Suchergebnis

Frontalzusammenstoß in Sindelfingen

Frontalzusammenstoß in Sindelfingen - zwei Kinder verletzt

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos in Sindelfingen sind vier Menschen leicht verletzt worden, darunter zwei Kinder im Alter von neun Monaten und fünf Jahren. Ein 21-Jähriger fuhr am frühen Samstagabend mit seinem Auto auf der Mahdentalstraße, wie die Polizei mitteilte. Als er auf die A81 abbiegen wollte, prallte er den Angaben zufolge mit dem entgegenkommenden Wagen eines 41-Jährigen zusammen.

Der 21-Jährige und seine 22-jährige Beifahrerin blieben unverletzt, ein 25-jähriger Mitfahrer zog sich leichte Verletzungen zu, wie ...

Manuel Münst (rechts) erzielte das 1:0 für den FV Biberach.

Der FV Biberach muss eine weitere Niederlage verdauen

Der FV Biberach geht mit einem dicken Rucksack an Sorgen in die Winterpause. Der Fußball-Verbandsligist konnte auch das sechste Spiel in Folge nicht gewinnen und unterlag dem VfL Sindelfingen auf eigenem Platz mit 1:3 (1:1). Die Gäste überholten damit den punktgleichen Aufsteiger, der nun mit 22 Punkten auf Platz 14 rangiert.

Niedergeschlagenheit und Ratlosigkeit waren die vorherrschenden Gefühle in den Gesichtern der Biberacher Spieler und Verantwortlichen nach dem Schlusspfiff.

 Thomas Zeller an der eindrucksvollen Haustür seines historischen Bauernhauses in Hausen ob Verena.

Ehepaar rettet denkmalgeschütztes Haus - und renoviert es liebevoll

Corona kann auch für etwas gut sein. Diese Erfahrung teilt das Ehepaar Zeller (Sie aus Böblingen, er aus Schönaich stammend), das sich in den ersten, öden Corona-Monaten mit der Frage nach der häuslichen Zukunft beschäftigt hat. In Hausen ob Verena haben die beiden ihr Traumhaus gefunden.

Beide sind um die 60 und saßen in einem „leeren Nest“ in Gäufelden, nachdem die zwei Töchter flügge geworden waren. Eine der beiden hatte angesichts der horrenden Immobilienpreise im Großraum Stuttgart unverblümt gefragt: „Könntet ihr euch ...

Preis für Kunsthalle Tübingen und Verein im Schwarzwald

Die Kunsthalle Tübingen hat den diesjährigen Lotto-Museumspreis Baden-Württemberg erhalten. Das Haus steche durch seine Wechselausstellungen hervor und wolle Kunst allen zugänglich machen, würdigte das Jury-Mitglied Susanne Schmaltz am Samstag den neuen Träger des mit 30.000 Euro dotierten Preises.

Mit Besuchern und Akteuren von Stadt und Kultur würden stets neue Vermittlungsformate entwickelt, sagte die SWR-Journalistin. «So ist die Kunsthalle eine lebendige Institution im kulturellen Leben Tübingens.

 Eine der bitteren Niederlagen in der bisherigen Saison: Mit 1:5 unterlag der FC Wangen am 8. Oktober gegen die Spfr. Schwäbisch

FC Wangen. Guter Start, schmerzhafte Niederlagen

Der FC Wangen belegt vor dem letzten Spieltag der Fußball-Verbandsliga am Samstag (14 Uhr) in Fellbach den 15. Tabellenplatz (direkter Abstieg). Nach einem guten Start mit zehn Punkten nach sechs Spieltagen kam bei der Mannschaft von Candy Decker der Bruch. Zwischen dem siebten und zwölften Spieltag kassierte die Elf 25 Gegentreffer. Zuvor waren es nur fünf. Die Leichtigkeit war weg, das Nachdenken über die Fehler lähmte wohl zu sehr die Beine der Spieler.

