Suchergebnis

  Duftrohstoffe von Symrise: Das Unternehmen aus dem MDax könnte den gestrauchelten Zahlungsdienstleister Wirecard im Dax ersetz

Börse beeilt sich mit Wirecard-Nachfolge

Der Deutschen Börse kann es plötzlich nicht schnell genug gehen, das Skandalunternehmen Wirecard aus dem Deutschen Aktienindex Dax zu werfen. Kein Wunder, schließlich gilt es rückblickend als peinlicher Fehler, das betrügerische Unternehmen überhaupt in die Oberklasse der deutschen Wertpapiere befördert zu haben. Der Börsenbetreiber will am Donnerstag seine eigenen Spielregeln so ändern, dass sich Wirecard innerhalb weniger Tage aus dem Index schmeißen ließe.

Dieter Kempf

Überraschend erholt: Industrieaufträge steigen

Der Auftragseingang in der deutschen Industrie hat sich nach dem Einbruch in der Corona-Krise überraschend stark erholt. Nachdem das Ordervolumen schon im Mai um 10,4 Prozent zum April gestiegen war, gab es im Juni ein kräftiges Plus um 27,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilt.

Im März und April waren die Bestellungen eingebrochen, als in vielen Staaten die Wirtschaft im Kampf gegen die Pandemie größtenteils heruntergefahren wurde.

Technologiekonzern Siemens

Siemens überraschend stark in der Krise

Siemens hat sich in der Corona-Krise überraschend gut behauptet. Der Umsatz im dritten Quartal sank nur um fünf Prozent, das Ergebnis im fortgeführten Geschäft blieb sogar fast auf Vorjahresniveau, wie der Münchner Technologiekonzern am Donnerstag mitteilte. Verluste im Energiegeschäft, das Ende September an die Börse gebracht werden soll, halbierten den Konzerngewinn allerdings auf 539 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr wagte Siemens keine Gewinnprognose.

Joe Kaeser

Siemens überraschend stark in der Krise

Siemens hat sich in der Corona-Krise überraschend gut behauptet. Der Umsatz im dritten Quartal sank nur um fünf Prozent, das Ergebnis im fortgeführten Geschäft blieb sogar fast fast auf Vorjahresniveau, wie der Münchner Technologiekonzern mitteilt.

Verluste im Energiegeschäft, das Ende September an die Börse gebracht werden soll, halbierten den Konzerngewinn allerdings auf 539 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr wagte Siemens keine Gewinnprognose.

Siemens

Corona-Folgen: Siemens rechnet mit schlechten Quartalszahlen

Siemens wird am Donnerstag schlechte Quartalszahlen vorlegen - das hat Vorstandschef Joe Kaeser bereits angekündigt. Mit der „deutlichen Eintrübung des Geschäftsverlaufs“ werde Ende Juni allerdings auch die Talsohle erreicht sein, hatte Kaeser im Mai erklärt. Das Geschäft mit der Digitalisierung mit Kunden aus dem Maschinen, Auto- oder Flugzeugbau lief schlechter. Spannend dürfte sein, welches Ergebnis Siemens für das im September endende Gesamtjahr erwartet - da steht eine Prognose noch aus.

Roland Busch

Busch übernimmt Siemens-Chefsessel von Kaeser im Februar

Der Zeitpunkt des Führungswechsels bei Siemens ist zementiert. Der langjährige Vorstandschef Joe Kaeser wird den Stab mit Ablauf der Hauptversammlung im Februar an Roland Busch übergeben, wie der Aufsichtsrat des Technologiekonzerns entschied.

Allerdings wird Busch, wie bereits bekannt, am 1. Oktober 2020 bereits die Verantwortung für die Geschäftsaktivitäten und damit das Geschäftsjahr 2021 übernehmen, wie Siemens mitteilte. Joe Kaeser werde den Übergang „aktiv“ begleiten.

Roland Busch

Busch übernimmt Siemens-Chefsessel von Kaeser im Februar

Der Zeitpunkt des Führungswechsels bei Siemens ist nun zementiert. Der langjährige Vorstandschef Joe Kaeser wird den Stab mit Ablauf der Hauptversammlung im Februar an Roland Busch übergeben, wie der Aufsichtsrat des Technologiekonzerns am Mittwoch entschied. Allerdings wird Busch, wie bereits bekannt, am 1. Oktober 2020 die Verantwortung für das Geschäftsjahr 2021 übernehmen, wie Siemens mitteilte. Joe Kaeser werde den Übergang „aktiv“ begleiten.

Gilt als aussichtsreicher Kandidat für die Dax-Nachfolge von Wirecard: der Essenslieferservice Delivery Hero mit Sitz in Berlin.

Mit Essen auf Rädern in den Dax

Es ist ein erfrischender Kontrast zu Wirecard: Delivery Hero hat ein Geschäftsmodell, das jeder versteht. Wendige Motorroller und Fahrräder, deren Fahrer eifrig Tüten mit Essen von Restaurants in die Häuser tragen, waren während des Lockdowns sichtbarer denn je. Es gibt allerdings zwei Schönheitsfehler: Delivery Hero hat sich vor zwei Jahren von seinem Deutschlandgeschäft verabschiedet und konzentriert sich auf Wachstumsmärkte in Asien. Und das Unternehmen macht keinen Gewinn.

Siemens Healthineers

Siemens Healthineers: 16,4 Milliarden Dollar für US-Firma

Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers will sein Geschäft mit der Krebsforschung und -therapie durch eine milliardenschwere Übernahme deutlich ausbauen. Dazu strebt das Erlangener MDax-Unternehmen den Kauf des US-Konzerns Varian für 16,4 Milliarden Dollar (14 Mrd Euro) an. Finanziert werden soll die Übernahme nach Angaben vom Sonntag zum Teil über eine Kapitalerhöhung. Zudem stellt die Konzernmutter Siemens eine Brückenfinanzierung bereit.

Siemens Healthineers

Siemens Healthineers will US-Konzern Varian kaufen

Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers will sein Geschäft mit der Krebsforschung und -therapie durch eine milliardenschwere Übernahme deutlich ausbauen. Dazu strebt das Erlangener MDax-Unternehmen den Kauf des US-Konzerns Varian für 16,4 Milliarden Dollar (14 Mrd Euro) an.

Finanziert werden soll die Übernahme nach Angaben vom Sonntag zum Teil über eine Kapitalerhöhung. Zudem stellt die Konzernmutter Siemens eine Brückenfinanzierung bereit.