Suchergebnis

Simon Rattle

Promi-Geburtstag vom 19. Januar 2020: Simon Rattle

Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker galten als „Dream Team“ trotz der manchmal turbulenten Zusammenarbeit. Als Rattle 2018 - nach 16 Jahren - in seine Heimat zurückkehrte, um das London Symphony Orchestra zu übernehmen, versprachen sich die Briten davon frische Interpretationen, mutige Ideen und natürlich klingelnde Kassen.

An diesem Sonntag feiert Simon Rattle seinen 65. Geburtstag mit dem Taktstock in der Hand: Das London Symphony Orchestra spielt Ludwig van Beethovens „Christus am Ölberge“ und Alban Bergs Violinkonzert ...

Freies Land

Christian Alvarts Nachwende-Krimi „Freies Land“

Blühende Landschaften sehen anders aus. Wenn die Kamera in Christian Alvarts Thriller „Freies Land“ aus der Hubschrauberperspektive über ostdeutsche Fluss- und Sumpfgebiete gleitet, wird es brenzlig.

Der Himmel grauverhangen, die Felder verdörrt - Markus Bach und Patrick Stein, die beiden Ermittler, rasen im alten Mercedes über vereiste Erdwege, vorbei an Fabrikruinen und leerstehenden Häusern. Es sieht ziemlich ungemütlich aus in diesem schwarzen Krimi, der in der unmittelbaren Nachwendezeit spielt.

Ein hochkarätiges Trio fürs Markdorfer Neujahrskonzert: von links die Trompeter Hermann Ulmschneider und Tobias Zinser sowie Org

Strahlende Trompeten begrüßen das neue Jahr

Zahlreiche Zuhörer sind am ersten Abend des neuen Jahres zum festlichen Neujahrskonzert mit den Trompetern Hermann Ulmschneider und Tobias Zinser sowie Gregor Simon an der Orgel in die St. Nikolauskirche gekommen.

Stimmungsvoll war der Rahmen mit den Lichtern am Weihnachtsbaum und den Kerzen am Altar und am Hochaltar. Hell leuchtete das weihnachtliche Hochaltarbild mit den musizierenden Engeln über der heiligen Familie. Musizierende Engel schienen auch von der Empore aus Freude zu verkünden.

Weihnachtlich ist es in der Stadthalle zugegangen. Im Bild unterhalten Anita und Alexandra Hofmann die begeisterten Zuhörer.

Bergweihnacht trifft mitten ins Herz

Mit ganz viel Liebe, verpackt in einer besinnlichen Weihnachtsatmosphäre, hat die Klingende Bergweihnacht am Sonntag in der Tuttlinger Stadthalle die Gefühlswelt der rund 800 Zuhörer getroffen und damit deren Alltag für mehrere Stunden vergessen gemacht.

Verantwortlich dafür waren die Protagonisten um die Feldberger, Anita und Alexandra Hofmann sowie Robin Leon, die einen Tourstopp in Tuttlingen einlegten. Moderator Hansy Vogt zeigte sich zunächst gewohnt humorvoll, schüttelte die passenden Weihnachtswitze aus dem Ärmel und kündigte ...

Zwei Personen wandern durch einen schneebedeckten Wald

Zu Fuß durch den Schnee: Wo Weitwandern im Winter möglich wird

Es schneit. Und schneit. Und schneit. Es schneit immer weiter. Die Schneeberge, die sich am Straßenrand und auf Parkplätzen türmen, sind mittlerweile meterhoch. Das Leutaschtal müsste eigentlich aussehen, wie sich ein Disney-Zeichner die Alpen im Winter vorstellt. Doch dieser Anblick bleibt vorerst eine Fantasie: Die Sicht reicht in diesem Schneegestöber nur ein paar Meter weit.

Die sportlich gekleideten Frauen und Männer holen also nicht nur Mütze und Handschuhe hervor, sondern auch Regenhüllen für die Rucksäcke, Gamaschen für die ...

Simon Hirscher (stehend) brilliert mit seinem Solo-Part.

