Suchergebnis

 Von links: Selma Mayer (Programmdirektorin), Kristina Deike-Müller (Vizepräsidentin), Barbara Gebhard (Präsidentin) und Julia B

Wechsel an der Clubspitze

Seit dem 06. Oktober 2021 wird der Soroptimist Club Friedrichshafen/Bodensee von einem neuen Präsidium unter Leitung der neuen Präsidentin, Barbara Gebhard, geleitet. Der neue Vorstand wurde bereits während der virtuellen Jahreshauptversammlung im März gewählt.

Tatkräftig unterstützt wird die Präsidentin, die den Club in den kommenden zwei Jahren führen wird, durch die Vizepräsidentin Kristina Deike-Müller, die Programmdirektorin Selma Mayer, die Programmassistentin Ursula Reck, die Schriftführerinnen Julia Baur und Anita Schraff, ...

Marianne Kriesche-Karuth ist gestorben.

Marianne Kriesche gestorben

Die Mitglieder des Soroptimist Clubs Villingen-Schwenningen trauern um ihre Gründungspräsidentin Marianne Kriesche-Karuth, die jetzt wenige Wochen vor ihrem 90. Geburtstag gestorben ist.

Nachdem die Pädagogin erstmals während eines Schüleraustauschs in den USA dem weltweit größten internationalen Club berufstätiger Frauen begegnet und dann in Überlingen auf einen deutschen Club gestoßen war, startete sie bald eine Initiative, in VS ebenfalls eine soroptimistische Vereinigung von Frauen innerhalb der weltweiten Organisation ...

 Die Schulleitung und das Lehrerkollegium des Kopernikus-Gymnasiums gratulieren ihren Abiturientinnen und Abiturienten zum besta

Am Kopernikus-Gymnasium: Ein ganz besonderer Abiturjahrgang

Mit der feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse, Preise und Belobigungen hat das erfolgreiche Abitur 2021 am Kopernikus-Gymnasium (KGW) seinen Abschluss gefunden. Trotz der Einschränkungen und schweren Voraussetzungen im Krisenjahr: Die Hälfte der Abiturientinnen und Abiturienten darf sich über eine Auszeichnung ihrer herausragenden Leistungen freuen; viele Preise für außerordentliche Fachleistungen und zahlreiche Sonderpreise (SP) konnten überreicht werden.

 Die Abiturientinnen und Abiturienten des Technischen Gymnasiums in Aalen.

Abitur am Technischen Gymnasium bestanden

Alle 55 Abiturienten und Abiturientinnen des Technischen Gymnasiums Aalen haben die Prüfung zur allgemeinen Hochschulreife erfolgreich abgelegt.

Bei der Verabschiedung würdigte der Schulleiter der Technischen Schule Aalen, Bernhard Wagner, die guten und teilweise herausragenden Leistungen der Abiturienten in einer von der Coronakrise geprägten Zeit, die auch längere Home-schooling-Phasen beinhaltete.

Die Prüflinge mussten im abschließenden fünften Prüfungsfach ihr Können in Form einer Präsentationsprüfung nochmals unter ...

 56 Schülerinnen und Schüler haben am Theodor-Heuss-Gymnasium in Aalen die Abiturprüfung bestanden.

56 Abiturienten am Theodor-Heuss-Gymnasium

56 Schülerinnen und Schüler das Theodor-Heuss-Gymnasiums in Aalen haben die Abiturprüfung bestanden. Bei über einem Drittel davon steht beim Notendurchschnitt eine Eins vor dem Komma. Max Balle unSarah Lietzenmaier d haben die Traumnote 1,0 geschafft. 20 Schülerinnen und Schüler erhalten einen Preis, neu bekommen eine Belobigung.

Die Abiturprüfung haben bestanden (P = Preis, B = Belobigung): Maximilian Ackermann (P), Carolin August, Roman Bader (B), Max Balle (P), David Bayer (P), Alina Behn, Nick Behringer (P), Franka Bernreiter ...

