Suchergebnis

Eingelagert  sind zahlreiche Deko-Gegenstände des Ulmer Weihnachtsmarkts auf dem Ulmer Messegelände. Trotz Pandemie soll auch 20

So plant Ulm den Weihnachtsmarkt in Corona-Zeiten

Der Ulmer Weihnachtsmarkt nicht auf dem zentralen Münsterplatz? Was vor Kurzem noch undenkbar erschien, wird jetzt wohl Realität. Normalerweise werden mit Beginn der Sommerferien die Planungen für den Ulmer Weihnachtsmarkt beendet.

In diesem Jahr können Simone Huber und Jürgen Eilts von der Ulmer Messegesellschaft, dem Veranstalter, erst jetzt so richtig los legen. Denn der Aufsichtsrat um seinen Vorsitzenden Gunter Czisch gab nun das Okay für einen Weihnachtsmarkt unter Pandemie-Bedingungen.

Alle MES-Abiturienten erreichen ihr Ziel

Auch wenn durch die Corona-Pandemie kein ordentlicher Abiball gefeiert werden konnte, so gab es bei den Abiturienten der Matthias-Erzberger-Schule (MES) doch sehr viele Gründe zur Freude und letztlich auch zum Feiern – wenn auch in einem anderen Rahmen.

Bei der feierlichen Zeugnisausgabe in der Aula des Kreisberufsschulzentrums erhielten die Schüler ihre Abiturzeugnisse aus den Händen der Schulleiterin Gabriele Kallenbach-Blasen sowie Fachabteilungsleiterin Beatrix Rauch.

 Die drei drei Vorstände und der neue Kassierer (von links): Dominik Bentele, Heiko Wösle, Andreas Schlachter und Melanie Spenni

70 Proben und Auftritte im Jahr 2019

Die Generalversammlung der Musikkapelle Eriskirch hat in der Sporthalle in Eriskirch stattgefunden. Dabei konnte Kassiererin Jenny Franz bei ihrem Kassenbericht ein wirtschaftlich gutes Jahr 2019 für die Musikkapelle vermelden.

Wie die Musikkapelle in einer Pressemitteilung schreibt, begrüßte zunächst der Vorsitzende Heiko Wösle die anwesenden Musiker sowie Ehrenmitglied Josef Kiebler. Es folgte eine Gedenkminute für den verstorbenen Musikkapellenfreund und Gönner Karl-Heinz Kiefer sowie für den verstorbenen Ehrenmusiker Hans Paul.

Ottfried Fischer & Simone Brandlmeier

Ottfried Fischer: „Meine Frau wird jeden Tag schöner“

Schauspieler Ottfried Fischer („Der Bulle von Tölz“, 66) genießt die Flitterwochen mit seiner Frau Simone Brandlmeier (49) am Wörthersee in Österreich.

„Ich kenne die Gegend gut, habe hier viele Bekannte durch meine Drehs früher bei 'Ein Schloß am Wörthersee'“, sagte er der „Bild“-Zeitung. „Es ist für mich ein bisschen wie nach Hause kommen.“ Die Natur sei so schön anzusehen. Und: „Die Berge geben mir innere Ruhe.“

Auch mit seiner Frau laufe es gut: „In meinem hohen Alter sind ja ständig Flitterwochen.

Otti Fischer: „Meine Frau wird jeden Tag schöner“

Schauspieler Ottfried Fischer („Der Bulle von Tölz“, 66) genießt die Flitterwochen mit seiner Frau Simone Brandlmeier (49) am Wörthersee in Österreich. „Ich kenne die Gegend gut, habe hier viele Bekannte durch meine Drehs früher bei „Ein Schloß am Wörthersee““, sagte er der „Bild“-Zeitung (Donnerstag). „Es ist für mich ein bisschen wie nach Hause kommen.“ Die Natur sei so schön anzusehen. Und: „Die Berge geben mir innere Ruhe.“

Auch mit seiner Frau laufe es gut: „In meinem hohen Alter sind ja ständig Flitterwochen.

