Suchergebnis

Nürnberg stellt finale Bewerbung um Kulturhauptstadt vor

Endspurt bei Bewerbung um Kulturhauptstadt

Mit 44 Projekten im künstlerischen Programm geht Magdeburg in die Schlussrunde um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025. Zudem sind rund 180 internationale Partner sowie mehr als 100 Partner aus der Stadt und der Region dabei.

Ziel sei es, in der Stadt ein Feuer zu entfachen und Menschen, Kultur und Wissenschaft zusammenzubringen, sagte Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) am Montag in Magdeburg.

Auch die Bewerbung Nürnbergs als europäische Kulturhauptstadt befindet sich im Endspurt - allerdings läuft dieser wegen der ...

 Zusammen mit SWR-Sportreporter Michael Antwerpes verfolgte der Biberacher Biber das Finale der Tour de France. Auf dem linken B

Wie ein Biber mit SWR-Reporter Michael Antwerpes zum Tour-Finale kam

Wer am Sonntagabend in der ARD die Berichterstattung über das Finale der Tour de France in Paris gesehen hat, konnte am Ende der Sendung möglicherweise erahnen, dass SWR-Sportreporter Michael Antwerpes etwas Goldenes an seinem lilafarbenen Hemd trug.

Es handelte sich um einen Pin mit dem Biber-Logo der Stadt Biberach. Wie aber kam der Biber auf die Champs-Élysées?

Michael Antwerpes war Mitte Juni Trauzeuge des Biberacher Journalisten und Moderators Johannes „Jojo“ Riedel und seiner Frau Margit.

Tour de France-Siegerehrung

Tour de France: Neue Generation und alte Leiden

Nach 3482,2 Kilometern ging die Tour de France in Paris zu Ende. Ein Erfolg für die Veranstalter in Zeiten von Corona.

Überraschungssieger Tadej Pogacar feiert heute im Gelben Trikot seinen 22. Geburtstag und dokumentiert die slowenische Dominanz bei der 107. Ausgabe der Rundfahrt.

ÄRA: Sieben Mal in den vergangenen acht Jahren hatte das Ineos- bzw. Sky-Team die Tour de France gewonnen. Der Super-Rennstall büßte trotz hochkarätiger Stars und des höchsten Budgets in diesem Jahr seine Dominanz ein und spielte in der ...

Der Vollmond geht hinter der Nürnberger Kaiserburg auf

Nürnberg geht in Endspurt um Kulturhauptstadt

Endspurt bei der Bewerbung Nürnbergs als europäische Kulturhauptstadt: Am Montag hat die Stadt ihr zweites Bewerbungsbuch eingereicht. Doch am Ende wird sie die Jury vor allem digital überzeugen müssen. Wegen der Corona-Krise wird diese die Bewerberstädte nur virtuell erkunden. Bei einer Stadt wie Nürnberg mit vielen historischen Gebäuden sei das natürlich schade, sagte Nürnbergs Kulturbürgermeisterin Julia Lehner (CSU). Dennoch ist das Bewerbungsteam zuversichtlich im Rennen um den Titel.

Kulturhauptstadt Europas

Kulturhauptstadt-Bewerbung: Chemnitzer radeln nach Berlin

Auf ungewöhnliche Weise hat Chemnitz das sogenannte Bid Book für seine Kulturhauptstadt-Bewerbung 2025 eingereicht. Am Sonntagmittag kam das gut 60-seitige Dokument per Fahrrad am Brandenburger Tor in Berlin an - nach einer 48 Stunden-Tour durch mehrere Bundesländer.

Die 39 passionierten Freizeitradsportler, die seit Freitag in Etappen rund 1200 Kilometer mit dem Bewerbungsbuch (Bid Book) im Rucksack zurücklegten, wurden mit großem „Hallo“ und einem Spalier aus Fans, Akteuren der Chemnitzer Bewerbung und Schaulustigen empfangen.

Tadej Pogacar

Radstars zu Pogacar: „Geburt eines großen Champions“

Das Herzschlagfinale von 1989 kennt Tadej Pogacar nur aus Youtube-Videos und alten Erzählungen.

Er war noch nicht einmal auf der Welt, als Greg Lemond in einem denkwürdigen Einzelzeitfahren auf den Champs Élysées den Sieg bei der Tour de France noch an sich gerissen hatte. Doch nach und nach schwante dem gerade einmal 21 Jahre jungen Radstar, dass er ähnlich Historisches vollbracht hatte. „Das ist alles zu groß für mich“, sagte Pogacar, als er aufgeregt wie ein Gymnasiast bei der Abiturprüfung vor der Weltpresse stand.

Elektronisches Bezahlen

Brüssel will Bezahllösung für die ganze EU

Elektronisches Bezahlen soll in der Europäischen Union einheitlicher, schneller und sicherer werden. Bereits Ende 2021 sollen Überweisungen in Echtzeit EU-weit die Norm sein.

Dies ist das Ziel einer neuen Strategie zum Bezahlen im Einzelhandel, die die EU-Kommission nächsten Mittwoch beschließen will. Sie liegt der Deutschen Presse-Agentur im Entwurf vor.

Hintergrund ist die rasante Entwicklung verschiedener elektronischer Bezahllösungen von der EC- oder Kreditkarte über Handy-Apps bis zur Smartwatch, die mit der ...

 Verpasste knapp einen Podestplatz beim UCI-Rennen in Ljublana, machte dafür aber die WM-Qualifikation perfekt: Jens Wetzstein v

Jens Wetzstein löst WM-Ticket

Der Radsportler Jens Wetzstein (SV Birkenhard) hat sich für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in der Klasse Master IV qualifiziert. Das WM-Ticket löste er bei einem Radrennen des Weltverbands UCI in Ljublana (Slowenien).

Nachdem auch im Radsport bis einschließlich August nahezu alle Rennen in Europa abgesagt wurden, standen ab September wieder einige auf dem Programm. Jens Wetzstein nutze die Möglichkeit zur Teilnahme an einem UCI-Weltcuprennen der Gran-Fondo-World-Series Anfang September in Ljubljana (Slowenien).

Ein Bon wird in der Hand gehalten

Berlin: Bayerns Selbständige protestieren gegen Bonpflicht

Der bayerische Bund der Selbständigen hat in Berlin mit Kisten voller Kassenzettel gegen die seit Jahresbeginn geltende Bonpflicht protestiert. Diese wurde im Kampf gegen den seit Jahren grassierenden Steuerbetrug an Ladenkassen eingeführt. Die Vereinigung baute am Dienstag vor dem Reichstag eine „Wand der Bürokratie“ aus Kisten voller Bons auf, wie ein Sprecher sagte. Er geht davon aus, dass sich darin rund 2,5 Millionen Zettel befanden. Die Zahl wurde unter anderem auf Basis des Gewichts geschätzt.

Pogacar und Roglic

Slowenien dominiert die Tour - Radsport-Märchen mit Zweifeln

Die TV-Einschaltquoten schießen daheim in die Höhe, und den slowenischen Gazetten gehen die Superlative aus.

„Dies ist kein Märchen mehr und auch kein Traum, all dies ist Realität. Eine der größten Geschichten passiert derzeit im slowenischen Sport“, schrieb die größte Tageszeitung „Delo“ nach dem nächsten Doppelerfolg bei der 107. Tour de France. Für das Blatt „Vecer“ ist es ein „Traum-Duell“ zwischen Gelbträger Primoz Roglic und seinem jungen Rivalen Tadej Pogacar.