Suchergebnis

Die Erbacher Judoka Mark Zeiss, Dimitrij Popp und Daniel Paulsin heimsen nicht nur bei den württembergischen Meisterschaften der

Ein ungewöhnliches und herausforderndes Sportjahr

Das Jahr 2021 war nach 2020 das zweite in Folge, das vom Coronavirus beeinträchtigt war und in dem die Pandemie und in der Folge die Politik mit ihren Entscheidungen vor allem im Amateur- und Breitensport oft Zeitplan und Ausmaß an Aktivitäten bestimmten. Zunächst waren Vereine und Sportler in einer Zwangspause, ehe sich im späten Frühjahr die Situation entspannte – was sich zum Jahresende hin schon wieder änderte. Es war ein herausforderndes Jahr für alle im Sport, aber es war auch eines, in dem Vereine viel geleistet haben, um unter ...

 Mitverantwortlich für die Offensivstärke des SSV Ehingen-Süd und die vielen Tore, die der Verbandsligist in der Vorrunde erziel

Offensivpower überdeckt Schwächen

Sein bestes Halbjahr der Vereinsgeschichte hat der SSV Ehingen-Süd hinter sich. Rang drei belegen die Kirchbierlinger nach der Verbandsliga-Vorrunde, knapp hinter dem Führungsduo Holzhausen/Hollenbach, außerdem erreichten sie im württembergischen Fußball-Verbandspokal erstmals das Halbfinale. Doch Trainer Michael Bochtler sieht noch Verbesserungsmöglichkeiten, vor allem die Balance von Abwehr und Angriff war nicht optimal.

Torarm waren Spiele mit Beteiligung des SSV Ehingen-Süd in der Hinrunde selten.

 Simon Dilger erzielte das einzige Tor des SSV Ehingen-Süd bei der Niederlage in Holzhausen.

Süd zieht im Spitzenspiel deutlich den kürzeren

Der SSV Ehingen-Süd hat das Spitzenspiel zum Abschluss der Vorrunde in der Fußball-Verbandsliga verloren. Beim neuen Tabellenführer FC Holzhausen unterlagen die Kirchbierlinger 1:5 (0:1). Das deutliche Ergebnis spiegelte nicht den Spielverlauf wider, doch war die Heimmannschaft gnadenlos effizient, und sie hatte Janik Michel in ihren Reihen. Der Top-Torjäger der Liga erzielte allein vier Treffer.

„Das Ergebnis ist schon brutal“, sagte Süd-Trainer Michael Bochtler, dessen Mannschaft gut angefangen hatte und über weite Strecken der ...

 Kapitän Kevin Ruiz (links, hier im Spiel gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen) fehlte wegen einer Verletzung einige Wochen, ist

Süd fährt zum Gipfeltreffen

Zum Abschluss der Vorrunde in der Fußball-Verbandsliga kommt es zum Gipfeltreffen. Der Spitzenreiter SSV Ehingen-Süd ist am Samstag (Anpfiff wurde um eine halbe Stunde vorverlegt auf 14 Uhr) beim Tabellenzweiten FC Holzhausen zu Gast. Dabei treffen nicht nur der Erste und der Zweite aufeinander, sondern auch die beiden torhungrigsten Teams der Liga.

52 Mal haben die Kirchbierlinger in ihren 18 Spielen der Verbandsliga-Runde schon getroffen, auf 43 kommt der in einem Ortsteil der Stadt Sulz am Neckar beheimatete FC Holzhausen.

 Verbandsliga-Spitzenreiter SSV Ehingen-Süd (links Filip Sapina) gewann sein Heimspiel gegen Hofherrnweiler-Unterrombach.

Ehingen-Süd behauptet Spitzenposition

Der SSV Ehingen-Süd hat seine Tabellenführung am vorletzten Spieltag der Vorrunde in der Fußball-Verbandsliga verteidigt. Nach Rückstand und dank einer starken zweiten Halbzeit bezwangen die Kirchbierlinger den Tabellenfünften TSG Hofherrnweiler-Unterrombach 3:1 (1:1).

Der Spitzenreiter tat sich zunächst schwer gegen alles andere als zweikampfscheue Gäste, die dem SSV zusetzten und dessen Spielaufbau früh störten. Süd kam kaum einmal vor das gegnerische Tor.

