Suchergebnis

Grundgesetz

70 Jahre Grundgesetz: Wegmarken der deutschen Geschichte

Die Bundesrepublik wird 70. Ein Rückblick auf Grundgesetz, Grundlagenvertrag und große Koalitionen:

1949 - Das Grundgesetz tritt in Kraft. Erste freie Wahlen, Konrad Adenauer (CDU) wird Kanzler. Aus der Sowjetischen Besatzungszone entsteht die DDR, Wilhelm Pieck wird dort Präsident.

1951 - Das Bundesverfassungsgericht nimmt seine Arbeit auf.

1953 - In der DDR kommt es angesichts der schlechten Versorgungslage am 17.

Astronaut Alexander Gerst

Darum will „Astro-Alex“ kein Held und kein Superstar sein

Raumfahrer Alexander Gerst (43) will nicht als Held wahrgenommen werde. Bei einem Fest in seiner Heimatstadt, dem baden-württembergischen Künzelsau, betonte „Astro Alex“, wie wichtig es ihm sei, seine Faszination für die Raumfahrt an die nächste Generation weiterzugeben.

Raumfahrer will Faszination vermitteln „Aber eben nicht dadurch, dass ich hier stehe wie ein Superstar. Weil das bin ich nicht, ich bin ein ganz normaler Mensch.“

Sein Ziel sei dann erreicht, wenn Jungen und Mädchen nicht dächten: „„Der Gerst, das ist ...

Astronaut Alexander Gerst wird in Heimatstadt gefeiert

Mehrere Monate nach seiner Rückkehr von der Internationalen Raumstation (ISS) wird Astronaut Alexander Gerst (43) im Ländle erwartet. Seine Heimatstadt Künzelsau (Hohenlohekreis) bereitet dem Geophysiker heute einen feierlichen Empfang. Dazu sollen auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und der Chef der Europäischen Weltraumorganisation (Esa), Johann-Dietrich Wörner, kommen.

Gerst war im Dezember 2018 von seiner inzwischen zweiten Mission auf der ISS zurückgekehrt.

Früherer sowjetischer Kosmonaut Waleri Bykowski gestorben

Der frühere sowjetische Kosmonaut und Weltraum-Begleiter von DDR-Raumfahrer Sigmund Jähn, Waleri Bykowski, ist tot. Er sei bereits am Mittwoch mit 84 Jahren nahe Moskau gestorben, teilte das Kosmonautenausbildungszentrum „Juri Gagarin“ mit. Insgesamt verbrachte der gelernte Kampfpilot Bykowski mehr als 20 Tage im All. Beim Weltraumflug mit dem Deutschen Jähn 1978 war Bykowski Kommandant des sowjetischen Raumschiffes „Sojus 31“. Knapp acht Tage blieben die beiden im Weltraum und umkreisten 125 Mal die Erde.

Alexander Gerst

Alexander Gerst in Moskau gefeiert

Acht Wochen nach seiner Rückkehr von der Internationalen Raumstation (ISS) ist der Astronaut Alexander Gerst in Moskau gefeiert worden.

Moskau und das Sternenstädtchen seien schon fast wie ein zweites Zuhause für ihn geworden, sagte der 42-Jährige am Mittwoch bei einem Willkommensfest in der deutschen Botschaft.

Für den Geophysiker aus Künzelsau in Baden-Württemberg spielte die Hohenloher Band „Annaweech“ auf. Mit dabei waren auch der Kosmonaut Sergej Prokopjew und die US-Astronautin Serena Auñón-Chancellor, mit denen ...

Alexander Gerst

Deutscher Astronaut Gerst in Moskau gefeiert

Acht Wochen nach seiner Rückkehr von der Internationalen Raumstation (ISS) ist der Astronaut Alexander Gerst in Moskau gefeiert worden. Moskau und das Sternenstädtchen seien schon fast wie ein zweites Zuhause für ihn geworden, sagte der 42-Jährige am Mittwoch bei einem Willkommensfest in der deutschen Botschaft.

Für den Geophysiker aus Künzelsau in Baden-Württemberg spielte die Hohenloher Band „Annaweech“ auf. Mit dabei waren auch Kosmonaut Sergej Prokopjew und die US-Astronautin Serena Auñón-Chancellor, mit denen Gerst sechs Monate ...

Zwei der Menschen, die die Erde von oben gesehen haben, hat Zeiss zum Jahresauftakt eingeladen. Sigmund Jähn (links und Professo

Jahresauftakt bei Zeiss: Zwischen Mondlandung und Klassenarbeit

Sieben Monate bevor der erste Mensch einen Fuß auf den Mond setzt, startet Apollo 8 ins Weltall. Die Mission: Den Mond umkreisen und seine noch unbekannte Rückseite erforschen. Am Weihnachtstag 1968 fliegen die Astronauten Frank Borman, William Anders und James Lovell auf der Umlaufbahn des Trabanten, als Kommandant Borman das Raumschiff rotieren lässt. Plötzlich taucht die Erde am Seitenfenster auf. „Mann, ist das schön“, hört man William Anders auf dem Stimmenrekorder sagen.

Astro-Alex

„Astro-Alex“ Gerst verlässt Planet Erde

Zum Abschied bleibt von Alexander Gerst ein Feuerschweif als Gruß am Firmament. Rasch verdichtet er sich zu einem kleiner werdenden Punkt am Himmel über der kasachischen Steppe.

Nach zweieinhalb Jahren anstrengendem Training ist Deutschlands populärster Astronaut zur Internationalen Raumstation (ISS) gestartet. Mit einer Sojus-Rakete hob „Astro-Alex“ am Mittwoch vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur ab.

Zuvor genoss er noch einmal Alltägliches: „Eben aufgestanden und zum letzten Mal in 6 Monaten geduscht“, twittert er ...

Alexander Gerst

Gerst freut sich über Unterstützung von Sigmund Jähn

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst freut sich über die Rückendeckung von Raumfahrtlegende Sigmund Jähn bei seinem bevorstehenden Start in den Weltraum. „Es ist eine großartige Unterstützung, wenn man in dieser Rakete sitzt und weiß: Da sind Leute, die mit einem mitfiebern. Da fliegt es sich viel leichter in den Weltraum“, sagte Gerst am Dienstag auf dem russischen Kosmodrom Baikonur in Kasachstan. Am Mittwoch startet er von dort aus mit einem Russen und einer Amerikanerin zur Internationalen Raumstation (ISS).

Alexander Gerst

„Astro-Alex“ bereit für zweite ISS-Mission

Die Vorfreude auf seinen zweiten Flug zur Internationalen Raumstation (ISS) ist dem deutschen Astronauten Alexander Gerst anzumerken. Stolz posiert er auf dem russischen Weltraumbahnhof Baikonur vor der Sojus-Rakete, die ihn am Mittwoch ins All bringen soll.

Auf einem der Fotos, die er als „Astro_Alex“ bei Twitter veröffentlicht hat, tätschelt Gerst seine Rakete wie ein Jockey sein Pferd. Der Unterschied ist, dass es mehr als 20 Millionen Pferdestärken sind, die ihn in den Himmel katapultieren werden.