Suchergebnis


Das Duell der beiden Bezirksliga-Aufsteiger SV Bubsheim (gelb) gegen den SV Winzeln wurde von beiden Teams mit viel kämpferisch

SC 04 und Trossingen starten mit Auswärtssiegen

Mit sieben Paarungen ist die Fußball-Bezirksliga Schwarzwald in die Saison 2018/2019 gestartet. Dabei haben der SC 04 Tuttlingen (3:0 bei der SG Böhringen/Dietingen) und die SpVgg Trossingen (4:1 bei der SpVgg 08 Schramberg) deutliche Auswärtssiege feiern können. Erster Tabellenführer ist der SV Zimmern II, der den BSV 07 Schwenningen auf dessen Gelände mit 6:0 deklassierte. Ein überzeugendes 4:0 gelang dem SV Villingendorf gegen die SpVgg Bochingen.


Schlussmann Kai Dreher vom SV Egesheim (weiß) hielt gegen die SG Seitingen-Oberflacht was zu halten war. Der Spielertrainer im

VfL Nendingen gewinnt bei Fatihspor 5:0

Am ersten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A 2 sind die großen Überraschungen ausgeblieben. Den höchsten Tagessieg schaffte der VfL Nendingen mit 5:0 bei Fatihspor Spaichingen. Das einzige Remis gab es in Denkingen (2:2 gegen Kolbingen). Der SV Renquishausen war spielfrei.

SV Tuningen – FC Frittlingen 6:3 (4:2). - Tore: 0:1 (11. Minute) Julian Zepf, 1:1 (20.) Eigentor, 2:1 (24.) Luca Ruggia, 3:1 (26.) Mike Gößwein, 3:2 (32.) Jonas Betting, 4:2 (36.


Fabian Czaker traf für Hollenbach gegen Laupheim (hier Dominik Ludwig).

Die Olympia verpatzt den Einstand

Verbandsliga-Aufsteiger Olympia Laupheim hat in seinem ersten Saisonspiel gegen Hollenbach trotz einer frühen Führung als Verlierer vom Platz gehen müssen. Die als Mitfavorit gehandelten Gäste aus der Hohenlohe ließen sich nach dem schnellen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und setzten den spielentscheidenden Treffer zum 1:2 nach einer knappen Stunde Spielzeit.

„Wir müssen uns schnellstens an das höhere Niveau, das schnellere Tempo und die höheren Anforderungen in der Verbandsliga gewöhnen“, analaysierte Olympia-Coach Hubertus ...

Im WfV-Pokal war für die Verbandsligaspieler des FC Wangen (in Rot) schon in der ersten Runde Schluss: Der Landesligist FC Ostra

Saisonstart ohne Cheftrainer

Am Samstag beginnt für den FC Wangen um 12.30 Uhr die Saison 2018/19 in der Fußball Verbandsliga Württemberg. Am ersten Spieltag gastieren die Wangener beim SSV Ehingen-Süd in Kirchbierlingen.

Die Sommervorbereitung, die wohl unbeliebteste Zeit der Fußballer, ist nun auch beim FC Wangen zu Ende und es geht in der Verbandsliga wieder um Punkte. Einige Testspiele und viele Trainingseinheiten hat der FCW absolviert, mit denen Trainer Günther Gollinger, der aktuell den im Urlaub weilenden Cheftrainer Adrian Philipp vertritt, im Großen ...


Silvio Battaglia hat den TSV Berg im Sommer verlassen und ist zum 1. FC Rielasingen-Arlen gewechselt.

Fußball-Landesliga IV – Namen & Zahlen

In der Fußball-Landesliga IV hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

TSV Berg

Zugänge: Marvin Methner (SSV Reutlingen), Vlad Munteanu (TSB Ravensburg), Raphael Schmid, Dominik Damjanovic (SV Weingarten), Nico Hummel (FV Olympia Laupheim), Jannik Ikendo Wanner (FV Ravensburg), Benjamin Kaufmann (SC Austria Lustenau). Abgänge: Heiko Wenzel (FV Altshausen), Taner Ata, Thomas Lauinger, Fabian Schnitzer (TSV Berg II), Silvio ...