 Benjamin Gralla (Mitte) pausierte zuletzt gegen Heiningen, wird im Spiel von Ehingen-Süd in Gmünd aber wahrscheinlich wieder im

SSV Ehingen-Süd: Keine optimale Vorbereitung aufs Spiel in Gmünd

Die Vorrunde der Fußball-Verbandsliga ist auf der Zielgeraden, und der SSV Ehingen-Süd bekommt es in den nächsten drei Begegnungen ausschließlich mit Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel zu tun. Hofherrnweiler-Unterrombach und Holzhausen sind die Gegner an den beiden kommenden Wochenende, doch zuvor ist der Spitzenreiter beim Tabellensechsten 1. FC Normannia Gmünd zu Gast. Anpfiff am Samstag ist um 14.30 Uhr.

An das bisher letzte Aufeinandertreffen beider Vereine dürften sich die Kirchbierlinger ungern erinnern.

 Süd-Angreifer Simon Dilger (vorn) ist angeschlagen und gegen Heiningen am Samstag womöglich kein Kandidat für die Startelf.

Süd trifft auf einen schwer einzuschätzenden Gegner

Auf eine abstiegsgefährdete Mannschaft trifft der SSV Ehingen-Süd am 16. Spieltag der Fußball-Verbandsliga. Allerdings blieb der 1. FC Heiningen, der am Samstag, 14.30 Uhr, in Kirchbierlingen gastiert, zuletzt dreimal in Folge ungeschlagen. Davor hatte der Tabellensechzehnte zweimal hintereinander verloren, nachdem sich eine Zeitlang Siege und Niederlage abgewechselt hatten. „Der Gegner ist ein bisschen schwer einzuschätzen, wir wissen nicht wirklich, was auf uns zukommt“, sagt Süd-Trainer Michael Bochtler.

 Der SSV Ehingen-Süd (Marco Hahn, rechts, hier in einem früheren Spiel) gewann sein Verbandsliga-Spiel in Crailsheim.

Müder SSV löst Aufgabe in Crailsheim

Der SSV Ehingen-Süd hat seine Aufgabe beim TSV Crailsheim am 15. Spieltag der Fußball-Verbandsliga gelöst und liegt durch den 4:1-Erfolg weiter nur knapp hinter der Tabellenspitze. Beim vor der Partie Tabellenzwölften aus Crailsheim taten sich die Kirchbierlinger zunächst schwer, schossen nach Gleichstand zur Halbzeit aber noch einen klaren Sieg heraus.

Neben Kapitän Kevin Ruiz, der seit zwei Wochen wegen einer Verletzung fehlt, musste Süd-Trainer Michael Bochtler in Crailsheim auch auf Aaron Akhabue, Tim Bayer und Stammtorhüter ...

 Mannschaftliche Geschlossenheit: die Spieler des SSV Ehingen-Süd, die nach dem Coup gegen den Oberliga-Primus Freiberg unter de

Gemeinschaftswerk

Der Fußballabend am Mittwoch war reich an Überraschungen. Im DFB-Pokal schickte Borussia Mönchengladbach die Münchner Bayern ziemlich geschlagen nach Hause, der Zweitligist Karlsruher SC düpierte den Bundesligisten Leverkusen. Auch im Cup-Wettbewerb auf Verbandsebene gab es ein Ergebnis, das so nicht zu erwarten war. Doch das 3:1 des Verbandsligisten SSV Ehingen-Süd gegen den SGV Freiberg, der zuvor fast zweieinhalb Monate kein Pflichtspiel verloren hatte, war ebenso gerechtfertigt wie Gladbachs 5:0 gegen die Bayern.

 Die Süd-Abwehr mit Jan Deiss (l.) sorgte dafür, dass der derzeit beste Oberliga-Torschützen Marco Grüttner im Pokalspiel ausgin

WFV-Pokal: SSV Ehingen-Süd zieht ins Halbfinale ein

Der SSV Ehingen-Süd steht im Halbfinale des Verbandspokalwettbewerbs. Der Fußball-Verbandsligist schaltete im Viertelfinale am Mittwochabend den Oberliga-Spitzenreiter SGV Freiberg mit 3:1 (3:1) aus. Simon Dilger (2) und Jan-Luca Daur erzielten die Tore für die Kirchbierlinger, die sich den Platz in der Vorschlussrunde durch eine leidenschaftliche Vorstellung verdienten.

Dabei traf Süd auf einen Gegner, der die Partie ernst nahm und die Startelf gegenüber dem vergangenen Oberliga-Spiel nur auf drei Positionen verändert hatte – zwei ...