Ottfried Fischer

Otti Fischer hat seine Lebensgefährtin geheiratet

Der Kabarettist Ottfried Fischer und seine langjährige Lebensgefährtin Simone Brandlmeier haben geheiratet - ganz heimlich und mit nur wenigen Gästen. „Ich bin jetzt von meinem Gefühl her ein treusorgender Ehemann“, sagte Fischer scherzend am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in München.

Lediglich rund 20 enge Verwandte und Freunde waren dabei: Der 66-jährige Schauspieler („Der Bulle von Tölz“) und seine 17 Jahre jüngere Verlobte gaben sich am vergangenen Freitag in einem Standesamt ihrer niederbayerischen Heimatstadt Passau das ...

Ottfried Fischer und seine Lebensgefährtin Simone Brandlmeier

Spätes Glück: Otti Fischer heiratet Lebensgefährtin

Der Kabarettist Ottfried Fischer und seine langjährige Lebensgefährtin Simone Brandlmeier haben geheiratet - ganz heimlich und mit nur wenigen Gästen. „Ich bin jetzt von meinem Gefühl her ein treusorgender Ehemann“, sagte Fischer scherzend am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in München.

Lediglich rund 20 enge Verwandte und Freunde waren dabei: Der 66-jährige Schauspieler („Der Bulle von Tölz“) und seine 17 Jahre jüngere Verlobte gaben sich am vergangenen Freitag in einem Standesamt ihrer niederbayerischen Heimatstadt Passau das ...

In der Villinger Altstadt war im verganenen Jahr die Blumenpracht an Fronleichnam noch zu sehen.

Kein Blumenteppich an Fronleichnam

Meterlange Blumenteppiche hüllten im vergangenen Jahr die Villinger Innenstadt in ein Festkleid. Zahlreiche Besucher kamen zusammen, um das Blütenmeer zu bestaunen. Aufgrund der Pandemie muss in diesem Jahr allerdings auf die bunte Prozession am Fronleichnamsfest verzichtet werden.

Bunte Blumenteppiche und geschmückte Altäre verwandeln die Villinger Innenstadt Jahr für Jahr in ein Blütenmeer. Zahlreiche Gläubige ziehen an Fronleichnam durch die Stadt, um die bleibende Gegenwart Jesu Christi zu feiern.

 Neue Aufgaben für das Heroldstatter Kinderhaus-Personal in Corona-Zeiten: Die Erzieherinnen Jasmin Vetter und Simone Fischer-Di

Erzieherinnen jäten, setzen, putzen, streichen und montieren

Unkraut jäten, Hecken schneiden, Bäume setzen, Fenster putzen, den Boden schrubben oder ein Holzhaus streichen: Das waren in den vergangenen Wochen Aufgaben von Erzieherinnen des Heroldstatter Kinderhauses. Besondere Zeiten und besondere Situationen bedeuteten für das Kinderhauspersonal neue Aufgaben und Herausforderungen.

Die Erzieherinnen konnten bei ihren Arbeiten in neue Berufsfelder hineinschnuppern und neue Erfahrungen auf anderen Gebieten sammeln – Aufgaben, die sie insgesamt gerne ausgeführt haben.

Pfarrer Andreas Schulz (von links) und Pfarrer Michael Schuhmacher bereiten die Kirche für die kommenden Gottesdienste vor. Mit

„Wir sind froh, dass wir wieder Gottesdienste feiern können“

Villingen-Schwenningen (sbo) - Nach den schrittweisen Lockerungen des Corona-Lockdowns kehrt langsam auch bei den Kirchen wieder etwas Normalität zurück. Ab dem Wochenende werden auch in VS-Schwenningen wieder Gottesdienste stattfinden – wenn auch nicht so, wie es vor Corona war. In Villingen vorerst noch nicht.

Die katholische Seelsorgeeinheit wird am Wochenende vier Gottesdienste in der St. Franziskus-Kirche in VS-Schwenningen feiern, den Ersten bereits am Samstag ab 18 Uhr.