Suchergebnis

SWR-Reporterin Sonja Faber-Schrecklein berichtet aus dem Blaubeurer Stadtteil Asch. Der Namen des Ortes hat sie fasziniert.

Menschen und Geschichten aus Asch

In der Beitragsreihe „Sonja in …“ sind in dieser Woche Fernsehbeiträge aus Blaubeuren-Asch täglich in „Landesschau Baden-Württemberg“ zu sehen; von Montag, 18. Januar, bis Donnerstag, 21. Januar. Sendungen nach Ausstrahlung sind auf ARDmediathek.de verfügbar.

SWR-Reporterin Sonja Faber-Schrecklein ist für die neue Serie „Sonja in…“ auf Entdeckungstour in Asch gewesen, einem Stadtteil von Blaubeuren. Grund für ihren Besuch: Jahrelang führte sie ihr Weg als Reporterin zur Munderkinger Fasnet durch die kleine Gemeinde und da hörte sie ...

Sonja Faber-Schrecklein

Sonja Faber-Schrecklein in Zwiefaltendorf

SWR-Reporterin Sonja Faber-Schrecklein kommt für die mehrteilige Serie „Sonja in…“ in „Landesschau Baden-Württemberg“ nach Zwiefaltendorf: Die Dreharbeiten im Ortsteil von Riedlingen finden voraussichtlich im Frühjahr 2021 statt.

Bekannt für buntes Treiben zur Fasnet, will SWR-Reporterin Sonja Faber-Schrecklein herausfinden, wie lebhaft es auch sonst in dem kleinen Ort zugeht und was ihn wie seine Menschen ausmacht. Die Redaktion nimmt noch Anregungen entgegen, welche Persönlichkeiten und Geschichten aus Zwiefaltendorf für die ...

An der Übergabe des Spendenschecks nehmen Stiftungskuratorin Nina Lorch-Beck, die Stiftungsvorsitzende Sonja Faber-Schrecklein,

Prämiensparer unterstützen Hippotherapie

Das Private Vermögensmanagement der BW-Bank in Albstadt unterstützt die Deutsche Kinderkrebsnachsorge mit einer PS-Spende über 3000 Euro aus dem Prämiensparen der Bank. Das Geld ist für die Hippotherapie der Nachsorgeklinik Tannheim gedacht.

„Als regional verwurzelte Bank sind wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Von dem großen Engagement der Stiftungskuratorin Nina Lorch-Beck begeistert war es uns deshalb ein besonderes Anliegen, die Arbeit der Deutschen Kinderkrebsnachsorge zu unterstützen“, sagt Sarjoscha ...

Sonja Faber-Schrecklein ist nicht nur eine erfolgreiche Fernsehmoderatorin, sondern engagiert sich auch sozial im Stiftungsvorst

Freundeskreis Tannheim feiert Erfolge

Dass der beispielhafte Einsatz für den Nächsten den vielen Menschen, die sich unermüdlich engagieren, selbst die größte Freude bringt, war am Samstagabend im Klostersaal der Claretiner den vielen strahlenden Mienen anzusehen. Die Hauptorganisatoren Frank Merkt und Simon Wissmann hatten zur Feier des 20-jährigen Bestehens des Freundeskreises Tannheim zu einem festlichen Abend eingeladen.

Und fast ausnahmslos kamen alle großen und kleinen Sponsoren, Helfer, Sportgrößen, Musiker und Politiker.

Zusammentreffen: (von links) Frank Merkt, Helmut Merkt, Simon Wißmann, Barbara Wussow, deren Vater Klaus-Jürgen Wussow („Dr. Bri

Wie die Unterstützer einer Kinder-Krebsklinik Promis dazu kriegen sich zu engagieren.

Was muss passieren, dass durch Zusammenspiel von vielen kleinen und ein paar großen Menschlein ziemlich viel bewegt wird? Das, was dazu geführt hat, dass inzwischen 200 000 Euro auf den Konten der Kinder-Krebsnachsorgeklinik Tannheim, dem Kloster auf dem Dreifaltigkeitsberg, dem Heim für mehrfach schwerst behinderte Erwachsene, St. Agnes, und weiteren kleineren Initiativen gelandet ist. Doch das ist nicht das einzige, was der Freundeskreis für Tannheim und den Dreifaltigkeitsberg in den vergangenen 20 Jahren erreicht haben und was jetzt im ...

