Suchergebnis

Hacker-Angriffe

Durchsuchungen nach Hackerangriffen auf Banken

Hackerangriffe auf Banken aus Langeweile: Ein 16-Jähriger Niedersache und ein 20-Jähriger Baden-Württemberger sollen die Computernetze von Banken und Telekommunikationsanbietern in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Berlin und anderen Bundesländern attackiert haben.

Wegen des Verdachts der Computersabotage in besonders schweren Fällen und der versuchten Erpressung hätten Einsatzkräfte des LKA und des Bundeskriminalamtes auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe die Wohnungen der zwei Beschuldigten in Soltau und Calw durchsucht.

Hacker an einem Laptop

Hackerangriff auf Banken: Gesamtschaden in siebenstelliger Höhe

Ein 16-Jähriger aus Soltau in Niedersachsen und ein 20-Jähriger aus Calw in Baden-Württemberg sollen die Computernetze von Banken und Telekommunikationsanbietern in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Berlin und anderen Bundesländern angegriffen haben. Das teilte die Staatsanwaltschaft Itzehoe, das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein und das Bundeskriminalamt am Mittwoch mit.

Wegen des Verdachts der Computersabotage in besonders schweren Fällen und der versuchten Erpressung hätten Einsatzkräfte des LKA und des Bundeskriminalamtes ...

Klaus Lage

Promi-Geburtstag vom 16. Juni 2020: Klaus Lage

Anzeichen von Altersweisheit? „Das wär' schön“, sagt Klaus Lage und lacht. Aber er sagt: „Ich will mich nicht künstlich jung machen.“

Heute wird der Liedermacher und Deutschrocker („1000 und 1 Nacht“) 70 Jahre alt. Zum Gespräch ist er gekommen, wie man das in Bremen so macht: mit dem Fahrrad und einer kurzen Fährfahrt über die Weser.

Eine Feier zu dem Ehrentag wird es für den vierfachen Großvater wegen Corona nicht geben. Sein Geschenk kommt danach.

Person liest in einer Hängematte

Vergoldetes Zuhause — Wer vom Sommerurlaub daheim profitiert

Warum in die Ferne schweifen, wenn man es sich auch in den eigenen vier Wänden gemütlich machen kann? Viele Menschen scheinen aus der Corona-Krise eine Tugend zu machen, indem sie ihre unverhoffte Freizeit oder eine abgesagte Reise für die Verschönerung des eigenen Zuhauses nutzen. Gartenmöbel, Hängematten oder sogar ein Pool — mancher Hersteller verzeichnet gerade jetzt eine gestiegene Nachfrage. Allerdings bedeutet auch in dieser Branche nicht jede Warteschlange gleich einen reißenden Umsatz.

Klaus Lage

Klaus Lage will nicht mehr den wilden Rock'n'Roller geben

Der Rockmusiker und Liedermacher Klaus Lage („Monopoli“, „Faust auf Faust“) will mit fast 70 Jahren nicht mehr den wilden Mann auf der Bühne geben.

„Ich finde das immer ein bisschen lächerlich“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Bremen. „Ich will mich nicht künstlich jung machen.“ Lage, geboren 1950 in Soltau, wird am 16. Juni 70 Jahre alt.

Er sei zwar in den 1980er Jahren mit Rock bekannt geworden, doch er mache seit Jahren schon andere Musik.

J.C. Penney

US-Warenhauskette J.C. Penney meldet Insolvenz an

Die Corona-Krise hat die traditionsreiche US-Warenhauskette J.C. Penney nach einem jahrelangen Niedergang schließlich in die Knie gezwungen.

Das 118 Jahre alte Unternehmen meldete Insolvenz an und will sich mit der Aufgabe von Läden neu aufstellen sowie nach einem Käufer suchen. Nach den Insolvenzanträgen der Ladenketten Neiman Marcus und J. Crew ist J.C. Penney das bisher größte Corona-Opfer im US-Einzelhandel. Für die Firma arbeiten rund 85.

Corona-Krise: Freizeitparks in existenziellen Nöten

Corona-Krise bringt Freizeitparks in Existenznot

Die Sonne scheint, die Kinder sind zu Hause und auch die Eltern haben Zeit - eigentlich ideale Bedingungen für einen Ausflug in den Freizeitpark.

Dort bilden sich gerade nicht einmal vor den Achterbahnen lange Schlangen, doch der Grund ist ein trauriger: Wegen der Corona-Pandemie und den Gegenmaßnahmen steht der Betrieb still. „Das Coronavirus hat uns aus voller Fahrt abgebremst“, sagte die Geschäftsführerin des Legolands in Günzburg, Manuela Stone.

Lego-Konzernmutter Kirkbi

Lego-Konzernmutter Kirkbi hat Gewinn fast verdoppelt

Die Lego-Konzernmutter Kirkbi hat im vergangenen Jahr einen fast doppelt so hohen Gewinn eingefahren wie 2018.

Das Ergebnis der Kirkbi-Gruppe nach Steuern belief sich 2019 auf rund 16,8 Milliarden dänische Kronen (rund 2,25 Milliarden Euro), wie die von den Nachfahren des Lego-Gründers Ole Kirk Kristiansen kontrollierte Gesellschaft mitteilte.

Im Jahr 2018 waren es noch 8,7 Milliarden Kronen gewesen. Vor allem bei den Investitionen stand diesmal ein sattes Plus - nach einem leichten Minus 2018.

 Steingärten kommen auch in Ulm immer mehr in Mode.

Ulmer SPD-Fraktion will Steingärten verbieten

Sauberkeit, Ordnung und der Krieg gegen das Unkraut: Seit Anfang vergangenen Jahres postet der Botaniker und Biologe Ulf Soltau auf seinem Blog „Gärten des Grauens“ fast täglich Bilder zur Kiesgartenkultur in Deutschland.

Steingärten kommen auch in Ulm immer mehr in Mode. Sie gelten als pflegeleicht und unkrautfrei. Was immer mehr Hausbesitzer schick und praktisch finden, entpuppt sich jedoch zusehends als Problem – für die Artenvielfalt und das Stadtklima.

Pflanzen ragen aus einem Vorgarten mit grauen und schwarzen Kieselsteinen. Dieser Trend hat nicht nur Freunde.

Steine statt Pflanzen: Jetzt sollen Schottergärten verboten werden

Selbst die großen Fernsehsender haben sich mit dem blühenden Großereignis am alten Neckarhafen beschäftigt. Dass die diesjährige Bundesgartenschau in Heilbronn stattfindet, dürfte sich herumgesprochen haben. Nur besonders interessierten Blumenfreunden wird hingegen Folgendes bekannt sein: Heilbronn gehört deutschlandweit bisher zu den wenigen Kommunen, die planungsrechtlich gegen Steinwüsten in Gärten vorgehen.

Gemeint ist mit solch trostlos wirkenden Flächen ein recht junges Phänomen in der Gartengestaltung: grober Straßenschotter ...