Suchergebnis

 Gut geblockt: Fabian Hosch und Philipp Herrmann.

Zu verhalten im Lokalderby: Volley Youngstars verlieren mit 1:3 beim Tabellenführer TSV Mimmenhausen

Die Volley Youngstars Friedrichshafen haben auch ihr drittes Spiel in der zweiten Volleyball-Bundesliga verloren. Im Lokalderby beim Tabellenführer TSV Mimmenhausen unterlagen die Häfler mit 1:3 (17:25, 19:25, 25:22, 20:25). Nichtsdestotrotz fuhren sie erhobenen Hauptes zurück nach Friedrichshafen. In Salem zeigte das Schlusslicht der zweiten Bundesliga gute Leistungen.

Mehr als ein Satzgewinn war gegen den Spitzenreiter aber nicht drin.

 Pascal Zippel ist mit seinen 19 Jahren der Erfahrenste im Team der YoungStars.

Junge Youngstars meistern Zweitliga-Debüt

Erstmals in der Zweiten Bundesliga zu spielen, ist für Nachwuchsvolleyballer eine Herausforderung. Die „neuen“ YoungStars hatten trotz der 1:3-Niederlagen in Dresden und Mainz am Anfang ihrer Ausbildungszeit am Friedrichshafener Bundesstützpunkt Volleyball einen guten Einstand.

Die gute Nachricht zuerst: Zuspieler Milan Kvrzic, Lovis Homberger, Philipp Herrmann, Tom Fust, Anton Jung, Simon Kohn, Carl Möller und Silvio Hellrigl haben ihr Debüt in der zweithöchsten deutschen Volleyballliga gut gemeistert.

RWE-Sieg

Bielefeld-Coach Neuhaus sauer - Özil gratuliert Essen

Arminia Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus war nach dem blamablen Erstrunden-Aus seiner Mannschaft im DFB-Pokal restlos bedient.

„Die erste Halbzeit ist nicht zu erklären, dafür habe ich momentan noch keine Begründung. Da muss ich die Mannschaft fragen“, sagte der 60 Jahre alte Coach des Bundesliga-Aufsteigers nach dem 0:1 (0:1) beim Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen.

Der entscheidenden Treffer war RWE-Torjäger Simon Engelmann in der 33.

Problemlos

BVB stark nach Favres Titel-Forderung

Borussia Dortmund ist bei der Rückkehr von Marco Reus mit einem Kantersieg in die 2. Runde des DFB-Pokals eingezogen. Der Bundesligist siegte am Montagabend beim Drittligisten MSV Duisburg mit 5:0 (3:0).

Bei seinem Comeback nach mehr als 220 Tagen Verletzungspause erzielte Reus in der 58. Minute das 5:0. Davor hatten Jadon Sancho (14.) per Handelfmeter sowie Jude Bellingham (30.), Thorgan Hazard (39.) und Axel Witsel (50.) für den Vizemeister getroffen.

Rot-Weiss Essen - Arminia Bielefeld

Viertligist Essen schmeißt Bielefeld aus dem Pokal

Nach der zweiten Sensation der ersten DFB-Pokalrunde flüchteten die enttäuschten Spieler von Arminia Bielefeld schnell in die Katakomben des Stadions.

Die Regionalliga-Fußballer von Rot-Weiss Essen dagegen feierten mit den 300 zugelassenen Fans den Einzug in die zweite Runde noch lange nach Spielende. Der Bundesliga-Aufsteiger unterlag am Montagabend beim Fußball-Viertligisten verdient mit 0:1 (0:1) und verpatzte seine Generalprobe fünf Tage vor dem Erstliga-Auftakt am Samstag bei Eintracht Frankfurt gründlich.

Fußball

Düren nach Sieg gegen Aachen im DFB-Pokal gegen Bayern

Coup des 1. FC Düren, große Freude bei Rot-Weiss Essen und beim RSV Meinerzhagen. Die drei Amateur-Clubs haben den Einzug in die Hauptrunde des DFB-Pokal geschafft. Für die größte Überraschung sorgte der Fünftligist aus Düren mit seinem Erfolg im Finale um den Mittelrhein-Pokal. Damit trifft er auf den großen FC Bayern. Der erst vor drei Jahren nach einer Fusion gegründete Verein besiegte im regionalen Endspiel in Bonn am Samstag den Viertligisten Alemannia Aachen mit 1:0 (1:0).

DFB-Pokal

Fünftligist Düren jubelt: Im DFB-Pokal gegen FC Bayern

Fußball-Fünftligist 1. FC Düren hat überraschend den Mittelrhein-Pokal gewonnen und damit das große Los gezogen: Die Amateure aus Nordrhein-Westfalen treffen in der ersten Runde des DFB-Pokals am 11. September auf den großen FC Bayern München.

Der erst vor drei Jahren gegründete Verein besiegte im regionalen Endspiel in Bonn den Viertligisten Alemannia Aachen mit 1:0 (1:0). Das Siegtor erzielte Adis Omerbasic in der 20. Minute. Vizemeister Borussia Dortmund wurde schon am 26.

 Jannik Brentel (rechts) hat mit seinen Angriffen wesentlich zum Sieg der YoungStars gegen Mimmenhausen beigetragen.

Überraschung vor Rekordkulisse: YoungStars besiegen Tabellenführer Mimmenhausen

Besser hätten sich die Volley YoungStars ihr Derby gegen TSV Mimmenhausen nicht ausmalen können. Rekordkulisse, ein spannendes Fünf-Satz-Spiel und am Ende eine jubelnde Heimmannschaft, die den Tabellenführer mit 3:2 (25:19, 26:24, 18:25, 18:25, 15:13) besiegt hat.

Die Leistung aus der Hinrunde zurechtrücken und sich für die klare 0:3-Niederlage revanchieren, waren die Ziele der Häfler vor dem Lokalderby in der zweiten Liga. Das war bereits nach wenigen Minuten geschafft.

Jannik Brentel (rechts) und seine Mitspieler empfangen Leipzig und Gotha in der ZF-Arena.

Volley YoungStars starten motiviert ins neue Volleyball-Jahr

Mit etwas Verspätung starten die Volley YoungStars ins Jahr 2020. Am Samstag empfängt das Friedrichshafener Talentteam L.E. Leipzig, am Sonntag geht’s in der ZF-Arena gegen Blue Volleys Gotha.

Die Hinspiele sind Trainer Adrian Pfleghar noch gut in Erinnerung - allerdings nicht in besonders guter. „Wir sind ohne Satzgewinn von unserer ersten Auswärtsreise zurückgekehrt“, sagt der YoungStars-Trainer. Hier habe man noch eine Rechnung aus der Hinrunde offen.

Die YoungStars Ben-Simon Bonin (Nummer 10) und Milan Krvzic (vorne rechts) mit der U18-Nationalmannschaft.

YoungStars spielen in der Spielpause

In der Liga haben die Volley YoungStars noch bis 25. Januar spielfrei. Viele Athleten sind in den vergangenen Wochen jedoch in verschiedenen Kadern im Einsatz gewesen.

Fabian Hosch und Philipp Hermann haben mit dem Team der ARGE BaWü an einem internationalen Turnier in Biella teilgenommen. In der Vorrunde Gruppenzweiter, haben sie anschließend das Halbfinale gegen P.V.L. Ciriè gewonnen. Im Finale unterlag das Team Baden-Württemberg zwar gegen Arti e Mestieri Rossa aus Turin.