Suchergebnis

Die Borst-Kreuzung ist vielen Ehingern schon lange ein Dorn im Auge.

Regierungspräsident Tappeser: „Die Borst-Kreuzung ist Formsache“

Regierungspräsident Klaus Tappeser und seine Behörde, das Regierungspräsidium Tübingen, sind seit der Corona-Krise besonders gefordert. Im Gespräch mit SZ-Redaktionsleiter Tobias Götz hat der Regierungspräsident nicht nur über Corona und über Infrastrukturprojekte wie die Borst-Kreuzung, die Umfahrungen in Rißtissen und Deppenhausen gesprochen, sondern auch über das Biosphärengebiet und die Schulen.

Herr Tappeser, wie sehr hat die Corona-Pandemie bisher die Arbeit des Regierungspräsidiums beeinflusst?

Anton Lang übernahm 1951 die Praxis seines Onkels in Altshausen.

Anton Lang feiert 101. Geburtstag

Coronabedingt hat Dr. Anton Lang seinen 101. Geburtstag im engsten Familienkreis gefeiert. Selbst Enkel und Urenkel mussten teilweise mit einem Gespräch per Skype vorliebnehmen. Altshausens ältester Bürger ist, obwohl seit Jahrzehnten im Ruhestand, in der Gemeinde und weit darüber hinaus immer noch bekannt und beliebt. Doch die zahllosen Gratulanten der Vorjahre waren dieses Jahr auf Telefon und Briefpost angewiesen. Auch Bürgermeister Patrick Bauser konnte die Glückwünsche der Gemeinde nicht persönlich überbringen.

 Keine Fasnet wegen Corona? Im Gegenteil: Viele Narren werden dieses Jahr besonders kreativ – zumindest, wenn es darum geht, an

Narrenzünfte stellen klar: Fasnet fällt dieses Jahr nicht aus

Viele Narren sind traurig, dass sie die Fasnet dieses Jahr nicht im Großen feiern können. Trotzdem werden sie kreativ, denn: Fasnet fällt trotz Corona nicht aus. Von Narren, die im Wohnzimmer die Lumpenkapelle auf CD hören und alleine den Bürgermeister aus dem Rathaus jagen wollen.

„Die fünfte Jahreszeit kann man nicht absagen“, sagt Peter Wenzler von den Lindauer Sagen klipp und klar. Viel eher werde die Narrenzeit dieses Jahr anders aussehen als sonst.

Social-Media-App Clubhouse

Der neue Social-Media-Trend: So funktioniert die App Clubhouse

Schon lange hat eine App in Deutschland nicht mehr für derart viel Wirbel gesorgt wie Clubhouse. Die Idee der Social-Media-Plattform: Talkshows in Echtzeit, ohne Videos, nur Stimmen, jeder kann als Zuhörer ein- und aussteigen, wann er will.

Clubhouse wird seit rund einer Woche nicht nur von Influencern, jungen Unternehmern und Journalisten genutzt - auch Politiker und Showstars wie Thomas Gottschalk und Joko Winterscheidt haben sich in den Talkrunden gezeigt.

Kamera, Mikrofon und Musikinstrumente: So sieht das „Corona-Office“ von Dozent Dietmar Huber aus.

Digitaler Musikunterricht: Klavier lernen per Skype

Seit Beginn der Corona-Krise sind nicht nur Bildungseinrichtungen wie Schulen und Universitäten, sondern auch kulturelle Einrichtungen zum Umdenken angehalten. Um ihre Schüler während des Lockdowns nicht völlig allein zu lassen, bietet die Musikschule im Raum Munderkingen in verschiedenen Bereichen einen Online-Unterricht an.

Der Präsenzunterricht darf wegen des Infektionsgeschehens nicht vor Ort, in der Musikschule, stattfinden. Stattdessen sitzen die 298 Schülerinnen und Schüler der Musikschule zu Hause vor ihren PCs, Laptops oder ...

