Suchergebnis

Lukas Podolski

Trotz Coronakrise: Podolski feiert Sieg mit Antalyaspor

Lukas Podolski stand grinsend inmitten einer dicht gedrängten Menschentraube und ballte zum Zeichen seiner Freude die Faust.

Als würde es die weltweite Coronavirus-Pandemie gar nicht geben, feierte der Ex-Nationalspieler in der Kabine mit seinen Teamkollegen von Antalyaspor den 1:0-Sieg im Geisterspiel gegen Sivasspor. „Wichtiger und verdienter Sieg: Acht Spiele ohne Niederlage. Guter Job“, schrieb Podolski bei Instagram und postete dazu ein Jubel-Bild.

Geisterspiel

Befreiungsschlag für Podolski-Team: Sieg im Geisterspiel

Ex-Nationalspieler Lukas Podolski ist mit seinem Team Antalyaspor ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf der türkischen Süper Lig gelungen.

Im Geisterspiel gegen den Tabellenvierten Sivasspor gelang dank eines Treffers von Veysel Sari nach 81 Minuten ein 1:0 (0:0)-Erfolg im eigenen Stadion. Damit rückte Antalyaspor nach dem 26. Spieltag mit 30 Punkten auf Rang elf vor und hat nun fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. In den letzten fünf Minuten mussten die Gäste wegen der Gelb-Rot für Marcelo Goiano mit zehn Spielern auskommen.

Benedikt Höwedes

Trotz Coronavirus: Ex-Schalker Höwedes spielt noch

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Benedikt Höwedes steht als einer der wenigen deutschen Fußball-Profis trotz der Coronavirus-Pandemie noch aktiv auf dem Rasen.

Der 32 Jahre alte frühere Abwehrspieler des FC Schalke 04 gewann mit seinem Club Lokomotive Moskau in der ersten russischen Premjer-Liga auswärts bei Rostow mit 3:1 (3:0). Höwedes spielte beim zwölften Saisonsieg seines Clubs durch. Moskau ist Tabellenzweiter mit neun Punkten Rückstand auf Zenit St.

Lukas Podolski

Ohne Podolski: Antalyaspor im Pokal-Halbfinale

Ohne den geschonten Fußball-Ex-Weltmeister Lukas Podolski hat Antalyaspor im Schneetreiben das Halbfinale im türkischen Pokal erreicht.

Der neue Club des langjährigen DFB-Nationalspielers kam im Viertelfinal-Rückspiel bei Sivasspor zu einem 1:1 (0:1). Nach dem 0:0 im Hinspiel zog Antalya damit aufgrund des auswärts erzielten Tores in die nächste Runde ein.

Der 34-jährige Podolski stand nicht im Kader, nachdem er am Sonntag beim 2:2 in Kayseri sein Debüt gegeben hatte.

Arda Turan

Angriff auf Linienrichter: Arda Turan lange gesperrt

Nach dem tätlichen Angriff auf einen Linienrichter ist der türkische Fußballstar Arda Turan vom Erstligisten Medipol Basaksehir für 16 Süperlig-Spiele gesperrt worden.

Der türkische Fußballverband teilte mit, außerdem sei eine Geldstrafe von 39 000 Lira (7600 Euro) gegen Turan verhängt worden. Der Mittelfeldspieler hatte am vergangenen Freitag in der 94. Minute eine rote Karte kassiert, nachdem er den Linienrichter geschubst und dem Schiedsrichter die Faust gezeigt hatte.

Robinho

Brasilianer Robinho vor Wechsel in die Türkei

Der frühere brasilianische Fußball-Nationalspieler Robinho steht vor einem Wechsel in die Türkei. Erstligist Sivasspor teilte via Twitter mit, dass eine grundsätzliche Einigung bestehe und der Ex-Profi von Real Madrid am 23. Januar zur Unterschrift erwartet werde.

Der 33 Jahre alte Robinho spielte zuletzt für Atletico Mineiro in Brasilien, davor war er unter anderem auch bei Guangzhou Evergrande in China, dem AC Mailand und Manchester City unter Vertrag.

Der „FC Dardania“ gewann das vom FC Wacker Biberach ausgerichtete Gerümpelturnier.

„FC Dardania“ holt sich den Pott

Der „FC Dardania“ hat beim Biberacher Fußball-Gerümpelturnier in der Wilhelm-Leger-Halle 19 Mannschaften hinter sich gelassen und den Sieg errungen. Veranstalter FC Wacker honorierte dies mit 250 Euro Prämie und einem Wanderpokal.

Im Finale ging der FC Dardania, besetzt mit sechs Hobbykickern und nur zwei Vereinsspielern aus Biberach, früh durch Leo Sukatsch in Führung. Die behauptete der FC dann bis zum Schlusspfiff gegen die Mannschaft von „No Limit“, die ohne Auswechselspieler aus der Region Ulm angereist war.


Beim Biberacher Fußball-Gerümpelturnier in der Wilhelm-Leger-Halle mischen am Samstag, 16. Dezember, 20 Mannschaften mit.

20 Teams beim Biberacher Gerümpelturnier

Beim Biberacher Fußball-Gerümpelturnier in der Wilhelm-Leger-Halle mischen am Samstag, 16. Dezember, 20 Mannschaften mit. Die Vorrunde in vier Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften beginnt um 9 Uhr.

Jeweils die beiden Ersten erreichen die Endrunde, die dann um 16.30 Uhr angepfiffen wird. In dieser wird in zwei Vierergruppen im Punktesystem gespielt, ehe die Finalspiele (ab 18.55 Uhr) im K.-o.-Modus ausgetragen werden, teilt Veranstalter FC Wacker Biberach mit.

Dorfmerkingens Simon Vesel ist leicht angeschlagen, ein Einsatz im Verbandspokal ist noch nicht sicher.

Dietterle warnt vor starkem Aufsteiger

Bereits am Freitag (18.30 Uhr) tritt Fußball-Landesligist Sportfreunde Dorfmerkingen beim Landesliga-Aufsteiger TSV Neu-Ulm an, die erste Runde des Verbandspokals steht auf dem Programm. Der Sieger wird in der zweiten Runde beim SV Ebersbach antreten müssen, der ein Freilos hatte.

Dorfmerkingens Trainer Helmut Dietterle ist wie immer im Bilde über den kommenden Gegner und warnt wohl nicht zu Unrecht. „Mit Ünal Demirkiran haben sie einen erfahrenen Mann als Trainer und auch Kevin Ruiz im Mittelfeld und Benjamin Huber im Tor sind ...