 Sonja Faber-Schrecklein (von links), Hubert Bosch, Eva-Maria Nestelhut, Jörg Stadler, Elisabeth Mogg und Wolfgang Wurster wolle

15.000 Euro: Golfclub Sigmaringen und Lions Club sammeln Geld für Kinder in Not

Bereits seit einigen Jahren veranstaltet der Golfclub Sigmaringen gemeinsam mit dem Lions Club Sigmaringen-Hohenzollern ein Benefiz-Golfturnier. Der Erlös kam in den vergangenen Jahren immer Einrichtungen zugute, die Kindern in Not helfen.

In diesem Jahr musste das Turnier allerdings aufgrund der Corona-Krise ausfallen. Spenden wollten alle Akteure trotzdem, weshalb Golfclub und Lions zusammen mit der Reinhold Beitlich Stiftung insgesamt 15 000 Euro gesammelt haben.

Pressereferent Uwe Seiferth, Schatzmeister Harry Vojta, Vizepräsident Jörg Ritter, Präsident Reinhard Siegle, Vizepräsident Joch

Narren sprechen über die kommende Fasnet

Beim Konvent der Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte (VFON) in Blaustein sind die notwendigen Regularien wie Rechenschaftsberichte des Präsidiums und Entlastungen abgearbeitet worden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bei seinem Rechenschaftsbericht ging Präsident Reinhard Siegle auf die drei Großveranstaltungen der VFON im Jahre 2019 ein. Im Januar wurde der Fasnetspreis der VFON an Sonja Faber-Schrecklein in der Wimsener Mühle verliehen.

 Das neue Präsidium der Vereinigung der Narrenzünfte: Uwe Seiferth, Harry Vojta, Jörg Ritter, Reinhard Siegle, Jochen Fundel, Na

Reinhard Siegle bleibt Präsident

Beim Konvent der Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte (VFON) in Blaustein wurden die notwendigen Regularien wie Rechenschaftsberichte des Präsidiums und Entlastungen abgearbeitet. Präsident Reinhard Siegle ging auf die drei Großveranstaltungen der VFON im Jahre 2019 ein. Im Januar wurde der Fasnetspreis der VFON an Sonja Faber-Schrecklein in der Wimsener Mühle verliehen. Nach dem Ringtreffen in Bad Buchau im Februar fand im April die Tagung der Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher Narrenvereinigungen und Narrenverbände in ...

 Die Wanderstiefel können die Teilnehmer 2020 zehn Mal schnüren.

Zum zehnjährigen Bestehen sind zehn Themenwanderungen geplant

Von der Heilkräuter-Wanderung bis zur Spurensuche nach Luchs & Co. – im „Traufgänge“-Jubiläumsjahr warten auf Gäste zehn besondere Themenwanderungen. So ging es bereits im Januar mit Stadtarchivarin Dorothea Reuter im Fackelschein durch die abendliche Winterlandschaft, während Kunsthistoriker Holger Much im April seine Mitwanderer auf eine literarische Reise schickt. Der Höhepunkt ist laut Pressemitteilung die Jubiläumsparty am 19. September, die im Rahmen des Schäferfestes stattfindet.

 Uwe Seifert präsentierte bei der Jubiläumsfeier in Ertingen das Buch über die Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte.

Zünfte, Masken und ihre Geschichte

Kaum sind die Weihnachtslieder verklungen, stauben die Narren ihr Häs ab und bereiten sich auf die fasnächtliche Saison vor. Die Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte allerdings hat bereits im Oktober gefeiert und zwar in Ertingen ihr 50-jähriges Bestehen und dabei die Gelegenheit genutzt, ein neues Buch über sich und ihre 27 Mitgliedszünfte herauszugeben.

Mehr als fünf Jahre wurde daran gearbeitet, wobei die Fäden bei dem VFON-Pressebeauftragten Uwe Seiferth zusammen liefen.