 Susanne Eisenmann (CDU), Kultusministerin von Baden-Württemberg und Spitzenkandidatin der CDU für die Landtagswahlen.

Eisenmann zu Schulen und Kitas: „Ich kämpfe für schrittweise Öffnung ab 1. Februar“

Susanne Eisenmann ist in einer schwierigen Lage. Als Kultusministerin ist sie für mehr als eine Million Schüler zuständig. In der Corona-Pandemie hieß das bisher: Schulen schließen, Konzepte entwickeln, Digitalunterricht organisieren. Als Spitzenkandidatin der CDU soll sie gleichzeitig Wahlkampf machen. Hendrik Groth, Kara Ballarin und Theresa Gnann haben sie gefragt, wie sie auf die Landtagswahl blickt.

Frau Eisenmann, ist es ein Fluch, als Spitzenkandidatin einer Landtagswahl ausgerechnet das Kultusministerium zu verantworten?

Englisch, Türkisch, Italienisch: Die Volkshochschule Burladingen macht’s möglich – notgedrungen aber weiterhin über das Internet

VHS Burladingen bietet Türkisch für Anfänger

Die Volkshochschule (VHS) Burladingen teilt in einer Pressemeldung mit, dass aufgrund des Lockdowns keine Präsenzkurse beginnen. Im Sprachbereich hat die VHS ihr Angebot allerdings erweitert. Am Dienstag, 26. Januar, starten drei neue Kurse online.

Im Kurs Englisch B1 Online Conversation sprechen und diskutieren die Teilnehmer unter der Anleitung von Bibiana Gomez Bolanos auf Englisch über aktuelle Themen. Es werden diverse Ausdrücke und Redewendungen eingeführt, um eigene Standpunkte besser ausdrücken zu können.

Eine der letzten Ausschusssitzungen im Rathaus: Nicht alle Gemeinderäte konnten 1,50 Meter Abstand voneinander halten, zudem dur

Ravensburger Gemeinderat tagt ab sofort virtuell

Wegen der Corona-Pandemie betritt Ravensburg Neuland: Um Ansteckungen zu vermeiden, tagen der Ravensburger Gemeinderat und seine Ausschüsse ab sofort und bis auf weiteres ausschließlich in Videokonferenzen.

Wie der Pressesprecher der Stadt, Alfred Oswald, weiter mitteilt, können Zuschauer den öffentlichen Sitzungen aber weiter beiwohnen, denn sie werden in den großen Sitzungssaal des Rathauses übertragen. Dort gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie – großer Andrang herrscht bei den ...

Das neue VHS Programm ist draußen.

So bunt ist das neue VHS-Programm

In der Volkshochschule (VHS) Biberach grünt und blüht es im Frühling und Sommer. Denn: Natur ist in diesem Semester das übergreifende Thema. Das Motto „Die VHS geht aus sich raus“ will sagen, dass 2021 öfter Veranstaltungen in der Natur stattfinden. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit ortskundigen Experten und Expertinnen unsere Lebensräume um die VHS in der Stadt und auf dem Land besser kennenlernen dürfen“, sagt die neue Leiterin Effi Holland.

 Vor dem Auftritt vor der Jury der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ war der 26-jährige aus Aalen stammende Marvin S

Marvin Scheffold aus Aalen tritt bei DSDS auf

Er kommt aus Aalen, lebt mittlerweile in Berlin und ist Straßenmusiker durch und durch. Am Dienstag, 19. Januar, ist der 26-jährige Marvin Scheffold in der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar (DSDS)“ zu sehen. Ob er die Jury bestehend aus Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer überzeugen kann, sehen die Zuschauer ab 20.15 Uhr.

Wieder einmal ist ein Kind der Ostalb Teil einer der bekanntesten Castingshows. In den vergangenen Jahren haben bereits mehrere Aalener bei DSDS teilgenommen und flimmerten über den Bildschirm.