleiterin Margare

Frühjahrsblumen als Dankeschön und Gruß ans Altenzentrum

Gerade jetzt, wo der Winter zurück gekehrt ist, und die Senioren isoliert sein müssen, dürfte das unerwartete Geschenk von drei reich bepflanzten Blumenkübeln beim Altenzentrum St. Ulrich in Wehingen besondere Freude auslösen.

Manuel Muschal, Inhaber der Wellendinger Gärtnerei Zink, hat sie am Montag vorbei gebracht. Sozialdienstleiterin Martina Bucher und Heimleiterin Margarete Ohnmacht-Oldach haben sie für die Bewohner vor der Tür und ohne Kontakt in Empfang genommen.

 Der stellvertretende Marktleiter Sebastian Moser und Kaufland-Mitarbeiterin Natlija Kronagast hoffen auf möglichst große Spende

Spaichingen hilft

Die Initiative „Spaichingen hilft“ und Geschäfte und Firmen aus der Stadt stehen dem Trossinger Tafelladen mit Sammelaktionen bei.

Opfer der aktuellen Corona-Krise sind vor allem die Tafeln, so herrschen auch im Trossinger Tafelladen durch die Hamsterkäufe Versorgungsengpässe. Viele Tafelläden mussten deutschlandweit deshalb bereits ihren Betrieb einstellen. Die Facebook-Initiative „Spaichingen hilft“ hat sich diesem Umstand angenommen und die Leitung des Spaichinger Kaufland angesprochen, ob es nicht möglich wäre, einen ...

In der Notaufnahme sieht alles aus wie bisher. Doch sie hat geschlossen.

Wegen Corona ist Diskussion um Schließungen von Krankenhäusern in der Region neu entfacht

Kleine Krankenhäuser schließen, große stärken – so lautet seit Jahren das Mantra von Gesundheitspolitikern in Bund und Land. In der Region hat das zuletzt Isny, Leutkirch, Spaichingen, Weingarten und Riedlingen getroffen. Muss man das Konzept angesichts der Corona-Krise überdenken?

Kommunale Krankenhäuser sind ein wichtiger Teil der Daseinsvorsorge, insbesondere in Oberschwaben.

SPD-Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis sprach in der vergangenen Woche im Gespräch ...

 Der junge Spaichinger Victor S. lag jetzt eine Woche im Krankenhaus und hofft, am Dienstag nach Hause zu dürfen. Seine Ärzte un

Ein Spaichinger Corona-Patient berichtet

„Wir haben das für so ein Fernsehding gehalten, etwas, das Panik verbreiten soll“, sagt Victor S., „und das alles nicht so ernst genommen.“ Völlig unerwartet hat den 30-Jährigen die Covid 19-Krankheit erwischt. Auch deshalb, weil man immer dachte, die Lungenkrankheit betreffe nur ältere Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen.

S. ist Nichtraucher, kerngesund und jung, und doch hat ihn die tückische Virusinfektion erwischt. Seit einer Woche ist er im Krankenhaus.

 Der Krisenstab der Stiftung aus Vertretern aller Aufgabenfelder, Referatsleitungen, MAV und Vorstand trifft sich regelmäßig und

Stiftung sieht sich „auf Ernstfall gut vorbereitet“

Die Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn hat für alle Einrichtungen der Altenhilfe, der Behindertenhilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe präventiv konkrete Maßnahmen festgelegt, falls es zu ersten Corona-Erkrankungen kommen sollte. Man sieht sich „in allen Bereichen für den Ernstfall gut vorbereitet“, so eine Pressemitteilung.

In den Häusern der Altenhilfe stehen durch die gesetzliche Schließung der Tagespflegeeinrichtungen Räume in allen Häusern leer.