Janik Riegger (Mitte) setzte sich mit dem SV Muttensweiler beim SV Äpfingen, hier mit Axel Andres (l.) und Florian Steiner, durc

Bezirkspokal: Favoriten geben sich keine Blöße

Keine Überraschungen hat es in der zweiten Runde des Fußball-Bezirkspokals am Mittwochabend gegeben. Die Favoriten gaben sich keine Blöße und zogen ins Achtelfinale ein.

SV Baustetten II – SV Burgrieden 0:1 (0:1). Die Gäste waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft. Robyn Kröner gelang in der 27. Minute mit dem 1:0 der Gäste das Tor des Tages. Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen. Am verdienten Gästeerfolg änderte sich allerdings nichts mehr.


Der SV Bingen-Hitzkofen (li.: Stefan Knab, re.: Phillip Schneider) lässt dem SV Ölkofen keine Chance und siegt mit 9:1. Da kann

Bingen - Ölkofen 9:1, Ertingen überrascht

Eine Überraschung hat es in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals Donau gegeben. Die SG Ertingen/Binzwangen warf am Sonntagnachmittag den SV Uttenweiler aus dem Rennen und versetzte dem Bezirksligisten einen ersten Dämpfer. Ansonsten überraschte der deutliche Erfolg Bingen/Hitzkofens gegen Ölkofen. Das 9:1 machte deutlich, wohin die Mannschaft von Trainer Jan Engel in dieser Saison will.

Gruppe Riedlingen/Ehingen

TSV Riedlingen II - SV Unlingen 2:3 (2:1).

SC 04 Tuttlingen verpatzt Generalprobe

In einer Woche geht es für die Fußballer aus dem Bezirk Schwarzwald erstmals wieder um Punkte. Die beiden Mannschaften aus Mühlheim scheinen für den Auftakt gerüstet zu sein. Vor allem die SG Fridingen/Mühlheim zeigte starke Leistungen und blieb in zwei Testspielen in drei Tagen ohne Niederlage.

SC 04 Tuttlingen – VfL Mühlheim 2:5 (1:3). Für beide Mannschaften war es die Generalprobe vor dem Saisonstart. Die ersten Chance für die Hausherren vergab Kapitän Valerij Bogdanov.


Leutkirchs Nikica Vojnovic (rechts) gegen Dario Nikolic

Laupheim siegt 5:1 im Duell der Aufsteiger

Der FV Olympia Laupheim hat im WFV-Pokal sein Zweitrundenmatch beim FC Leutkirch mit 5:1 (2:1) gewonnen. Zwischendurch blitzte Leutkirchs Qualität beim Umschaltspiel auf, unterm Strich war der Sieg für die Olympia aber absolut verdient.

Im Duell der Aufsteiger – Laupheim ist als Landesligameister in die Verbandsliga zurückgekehrt und Leutkirch hat über die Relegation den Aufstieg in die Landesliga klargemacht – schafften es die Allgäuer 20 Minuten lang, ihren Kasten sauber zu halten.


Leutkirchs Nikica Vojnovic (rechts) gegen Dario Nikolic

FC Leutkirch unterliegt im Duell der Aufsteiger

Der FV Olympia Laupheim hat im WFV-Pokal sein Zweirundenmatch beim FC Leutkirch mit 5:1 gewonnen. Zwischendurch blitzte Leutkirchs Qualität beim Umschaltspiel auf, unterm Strich war der Sieg für die Olympia aber absolut verdient.

Im Duell der Aufsteiger – Laup- heim ist als Landesligameister in die Verbandsliga zurückgekehrt und Leutkirch hat über die Relegation den Aufstieg in die Landesliga klargemacht – schafften es die Allgäuer 20 Minuten lang, ihren Kasten sauber zu halten.