Suchergebnis


Der Deißlinger Robin Lambrecht (Nr.15) meldete den Frittlinger Torjäger Arenc Palluqi (Nr.7) fast vollständig ab.

FC Frittlingen scheitert an der SG Deißlingen/Lauffen

Der FC Frittlingen ist in der Relegation zur Fußball-Bezirksliga Schwarzwald gescheitert. Der FCF verlor am Sonntag vor 400 Zuschauern in Herrenzimmern gegen die SG Deißlingen/Lauffen 0:2. Die SG steht dadurch im Relegations-Endspiel am kommenden Sonntag in Mühlheim gegen die SG Böhringen/Dietingen.

Zunächst sah es auf dem Sportgelände des SV Herrenzimmern nicht nach einem Erfolg der Mannschaft von SG-Trainer Peter Grütering aus. Denn der FC Frittlingen erwischte den besseren Start und hatte nach 90 Sekunden durch einen Kopfball von ...

An der Ausfahrt vom Seepark-Center auf die Otterswanger Straße kommt es offenbar immer wieder zu brenzligen Situationen. Laut Po

Behörden lehnen Tempo 70 beim Seepark-Center ab

Auf dem Abschnitt der Otterswanger Straße am Seepark-Center bleibt es bei einer Höchstgeschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde. Das ist das Ergebnis einer Verkehrsschau von Polizei, Pfullendorfer Ordnungsamt und Sigmaringer Landratsamt. „Die Kommission hat den Antrag auf Tempo 70 abgelehnt“, sagt Ordnungsamtsleiter Simon Klaiber. Doch auch wenn offenbar mehrere objektive Faktoren gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung sprechen, stößt das Ergebnis der Verkehrsschau auf massive Kritik.

Joachim Löw

So sieht man die Fußball-WM im Fernsehen

Die Fußball-Fans freuen sich auf spannende Spiele, die TV-Sender auf hohe Quoten. Die Weltmeisterschaft in Russland ist auch medial ein Höhepunkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Wo sind die Spiele zu sehen?

ARD und ZDF haben sich wieder die WM-Rechte gesichert und zeigen alle 64 Spiele live. Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender haben aber auch Sub-Lizenzen an Sky verkauft. 25 Partien zeigt der Pay-TV-Sender für seine Kunden.


Die Herren 50 der Tennisabteilung des VfL Munderkingen starteten mit einem Sieg in ihre erste Verbandsstaffel-Saison.

Gelungener Start der Herren 50

Die Tennis-Teams des VfL Munderkingen sind in die Saison 2018 gestartet. Die Damen und Herren I gewannen ihre Auftaktpartie ebenso wie die Herren 50, die erstmals in der Verbandsstaffel antraten.

Ein langer Sonntag war es für die Damen des VfL Munderkingen, die zu Gast beim TC Warthausen I waren. Auf zwei Plätzen holten sie sich eine 4:2-Führung nach den Einzeln, somit musste noch ein Doppel geholt werden. Nach hart umkämpften Ballwechseln gelang es ihnen, zwei Doppel für Munderkingen zu gewinnen und somit mit einem 6:3-Sieg ...

Fußball im Fernsehen

So sieht man die Fußball-WM im Fernsehen

Die Fußball-Fans freuen sich auf spannende Spiele, die TV-Sender auf hohe Quoten. Die WM in Russland ist auch medial ein Höhepunkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten:

Wo sind die Spiele zu sehen?

ARD und ZDF haben sich wieder die WM-Rechte gesichert und zeigen alle 64 Spiele live. Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender haben aber auch Sub-Lizenzen an Sky verkauft. 25 Partien zeigt der Pay-TV-Sender für seine Kunden.

Wer zeigt welche Spiele?


Mit dem 21-jährigen Mittelfeldspieler Narciso Filho vom Landesliga-Absteiger TSG Ehingen hat Laupheim sich im Offensivbereich v

Olympia: Filho kommt – Hammerschmied geht

Der FV Olympia Laupheim rüstet sich weiter für die kommende Saison in der Fußball-Verbandsliga. Mit dem 21-jährigen Mittelfeldspieler Narciso Filho vom Landesliga-Absteiger TSG Ehingen hat Laupheim sich im Offensivbereich verstärkt.

Filho soll mit den bisherigen Stürmern Simon Dilger und Ivan Vargas Müller sowie dem schon bekannten Zugang Isaak Athanasiadis aus Reinstetten die Qualität im Angriffsspiel der Laupheimer erhöhen. „Ich denke schon, dass wir mit Filho einen sehr guten Mann verpflichten konnten, den auch andere Vereine ...

Oberzell ist einfach effektiver

Der FC Ostrach hat die Saison in der Fußball-Landesliga am Samstag mit einer 0:4-Niederlage (Halbzeit: 0:2) gegen den SV Oberzell beschlossen. Dabei machte vor allem die Effektivität den Unterschied aus. Während die von Achim Pfuderer trainierten Gäste ihre Chancen nutzten und aus sechs Gelegenheiten vier Tore machten, ließ Ostrach vor rund 100 Zuschauern seine Chancen liegen.

Der Nachmittag begann in Ostrach mit Verabschiedungen. Vor dem Spiel gab es ein Dankeschön für Dieter Styben, Michael Eisele, Lukas Maier und Simon Kober.

TSV-Verteidiger Manuel Müller (links) setzt sich gegen SG-Kapitän Armin Kempter durch. Am Ende besiegt Meckenbeuren Meister Kißl

TSV Tettnang bestreitet Abstiegsrelegation

Der TSV Tettnang kann sich beim SV Weingarten bedanken, der den Relegationsplatz am letzten Spieltag in der Landesliga Staffel IV halten konnte – dank der Schützenhilfe des TSV Berg und FV Ravensburg II. Damit bleibt es in der Fußball-Bezirksliga Bodensee bei drei direkten Absteigern. Dritter Absteiger ist der SV Haisterkirch, der zusammen mit der SG Aulendorf und dem TSV Ratzenried den Gang in die Kreisliga A antreten muss. Der TSV Tettnang muss in die Abstiegsrelegation.

Erolzheim erreicht Relegation durch Tore in der Nachspielzeit

Erolzheim erreicht Relegation durch Tore in der Nachspielzeit

Herzschlagfinale um den Relegationsplatz in der Fußball-Kreisliga A I: Der SV Erolzheim hat die Relegation in Kirchdorf erst durch zwei Treffer in der Nachspielzeit erreicht. In der Bezirksliga-Relegation geht es am Dienstag für den SVE am Dienstag, 12. Juni, um 18 Uhr in Reinstetten gegen den SV Baustetten. Die Siege des SV Stafflangen und des FC Mittelbiberach bleiben somit wertlos. Winterstettenstadt wird den 13. Tabellenplatz nicht mehr los. Meister Ummendorf feiert zum Abschluss noch einen Kantersieg gegen den SV Ochsenhausen II.

Manuel Just zum Oberbürgermeister von Weinheim gewählt

Manuel Just heißt der neue Oberbürgermeister von Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis). Bei der Wahl zum Rathauschef in der 45 300 Einwohner zählenden Großen Kreisstadt an der Bergstraße setzte sich der 39 Jahre alte parteilose Bürgermeister der Nachbargemeinde Hirschberg am Sonntag mit 68,42 Prozent der Stimmen klar durch. 11 718 Weinheimer stimmten für ihn.

Die anderen sechs Bewerber um die Nachfolge des nach 16 Amtsjahren nicht mehr kandidierenden 60 Jahre alten Stadtoberhaupts Heiner Bernhard (SPD) waren chancenlos.