Suchergebnis


Sportwart und Trainer Alexander Berger hat mit seinen Schützlingen auf dem Wirtsberg bei Bartholomä seine Basis.

Schnee statt Medaillen

Auf einer Fläche von 300 auf 100 Meter fängt vielleicht alles an. Dort oben, auf 701 Meter auf dem Wirtsberg, herrschen bestensfalls einigermaßen gute Bedingungen für Wintersport. Der jüngste Schneefall bescherte den Langläufern vom Skiclub Heubach-Bartholomä wieder wertvolle Trainingsminuten auf passenden Untergrund. 50 Meter Höhenunterschied zur Skihütte des Vereins machen viel aus. „Das Klein-Klima da oben ist super“, sagt Alexander Berger zu der Fläche, umgeben von Tannen.

Schempp muss auf Start in Mixed-Staffel verzichten

Biathlet Simon Schempp muss aufgrund von Halsschmerzen kurzfristig auf seinen Einsatz in der deutschen Mixed-Staffel bei den Olympischen Winterspielen verzichten. Er wird von Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer ersetzt. Der 30-Jährige nimmt Schempps Rolle als Schlussläufer des deutschen Quartetts ein. Das teilte der Deutsche Skiverband knapp vier Stunden vor dem Rennen in Pyeongchang mit. Die Staffel läuft demnach in der Besetzung Vanessa Hinz, Laura Dahlmeier, Erik Lesser und Peiffer.

Schempp und Fourcade

Biathlet Schempp holt Olympia-Silber

Auf die Biathleten ist im deutschen Team bei den Olympischen Winterspielen weiter Verlass. Simon Schempp holte am neunten Wettkampftag die Silbermedaille im Massenstart, in einer Zentimeter-Entscheidung gegen Superstar Martin Fourcade war sogar Gold möglich.

Im Medaillenspiegel hat die deutsche Mannschaft aber den Spitzenplatz verloren. Norwegen kletterte am Sonntag nach zwei weiteren Goldmedaillen durch Ski-Freestyler Oystein Braaten im Slopestyle und die Langlauf-Herren in der Staffel auf Platz eins.

Schempp holt im Olympia-Massenstart in Pyeongchang Silber

Biathlet Simon Schempp hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Massenstart die Silbermedaille gewonnen. Der Weltmeister musste sich am Sonntag nur Olympiasieger Martin Fourcade aus Frankreich im Foto-Finish geschlagen geben.

Simon Schempp

Silber für Biathlet Schempp - Norwegen überholt Deutschland

Auf die Biathleten ist im deutschen Team bei den Olympischen Winterspielen weiter Verlass. Simon Schempp holte am neunten Wettkampftag die Silbermedaille im Massenstart, in einer Zentimeter-Entscheidung gegen Superstar Martin Fourcade war sogar Gold möglich.

Im Medaillenspiegel hat die deutsche Mannschaft aber den Spitzenplatz verloren. Norwegen kletterte nach zwei weiteren Goldmedaillen durch Ski-Freestyler Oystein Braaten im Slopestyle und die Langlauf-Herren in der Staffel auf Platz eins.

Nur Biathleten um Olympiasieger Peiffer am Sonntag mit Chancen

Nur die Biathleten haben heute bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang eine echte Chance auf weitere deutsche Medaillen. Die Skijäger um Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer und Massenstart-Weltmeister Simon Schempp wollen den beiden Topfavoriten Johannes Thingnes Bö und Martin Fourcade ein Schnippchen schlagen. Im Massenstart dürften die beiden Olympiasieger aus Norwegen und Frankreich allerdings nur schwer zu schlagen sein. In den weiteren fünf Entscheidungen hat das deutsche Olympia-Team keine realistischen Medaillenchancen.


Laura Dahlmeier, hier bei ihrem Sieg in der Verfolgung.

Zu viel Wind: Dahlmeier muss warten – Rennen auf Donnerstag verlegt

Die zweimalige Olympiasiegerin Laura Dahlmeier muss auf ihren nächsten Einsatz warten. Wegen anhaltend starker Winde wurde das Einzelrennen der Biathlon-Frauen am Mittwoch abgesagt und auf Donnerstag verschoben. Damit kommt es am sechsten Olympia-Tag zu einem Biathlon-Doppel. Um 9.15 Uhr MEZ kämpfen zunächst die Skijägerinnen um die Medaillen, die Männer gehen um 12.30 Uhr MEZ in die Loipe.

Doll fehlt im Einzel

Die siebenmalige Weltmeisterin Dahlmeier wird über 15 Kilometer mit der Nummer 34 starten.

Sie schiebt den Stein, er muss fegen: Das Ehepaar Anastassija Brysgalowa und Alexander Kruschelnizki gewann Bronze im Curling.

Pärchenbetrieb auf Schnee und Eis

Viele prominente Pärchen, die durch den Sport zusammengewachsen sind, unterstützen sich bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea gegenseitig. Die Konzentration auf den eigenen Wettbewerb steht zwar im Mittelpunkt, der Rückhalt durch den Partner ist für viele Sportler aber wichtig.

Kombinierer Fabian Rießle und Langläuferin Sandra Ringwald freuen sich, dass sie erstmals zusammen bei Olympischen Spielen am Start sind. Allerdings: Sie wohnen nicht zusammen, da die Langläuferinnen im olympischen Dorf, die Kombinierer aber in einem ...

Laura Dahlmeier

Super Biathlon-Start: Gold für Dahlmeier, Bronze für Doll

Mit dem besten deutschen Auftakt der Olympia-Geschichte haben die deutschen Biathleten bei den Winterspielen in Pyeongchang eine große Show abgeliefert.

Mit der deutschen Fahne in der Hand stürmte Superstar Laura Dahlmeier zu ihrer zweiten Goldmedaille, kurz darauf strahlte Benedikt Doll über Bronze. Dreimal Gold und einmal Bronze in den ersten vier Entscheidungen in Südkorea - besser geht es kaum.

Den Anfang machte in den Verfolgungsrennen am Montag wieder Deutschlands Vorzeige-Skijägerin Dahlmeier, die nach zehn ...