In der Argentalhalle lässt der Musikverein Laimnau es weihnachten

Schon eine Stunde vor Konzertbeginn ist das Publikum am ersten Weihnachtsfeiertag so zahlreich in die Argentalhalle geströmt, dass bald jeder Stuhl besetzt war. Der prominente Termin inmitten der Feiertage ist alljährlich ein Höhepunkt für Besucher und den Musikverein Laimnau. Dieser zog alle Register und verwandelte die Halle in einen festlich geschmückten Raum voller Klangvielfalt.

Die Jugendkapelle unter Leitung von Eva Weiß präsentierte mit „Young Fanfare“, „Zauberland“ und „Rocking Fantasy“ drei schwungvolle Kompositionen.

Seit 40 Jahren ist es in Irndorf Tradition, dass eine Gruppe junger Frauen durch die Straßen zieht und Senioren besucht, um ihne

Junge Frauen schenken Irndorfer Senioren Zeit

Die Geschenke und das Festmenü stehen an Heiligabend und an den Weihnachtsfeiertagen oft im Mittelpunkt des Geschehens. In Irndorf stellen mehr als zehn Mädchen und junge Frauen die eigenen Wünsche hinten an. Denn: Sie schenken an Heiligabend den älteren Dorfbewohnern etwas Besonderes – einen Hausbesuch in Form einer netten Geste, die für Senioren einen unbezahlbaren Wert besitzt.

Was die katholische Landjugend unter der Leitung von Angelika Hipp in Irndorf vor rund 40 Jahren ins Leben gerufen hat, ist heute in der rund 700 ...

 Krippenspiel bei der katholischen Kirchengemeinde Laichingen an Heiligabend: Engel an der Krippe.

Schaf des Hirtenjungen Simon taucht in der Krippe auf

Ergreifend ist die Krippenfeier an Heiligabend in der katholischen Kirche Maria Königin gewesen. Am Krippenspiel nahmen in diesem Jahr 25 Kinder im Alter zwischen vier und 14 Jahren teil, die die Weihnachtsgeschichte „Die vier Lichter des Hirten Simon“ im Altarraum der Kirche aufführten. Sehr gut besucht war der Gottesdienst, der die vielen Besucher, insbesondere die Kinder, auf das Weihnachtsfest einstimmen sollte. Ein neues Team um Erika Gebauer hatte das schöne Krippenspiel mit vielen Hirten und Engelchen einstudiert.

 Die Jugendkapelle hatte einen großen Auftritt beim Konzert in Unterschneidheim.

Drei Kapellen begeistern beim Jahreskonzert

Das Jahreskonzert des Musikvereins Unterschneidheim ist auch die Premiere des neuen Dirigenten Ulrich Sachs gewesen. Er ist dem Verein schon lange verbunden, er hat dort Trompete gelernt, sein Vater war Vorsitzender. Zum Jahresabschluss präsentierten sich alle Ensembles mit einem vielfältigen Programm.

Das Konzert begann mit der 29-köpfigen Nachwuchsgruppe von Sebastian Matz. Die jungen Musiker begannen ihren Part mit „Let it snow, let it snow, let it snow“, „Wavin‘ Flag“ und „Sweet Caroline“ und rockten als Zugabe noch „Smoke on ...

Musikverein holt Tabaluga nach Bärenthal

Musikverein holt Tabaluga nach Bärenthal

Der Musikverein Bärenthal hat seinen 50. Geburtstag in diesem Jahr ausgiebig gefeiert und zum Abschluss an sein Jubiläumsjahr am Samstag ein facettenreiches Kirchenkonzert mit mehr als 100 Zuhörern gespielt.

Bevor der Abend richtig Fahrt aufnahm, gehörte der erste Applaus dem neunjährigen Jungmusikanten Noah Ziegler, der an seiner Posaune sein erstes Solo mit „Lasst uns froh und munter sein“ meisterte.

Im Anschluss brachten die mehr als 40 Musiker ihre Blasmusikinstrumente in Stellung, ehe Dirigent durch das Stück „In ...