Wird aufgrund der prekären Personalsituation gegen den VfL Sindelfingen wieder selbst in der Startelf stehen: Biberachs Trainer

Drei Punkte wären Gold wert

Vor einem sogenannten „Sechs-Punkte-Spiel“ steht der FV Biberach in der Fußball-Verbandsliga. Zu Gast auf dem Kunstrasen II am Biberacher Erlenweg ist der VfL Sindelfingen (Anstoß: Samstag, 14 Uhr), gegen den der Aufsteiger das Hinrundenspiel in Sindelfingen am zweiten Spieltag mit 3:2 gewinnen konnte.

Der Druck beim FV Biberach ist zweifellos gewachsen. In den vergangenen sechs Spielen konnte die Mannschaft von Trainer Florian Treske nicht mehr gewinnen.

FV 08 Rottweil feiert Herbstmeisterschaft

Verbandsliga: FV 08 Rottweil – VfL Sindelfingen Ladies 4:1 (1:1). Vor zahlreichen Zuschauern haben die Nullachterinnen im letzten Spiel vor der Winterpause nochmals eine starke Vorstellung geboten und gewannen verdient.

Damit hat sich das Team von Trainer Michael Rendler den ersten Platz und die Herbstmeisterschaft mit 33 Punkten sowie 34:9-Toren vor dem TSV Tettnang (31) gesichert. Die weiteren Verfolger FV Bellenberg und TSV Frommern (beide 19) sind mit 14 Zählern Rückstand bereits abgeschlagen und raus aus dem ...

Neuer Prozess zur Bluttat in Sindelfingen

Schuldig und doch frei? Bluttat wird erneut verhandelt

Als er zusticht und in der Nacht die Frau in Sindelfingen tötet, ist das Wort des Jahres «Multimedia» und Helmut Kohl hat noch ein paar Jahre als Bundeskanzler vor sich: Mehr als 27 Jahre nach den fast zwei Dutzend Messerstichen an einem S-Bahnhof in Sindelfingen (Kreis Böblingen) muss sich ein mittlerweile 72 Jahre alter Mann ein weiteres Mal wegen desselben Falls in Stuttgart vor Gericht verantworten.

Der Rentner war im Juli 2021 bereits vom Landgericht Stuttgart zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Neuer Prozess zur Bluttat in Sindelfingen

Schuldig und frei? Sindelfinger Bluttat wird neu verhandelt

Als er zusticht und die Frau in Sindelfingen tötet, nachts und kaltblütig, da hat Helmut Kohl noch ein paar Jahre als Bundeskanzler vor sich, das Massaker in der bosnischen Enklave Srebrenica löst Schockwellen aus und das Wort des Jahres ist «Multimedia». Mehr als 27 Jahre nach den fast zwei Dutzend Messerstichen an einem S-Bahnhof in Sindelfingen sitzt ein Rentner erneut auf der Anklagebank. Dieselbe Bluttat, dasselbe Landgericht. Nur könnte er den Saal dieses Mal als freier Mann verlassen, obwohl es an seiner Schuld am Tod der 35 Jahre alten ...

 Hanna Michalsky erzielte in Frankfurt den Ausgleich.

Alberweiler ärgert Spitzenreiter Eintracht Frankfurt

Die Fußballerinnen des SV Alberweiler haben in der B-Juniorinnen-Bundesliga ein weiteres laut wahrnehmbares Lebenszeichen gesendet. Bei Spitzenreiter Eintracht Frankfurt erreichte das Team von Trainer Herbert Sailer ein 1:1 (1:0)-Unentschieden.

„Wir sind vorher vielleicht etwas belächelt worden, dass wir uns etwas in Frankfurt ausrechnen. Aber jetzt sind wir bestätigt worden“, stellte Sailer fest und ergänzte: „Besonders freut mich, dass der Punkt nicht glücklich oder ermauert war.