Suchergebnis

Deutsches Disco-Fieber in Vietnam

„Ma Baker“ am Mekong: Deutsches Disco-Fieber in Vietnam

Das National Convention Center in Hanoi ist bis zum letzten Platz gefüllt. 4000 Vietnamesen klatschen und recken ihre Arme in die Luft, als die Boney M.-Leadsängerin Liz Mitchell den Evergreen „Rivers of Babylon“ anstimmt.

„Ihr werdet mich noch zum Weinen bringen, das ist großartig!“, ruft sie der Menge zu, die lautstark den Refrain mitsingt.

Das war 2016. Mittlerweile wurde der Youtube-Clip zu dem Auftritt der in den 1970er Jahren von Frank Farian gegründeten Disco-Formation mehr als 50.

Deutsches Disco-Fieber in Vietnam

„Ma Baker“ am Mekong: Deutsches Disco-Fieber in Vietnam

Das National Convention Center in Hanoi ist bis zum letzten Platz gefüllt. 4000 Vietnamesen klatschen und recken ihre Arme in die Luft, als die Boney M.-Leadsängerin Liz Mitchell den Evergreen „Rivers of Babylon“ anstimmt.

„Ihr werdet mich noch zum Weinen bringen, das ist großartig!“, ruft sie der Menge zu, die lautstark den Refrain mitsingt.

Das war 2016. Mittlerweile wurde der Youtube-Clip zu dem Auftritt der in den 1970er Jahren von Frank Farian gegründeten Disco-Formation mehr als 50.

SHANGHAI, CHINA - JANUARY 01: Aerial view of shipping containers sitting stacked on cargo ships at Yangshan Deepwater P

Warum das Wachstum in China für die Wirtschaft im Südwesten so wichtig ist

China ist es mit seinem harten Lockdown im Frühjahr gelungen, das Wirtschaftswachstum mit einem Plus von 2,3 Prozent durch das Corona-Jahr zu retten. Im Schlussquartal des Jahres 2020 kehrte die Konjunktur endgültig auf Stand vor der Krise zurück, teilte das Nationale Statistik-Amt in Peking am Montag mit. „China war die einzige große Volkswirtschaft, die 2020 eine Kontraktion vermeiden konnte“, schreiben Analysten der Deutschen Bank in einer ersten Einschätzung.

George Orwell

Aktuell wie selten zuvor: George Orwells Klassiker „1984“

Eine Welt, in der uns vieles bekannt vorkommt, hat George Orwell in seinem Klassiker „1984“ beschrieben. Dabei erschien der Roman im Jahr 1949 als düstere Version einer Zukunft, die es hoffentlich so nie geben würde.

Wer sich in der Gegenwart umsieht, wird allerdings viele Aspekte des Romans wiedererkennen. Jetzt ist er in einer gelungenen Neuübersetzung erschienen.

Das Großbritannien des Romans hat sämtlichen früheren Glanz verloren.

Explosion der Atombombe 1945 über der Stadt Nagasaki.

Wie ein Ulmer Arzt gegen Atombomben auf deutschem Boden kämpft

An diesem Freitag tritt der UN-Atomwaffen-Verbotsvertrag (Treaty on the Prohibition of Nuclear Weapons, abgekürzt TPNW) weltweit in Kraft – und wird bindendes Völkerrecht. Deutschland – als Land, in dem US-Atomwaffen stationiert sind – lehnt den Vertrag ab. Argument: Die Welt werde dadurch nicht sicherer, Abrüstung funktioniere nur, wenn man ein „Druckmittel“ in der Hand hat. Dagegen wird an diesem Mittwoch in Ulm protestiert. Zur Kundgebung um 17 Uhr auf dem Hans-und-Sophie-Scholl-Platz (vor dem Rathaus) laden die Gruppe „Friedensbewegt Ulm“ ...

Gesteinsproben

China will Mondproben mit ausländischen Forschern teilen

China will sein Mondgestein mit ausländischen Forschern teilen. Sieben Wochen nach der chinesischer Mondlandung veröffentlichte Chinas Raumfahrtbehörde in Peking die Regeln für die gemeinsame Forschung mit ausländischen Wissenschaftlern.

Es geht um die Vergabe und Rückgabe, den Umgang mit den Mondproben und auch den Austausch von wissenschaftlichen Erkenntnissen, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

Zur Veröffentlichung wurden Diplomaten unter anderem aus der Europäischen Union in das Zentrum in Peking ...

Olympiasieger

Der Geher aus dem Nichts: Olympiasieger Kannenberg ist tot

Die Geschichte des Olympiasieges von Geher Bernd Kannenberg gehört zu den ungewöhnlichsten des Weltsports. Erst 1969 war er durch einen Militärmarsch zum Gehsport gekommen.

Nur drei Jahre später gewann er im Alter von 30 Jahren bei den Spielen 1972 in München Gold über 50 Kilometer in 3:56:11,6 Stunden - und damit erstmals mit einer Zeit unter vier Stunden. Kannenberg, neben Christoph Höhne (1968/50 km), Peter Frenkel (1972/20 km) und Hartwig Gauder (1980/50 km) einer von vier deutschen Geher-Olympiasiegern, ist im Alter von 78 ...

1978

Die WM-Historie der deutschen Handballer

Vor 83 Jahren gab es in Berlin die Premiere der Handball-Weltmeisterschaften. Am heutigen Mittwoch werden in Ägypten die 27. Titelkämpfe eröffnet. Die Deutsche Presse-Agentur blickt zurück auf ausgewählte Turniere.

1938: Bei der ersten Handball-WM, die innerhalb von zwei Tagen im Modus jeder gegen jeden über die Bühne geht, sind nur vier Teams dabei. Deutschland gewinnt alle drei Spiele und damit den Titel.

1954: Nach einer langen Pause die zweite WM - dieses Mal mit sechs Teams.

Alliierte Soldaten treten zum Appell auf dem Laupheimer Marktplatz an. Das Bild stammt aus dem Frühjahr 1945. Am 8. Mai hatte fü

Darüber wurde in Laupheim vor 100, 75, 50 und 25 Jahren berichtet

In einer Serie blickt die „Schwäbische Zeitung“ auf die Themen zurück, über die am 4. Januar vor 25, 50, 75 und 100 Jahren berichtet wurde. Im Mittelpunkt stehen etwa der Priestermangel, die Nachwehen des Zweiten Weltkriegs und das „nasseste Jahr in Laupheim“.

Darüber wurde vor 100 Jahren berichtetHeute vor 100 Jahren: Manche Probleme von heute gab es auch schon vor 100 Jahren. So berichtet der „Laupheimer Verkündiger“ am 4. Januar 1921 über „empfindlichen Priestermangel“ in der Diözese.

Das Gasthaus Fuchs, Versammlungsort der jüdischen Gemeinde Saulgau und Wohnsitz des stellvertretenden Vorsitzenden Mordechai Wil

„Ergreifend waren die Totengebete...“

Am 25. Oktober 1950 bestieg Gabriel Mermelstein im Hafen von Genua den Überseedampfer „Napoli“, der ihn ans andere Ende der Welt, nach Australien bringen sollte. Mermelstein hatte 1920 im polnischen Turek das Licht der Welt erblickt; nach dem Überfall der Deutschen auf Polen war er in die Sowjetunion geflüchtet und kehrte erst 1945 in sein Heimatland zurück. Aufgrund von antisemitischen Ausschreitungen und Mordaktionen musste der junge Mann erneut fliehen.