 Am 2. Juni gibt es einen digitalen Vortrag von Kriminalhauptkommissar Peter Köstlinger für die Soroptimistinnen des Clubs Fried

Digitaler Vortrag „Sicher. Unterwegs. – Gewalt gegen Frauen im öffentlichen Raum“ mit Kriminalhauptkommissar Peter Köstlinger

Der digitale Vortrag „Sicher. Unterwegs. – Gewalt gegen Frauen im öffentlichen Raum“ mit Kriminalhauptkommissar Peter Köstlinger für Soroptimistinnen des Clubs Friedrichshafen/Bodensee findet am Mittwoch, 2. Juni, statt. Köstlinger ist seit 17 Jahren im Bereich Gewaltprävention im Bodenseekreis aktiv und sensibilisiert junge Frauen für dieses Thema. Auf den digitalen Vortrag folgt noch ein praktischer Teil mit Rollenspielen und Liveübungen in naher Zukunft.

 Die Soroptimistinnen aus Friedrichshafen engagieren sich gegen den Missbrauch von Kindern.

Kinder gegen Missbrauch stärken

Der Club Soroptimist International Friedrichshafen/Bodensee - ein Club berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement - setzt sich laut Pressemitteilung unter anderem auch für den Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch ein. Schon zum zweiten Mal unterstützt der Häfler Club die Präventionsveranstaltungen in der Bodensee-Schule mit einer Spende von 500 Euro zum Thema „Sexueller Missbrauch“. Die Präventionsveranstaltungen richten sich an alle Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen und werden von der ehemaligen ...

Manfred Paulus, Erster Kriminalhauptkomissar a.D. aus Blaustein.

So kämpft ein Ulmer Ex-Kommissar gegen Sexsklaverei

Manfred Paulus denkt an seine Enkel. „Sie sollten eine Zukunft haben, die einigermaßen lebenswert ist“, sagt er. Damit das so kommt, kämpft der Blausteiner seit vier Jahrzehnten gegen Zwangsprostitution und Menschenhandel – und damit auch gegen den Einfluss organisierter Kriminalität in Deutschland. Für sein Engagement wird der Erste Kriminalhauptkommissar a.D. nun mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Es ist ein Engagement, das auch nach dem Ruhestand weiterging.

Osternestfreude: Soroptimist International kann alle Wünsche erfüllen

Osternestfreude: Soroptimist International kann alle Wünsche erfüllen

Die Aktion „Osternestfreude“ der Soroptimist International Club Friedrichshafen/Bodensee (SI) ist abgeschlossen. Jetzt werden die Wünsche, die Senioren und Seniorinnen im Vorfeld geäußert hatten, vom Club erfüllt. Die Aktion bietet der Club in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus und der Diakonie Markdorf sowie dem Sozialdienst der BruderhausDiakonie in Ailingen an. Ältere Mitmenschen, die von Altersarmut betroffen sind oder aber von Grundsicherung leben, profitieren von der „Osternestfreude“.

 Ihre 100 Zeichnungen will die Künstlerin für einen guten Zweck verkaufen.

Editha Pröbstle malt 100 Unikate in 100 Tagen

Für die aus Scheer stammende Künstlerin Editha Pröbstle bedeutet die Zeit, in der die Beschränkungen der Corona-Verordnungen gelten, dass sie ihre Werke nirgends öffentlich ausstellen an. Vor einem Jahr hat sie in ihrem Atelier in Koblenz mehr als 500 Masken genäht und nach ganz Deutschland und sogar ins Ausland verschickt. Jetzt hat die Bildhauerin und Grafikerin, die mit ihren Holzschnitten, Klappraden und Kuullus bekannt geworden ist, sich eine Kunstaktion überlegt, deren Erlöse sozialen und Umweltprojekten zugute kommen sollen.