Suchergebnis

Krankmeldung

Krankenstand in Bayern laut DAK-Studie gesunken

Bayerns Arbeitnehmer haben sich im ersten Halbjahr 2021 seltener krank gemeldet als im Vorjahreszeitraum. Corona-Schutzmaßnahmen wie Homeoffice, Abstand, Masken und Plexiglas-Scheiben haben auch andere Erreger ausgebremst, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Krankenkasse DAK-Gesundheit hervorgeht. Es gab demnach deutlich weniger Krankschreibungen wegen Atemwegserkrankungen wie etwa Bronchitis.

«Wir sehen, dass Homeoffice und verstärkte Hygienemaßnahmen sich positiv auf den Krankenstand ausgewirkt haben», sagte ...

 Emma Schips (vorne) mit Marie Rettenmeier und Bürgermeister Raimund Müller.

Thomas Wiedemann gewinnt Großen Preis in Jagstzell

Beim Jagstzeller Reitturnier hat Thomas Wiedemann von den Pferdefreunden Saurach den Großen Preis von Jagstzell vor Edwin Schmuck vom RSZ Babenhausen gewonnen. Zahlreiche Reiter und Reiterinnen des gastgebenden Reit- und Fahrvereins Jagstzell Vereins konnten Prüfungen für sich entscheiden oder sich platzieren.

Vera Breidenbach mit Fräulein Frisbee konnte am ersten Tag des Turniers die erste Dressurprüfung für sich entscheiden. Die Dressurprüfung der Klasse A gewann die Jagstzeller Reiterin Sophie Rettenmeier mit ihrer erst ...

 Klasse 10 a

Die Realschule Spaichingen feiert Zeugnisübergabe im Pausenhof

Wenn man am Ende einer langen zehnjährigen Schulzeit die Abschlussprüfung mit Erfolg bestanden hat, dann freut man sich darauf, für die erbrachte Leistung das lang ersehnte Zeugnis überreicht zu bekommen. Der Realschule Spaichingen war es daher wichtig, dass die Übergabe der Mittlere Reife-Zeugnisse auch zu Coronazeiten in einem feierlichen Rahmen stattfinden konnte.

Während sich in den vergangenen Jahren alle Abschlussklassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und Freunden zu einer gemeinsamen Feier mit Zeugnisübergabe in ...

 Die Abiturientinnen und Abiturienten des Ellwanger Peutinger-Gymnasiums

Abitur am PG: Traumnote 1,0 wurde viermal vergeben

In der vergangenen Woche haben am Peutinger-Gymnasium die mündlichen Abiturprüfungen stattgefunden. Über die Traumnote 1,0 im Abitur dürfen sich Pius Brauchle, Marlene Rudolf, Emily Ruff und Sina Winter freuen. Darüber hinaus gab es in diesem Schuljahr trotz der schwierigen letzten Monate beachtlich viele sehr gute Abiturschnitte. Neben vielen Sonderpreisen in einzelnen Fächern sind 36 Schülerinnen und Schüler mit einem Preis sowie weitere 25 Abiturientinnen und Abiturienten mit einer Belobung für ihre Leistungen ausgezeichnet worden.

 22 Schülerinnen und Schüler durften sich über ihr Abitur am Schubart-Gymnasium freuen.

Abitur 2021 – ein besonderer Jahrgang

Am Schubart-Gymnasium Aalen fand Mitte Juli die Abiturprüfung mit den mündlichen Abiturprüfungen ihren Abschluss. Nelli Brucker, Lukas Schwella, Emilie Jander, Julian Bolsinger, Amélie Nemeth, Niklas Schrimpf, Jule Thullner und Heidi Bullinger erreichten die Traumnote 1,0.

22 Abiturientinnen und Abiturienten wurden mit einem Preis und 13 mit einer Belobigung ausgezeichnet. Insgesamt bekamen 65 Abiturientinnen und Abiturienten die allgemeine Hochschulreife bei einem Gesamtdurchschnitt von 2,1 zuerkannt.

Ein Laptop, Bildschirm und Kopfhörer liegen für die Arbeit bereit

Pflicht für Unternehmen endet: Kampf ums Homeoffice

Die Pflicht, Homeoffice anzubieten, endet - kommt jetzt das Recht darauf? Bayerns SPD-Chefin Ronja Endres will das Arbeiten von zu Hause dauerhaft sichern. «Wir brauchen eine Regelung, die Arbeitnehmern ein verbindliches Recht auf mobiles Arbeiten zusichert», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur in München.

Bei vielen Arbeitnehmern dürfte das gut ankommen: 90 Prozent wollen einer aktuellen Umfrage zufolge zumindest teilweise von zu Hause aus arbeiten.

Eine Frau sitzt am Ammersee und blickt auf das Wasser

Rekord bei psychischen Krankschreibungen im Corona-Jahr 2020

Im zurückliegenden Corona-Jahr 2020 sind die Krankschreibungen wegen psychischer Leiden in Bayern auf einen Höchststand gestiegen. Vor allem Frauen und Beschäftigte der Logistikbranche und des Gesundheitswesens fielen deutlich häufiger mit Depressionen, Ängsten oder Anpassungsstörungen bei der Arbeit aus. Dies hat eine Auswertung von mehr als 350 000 Versichertendaten der Krankenkasse DAK Bayern ergeben, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Die DAK ist eine der größten Krankenkassen in Deutschland, die Daten auf die Allgemeinheit ...

Ein junges Mädchen hält sich die Hände vor ihr Gesicht

Studie: Kinder seltener in Klinik, aber öfter Depressionen

Im ersten Lockdown im Frühjahr sind deutlich weniger Kinder und Jugendliche in Bayern in einem Krankenhaus behandelt worden als üblich - stationäre Einweisungen wegen Depressionen und Angststörungen hingegen nahmen zu. Dies ergab eine repräsentative Auswertung der Daten der Krankenkasse DAK Bayern, die der Deutschen Presse-Agentur in München vorlag. Danach sank die Zahl der Klinikbehandlungen im März und April 2020 um 45 Prozent, die Zahl der Operationen von Kindern und Jugendlichen um 49 Prozent.

Eine Frau schnäuzt sich die Nase

Corona-Maßnahmen reduzieren andere Krankheiten

Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie halten auch andere Infektionskrankheiten in Schach. Hygienekonzepte, Abstandsregeln, Kontaktbeschränkungen und Homeoffice hätten auch die Übertragung anderer Erreger eingedämmt, erläuterte die Leiterin der DAK Bayern, Sophie Schwab. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Die von Zecken übertragene Hirn- oder Hirnhautentzündung FSME erlebte im vergangenen Jahr in Bayern einen Anstieg um 44 Prozent. „Durch die Einschränkungen waren Spaziergänge, Sport und Bewegung im Freien für viele Menschen beliebte ...

Bei Sars-CoV-2 haben Forscher bereits Mutationen entdeckt.

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Freitag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 30.400 (281.393 Gesamt - ca. 244.500 Genesene - 6.514 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 6.514 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 96,2 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 275.500 (2.106.